Drehstromstecker

X-No-Archive: Yes
begin quoting, Manuel Reimer schrieb:


Zwischen N und PE anklemmen.

Aber dann fliegt doch sie Sicherung raus, und es treten Kurzschlußstromeffekte (Lichtbögen, Stromkräfte) auf.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Jo ne, und das Ding stand unter Spannung!

Danken wir dem großen Meister, _dass_ die abgenudelt waren. Sonst hättest du den u. U. heute noch dran...
-An ' manche Leute haben Nerven :o) ' dreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Thank goodness. Darf ich annehmen, dass bei Falsch-Reinstecken nicht nur die Säge falschherum lief sondern das Teil auch unter Spannung stand?
-Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Eibach schrieb:

Getreu dem Sprichwort; Da steht jemand krftig unter Strom ;-) -- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

alternativ, "Männer steh'n ständig unter Strom" (Grönemeyer) :) -Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Also das war hier die hufigste Bauart: http://www.voltimum.se/cm.jsp?cat=3&subcat=2&action=view&viewmode=details&brand=&universe=infopro.profnews.professional&cmid=1721&pagenumber=1 3+PE (damals halt Sl), symmetrische Stiftanordnung, verpolungssicher durch eine massive Fhrungsnase am Stecker. Mehr oder weniger gefhrlich durch folgende Eigenschaften: Stecker mit Metallgehuse fr dieses System verfgbar (gem VDE unzulssig), manche Stecker verkehrt zusammensetzbar wodurch Sl zu R wird, nicht inhrent verpolungssicher (durch die Stiftanordnung), deshalb durch Abfeilen der Nase gefhrliche Verpolung mglich. Meiner persnlichen Meinung nach sind diese Dinger hinter einem FI und ohne die Anwesenheit extrem dummer Nutzer relativ ungefhrlich, vor allem letzteres ist aber zugegebenermaen oft nicht zu gewhrleisten. Ich erinnere mich mit Grausen an angehende Maschinenbauer, die in der Schule unbedingt die Drehrichtung des Schleifbocks durch Abfeilen der Nase am CEE-Stecker umkehren wollten... geht bei 5 Stiften im Fnfeck angeordnet halt schlecht. Genau dazu sind sie ja auch so angeordnet.
In manchen obskuren Lndern werden die noch neu produziert, ich glaube hier hat mal jemand einen Link zu Siemens Argentinien gepostet.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich habe vorgestern das neue Domizil meines Vaters angeschaut; dazu gehört eine ehemalige kleine Schreinerei, alles erbaut Ende der 60er Jahre. Und was sehe ich da? Ein wunderschöne, wie neu aussehende Bakelitverteilung mit vielen, vielen Schraubeinsätzen, eine der alten flachen Drehstromsteckdosen in 32A, und eine (habe ich noch nie gesehen!) in schnuckeligen 16A. Süß! Dazu noch ein netter Hauptschalter, mit so einem kleinen Hebel, und etliche schwarze Bakelit-Lichtschalter.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Fr 16A gab es doch schon ziemlich lange die runden Perilexstecker (Bild bei Wikipedia), kaum grsser als ein Schukostecker. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hier war es aber so ein flaches Teil, nur eben viel kleiner.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

*fotossehenwill*
Diese Drehstromdinger gab es an sich in 15A, 25A, 40A, 63A und 125A. 125er mssen Monster gewesen sein, schon die 63A-Variante bertraf einen CEE-Stecker mit 63A problemlos. 15A war wirklich s... hab ich aber nur ganz ganz selten gesehen. 25A und vereinzelt 40A waren hier blich.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.