Digitaler Stromzähler für Hutschiene

Guten Tag,
ein Einfamilienhaus hat einen unerklrbar hohen Stromverbrauch - laut dem Stromzhler (Ferraris) des EVU. Wir wollen einerseits diese Angabe
berprfen und andererseits herausfinden, wo der Verbrauch stattfindet.
Dazu beabsichtige ich, einen digitalen Stromzhler Drehstrom fr Hutschienenmontage nach der Hauptsicherung einzubauen. Dann mchte ich die einzelnen LS nacheinander aus- und einschalten, um zu sehen, ber welchen der groe Verbrauch luft.
NH-Sicherung (HAK/Keller) | Zhler (ZK) | Hauptsicherung 63A (ZK) | *dig. Zhler* (Verteilung) | 4-pol. FI 63A (Verteilung)
1) Passt das so grundstzlich?
2) Was fr einen digitalen Zhler mchte ich kaufen? Hat der fr 180 von Hager [1] einen ernsthaften Vorteil gg. einem noname-Gert fr 40? Beispiel: [2], was ist da gemeint mit 3x5(80)A? Bzw. was ist der Nennstrom?
Wichtig ist mir, dass hier dieselbe Gre gemessen bzw. angezeigt wird wie der offizielle Zhler zhlt und die man auch bezahlt, Stichwort Wirkleistung/Scheinleistung.
Vielen Dank & viele Gre
Paul
[1] http://www.hager.de/produktkatalog-neuheiten/energieverteilung-und-zaehlerplatzsysteme/zaehler-und-messgeraete/energiezaehler/ec350/16326.htm http://tinyurl.com/9qcc94y
[2] http://www.amazon.de/Swissnox-Drehstromz%C3%A4hler-3x5-80A-Energieverbrauch/dp/B0032ON5YE/ref=sr_1_fkmr1_1?ie=UTF8&qid=1344782864&sr=8-1-fkmr1 http://tinyurl.com/8j964l6
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Paul Muster schrieb:

Das lässt sich doch relativ einfach durch Abschalten einzelner Kreise und entsprechender Zählerablesung/Beobachtung feststellen

Dazu hast du keine Befugnis. Wenn du die hättest, dann würdest du es wissen was richtig ist und würdest hier nicht fragen.

Das sieht man auch ohne jeden Eingriff! Bzw. Lösen der Blende zeigt dir, welcher Automat an welcher Phase hängt. Aber das ist ja auch nicht wichtig.

nein - die 63A-Sicherung ist vor dem Zähler!

Kommt drauf an. Ohne genaue Daten des Noname-Gerätes kann keiner die Frage beantworten

http://www.bg-etech.de/index.php?option=com_content&view=article&idS&ItemidW
Ich würde von der gleichen Firma (Swissnox) den Zähler mit 3x10(100) nehmen. Aber du solltest solche Sachen einem Elektriker überlassen.
Und wie gesagt, für dein Problem ist das nicht die Lösung. Das geht auch ohne Eingriffe. Geduld, Stoppuhr und ein Stück Papier reichen da.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@invalid.invalid (Wolfgang<du-bist-zu-doof-dazu-du-brauchst- einen-Elektriker>Gerber) schrieb:

Hurra! Der Sonntag ist gerettet! ;)
--

-> http://www.hinterfotz.de - Groesster Usenet-Comedian ever! <-
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.08.2012 16:59, schrieb Paul Muster:

Ja.
Nein, einen Swissnox hab ich selbst im Einsatz, und den hab ich mit professioneller Messtechnik überprüft, auch mit Lasten die für elektronische Zähler als problematisch gelten.

Geeicht/kalibriert bei 5A, belastbar bis 80A.

Dann müsstest du schon einen Ferrariszähler nehmen, aber die Abweichung ist sehr gering.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 12.08.2012 17:36, Dieter Wiedmann wrote:

Danke. Ich werde berichten, falls mir dennoch die Bude abgefackelt ist. ;-)

Wunderbar. Da http://www.swissnox.de/stromzahler/swissnox-b-watt-schmal-drehstrom-zahler-400v-3x10-80-a-stromzahler-lcd-kwh-50hz.html gibt es das Ding fr 40 versandkostenfrei.

Ok, auch fr diese Info vielen Dank.

Gut, schaumermal.
Vielen Dank fr diese hilfreiche Antwort
Paul
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Paul Muster schrieb:

Wie hoch?

Sinnvoll.
Wozu? Es geht doch nur im eine Diagnose - Stromzangen nehmen und schauen, ob der gemessene Strom zur Zähleranzeige paßt. Falls ja, ist der Zähler schonmal nicht der Übeltäter.

Auch ok. Geht aber völlig ohne zusätzliche Meßtechnik: Zähler beobachten, Umdrehungszeit stoppen. LS schalten und dasselbe nochmal - oder eben die Stromzange.

Unnötig.
Keinen.
Nimm ein Super-Duper-Spitzengerät. Aber nur leihweise.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 13.08.2012 21:10, Ralf . K u s m i e r z wrote:

Schwankend zwischen 500 und 700 W/h, wobei wir 200 bis 400 W/h nachvollziehen knnen.

"Stromzange"? Ein Zangen-Amperemeter? Alle drei Phasen in die Mitte der Zange fummeln? Hm, werde ich mal probieren. Ist ja alles schn isoliert und berhrungssicher mit den modernen LS-Automaten und FIs. Irgendwelche Tipps aus der Praxis, wie man das elegant macht? Pappscheibe basteln und alles mit Isolierband fixieren?

Das ist mir ehrlich gesagt zu aufwndig. Im Hauptverteiler gehen ca. 30 LS ab und in der UV nochmal 15.
Ich schaue mal, wie weit ich mit dem Zangen-Amperemeter komme. Danke fr den Hinweis.
Viele Gre
Paul
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Paul,
Du meintest am 13.08.12:

Aehemmm - diese Einheit ist zwar beliebt, aber meistens falsch.

Ja und?
In der UV erst mal 7 oder 8 der 15 Sicherungen aus, Zähler beobachten.
Wenn der belastenden Zweig dabei war: 4 Sicherungen wieder ein. usw. usw.
Ist insgesamt vielleicht 1 Stunden Sucherei.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 13.08.2012 22:29, Helmut Hullen wrote:

Ja, auch in diesem Fall. Wh/h sind gemeint.
mfG Paul
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Paul Muster:

Dann schreib doch gleich W.
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

[...]
Nur weils mathematisch das Gleiche wäre? Wenn er jetzt kWh/d geschrieben hätte, würdest Du das auch in eine Leistung umrechnen wollen?
--
____________
/schüüüüüüüß Martin Kienaß, Hamburg
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.08.12 11.49, schrieb Martin Kienass:

selbstverständlich. Wenn man weiß, dass 1 d = 24 h sind...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Kienass schrieb:

Hallo,
wenn man bei seinem Auto aus mittlerem Benzinverbrauch in l/100 km und anstehender Fahrstrecke ausrechnet wieviel Benzin man wohl brauchen wird kürzt man doch auch bis auf l statt km*l/km.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

1 l/100km (=dm^3/100km) ergeben gekürzt aber eigentlich 0,01 mm^2.
Siegfried
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das ist nicht der Punkt, auf den ich hinaus wollte. Ich bin einfach der Meinung, dass ein über einen längeren Zeitraum ermittelter Energieverbrauch etwas anderes ist als eine momentan abgerufene Leistung. Und diese Information darf man dann ruhig auch in der verwendeten Maßeinheit weitergeben, bzw. sie geht beim Kürzen verloren.
Die Aussage: "Ich habe 4.500kWh "Strom" verbraucht" bekommt doch erst dann einen Sinn, wenn man auch die Information über den entsprechenden Zeitraum bekommt, ein Jahr beispielsweise.
4.500kWh/a ist für mich ein anderes Maß als 514W, auch wenn es mathematisch das Gleiche zu sein scheint.
--
____________
/schüüüüüüüß Martin Kienaß, Hamburg
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Kienass schrieb:

Natürlich, denn das Pendant zum längerfristigen Energieverbrauch ist eine längerfristig anstehende Dauerleistung und nicht eine Momentanleistung. .

Es ist genau das gleiche, weder die durchschnittliche Dauerleistung noch die Jahresenergiemenge enhält eine Information über die zeitliche Verteilung.
Siegfried
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 14.08.2012 09:55, Ansgar Strickerschmidt wrote:

Wenn ich den durchschnittlichen Verbrauch in einer Stunde darstellen will, ist Wh/h verstndlicher.
mfG Paul
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Paul Muster schrieb:

Watt pro Stunde?
Ok, nächster Versuch.
(Erwartest Du ernsthaft sinnvolle Antworten, wenn Du Blödsinn verzapfst? Kriegst trotzdem eine: Laß die Finger davon.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 13.08.2012 23:19, Ralf . K u s m i e r z wrote:

Nein, ich meinte Wh/h.
mfG Paul
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Geile Einhait...
--
Seit ... nutze ich:
1960: Diese Erde. 1963: Fahrräder.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.