Dreieck statt Sternschaltung: Leistungserhöhun g?

In einem Forum nervt mich gerade jemand, weil er meint, sein Saunaofen (angblich durch einen Fachmann angeschlossen) w√ľrde zuviel Strom
verbrauchen, nämlich ca. 12 statt 8 kW.
Achja, der Ofen hat drei gleiche Heizst√§be, eine symetrische Stromverteilung d√ľrfte also gegeben sein.
Mein erster Gedanke war, dass der Ofen evtl. versehentlich in Dreieckschaltung statt in Sternschaltung angeschlossen wurde.
Aber da der Stromverbrauch ja quadratisch zur Spannung steigt, m√ľ√üte der Ofen ja dann (400/230)^2 dreimal soviel verbrauchen, also 24 statt 8 kW.
Andererseits gibt da im Zusammenhang mit Drehstrom immer diesen "seltsamen" Faktor "Wurzel aus Drei".
Das w√ľrde dann mit knapp 14 kW wohl schon eher hinkommen.
Was ist nun richtig, 14 oder 24 kW?
Andreas
PS Nein, ich habe ihn gesagt, er soll das von einen Fachmann checken lassen, mit dem Erfolg, dass jetzt zwei "Hobby-Elektriker" daran werkeln, die immerhin schon festgestellt haben, dass da 5 Kabel aus der Wand kommen: 3 x Plus, 1 x Minus und 1 x Erde...
Also, wie gesagt, der Fall ist f√ľr mich abgeschlossen, mich w√ľrde aber trotzdem interessieren, ob 14 oder 24 richtig ist.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 17.11.2012 20:21, schrieb Andreas Fischer:

Ist bei Mehrphasensystemen der Verkettungsfaktor.

24_kW ist richtig. Aber du kannst das selbst nachpr√ľfen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Verkettungsfaktor
--
hdw

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sternschaltung: P = sqrt(3)*230V*I*cos(phi) Dreieckschaltung: P = sqrt(3)*400V*I*cos(phi)
mfG Leo
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 17.11.2012 22:59, schrieb Leo Baumann:

Ein Heizstab d√ľrfte ein rein ohmscher Widerstand sein, also w√§re cos(phi) 1 und k√∂nnte also weggelassen werden.
Wurzel aus 3 kommt in beiden Formeln vor, kann also weggek√ľrzt werden
Dann bleibt noch I √ľbrig was wohl die Stromst√§rke in Ampere sein soll.
Also wäre die Verhältnisformel des Leistungsverhältnisses
400 x I ------- 230 x I
hier k√∂nnte man auf die Idee kommen, auch I rauszuk√ľrzen, aber I h√§ngt ja von der Spannung ab, so dass die obersten Formeln eigentlich recht unpraktisch sind.
Wenn man U = R x I nach I auflöst kommt ja I = U / R
Da R ja in beiden Fällen gleich ist, setzen wir ihn praktischerweise auf 1 Ohm so dass wir dann haben
I = U (bei einem Widerstand von 1 Ohm)
Wenn wir dies in die obige Verhältnisformel einsetzen erhalten wir
400 x 400 --------- 230 x 230
also den Faktor von ca. 3
Also ist, wie auch schon Horst schrieb 24 kW richtig.
Also kann man pauschal sagen:
Bei einer symetrischen, rein ohmschen Belastung ist im √ľblichen deutschen Drehstromnetzt die Leistung in Dreieckschaltung dreimal so hoch wie in Sternschaltung
Danke, auch an Horst
Andreas
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 17.11.2012 22:59, schrieb Leo Baumann:

P = (230V)²/R R = (400V)²/R
--
mfg hdw


Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 17.11.2012 22:59, schrieb Leo Baumann:

Sternschaltung: P = (230V)²/R Dreieckschaltung: P = (400V)²/R ;-)
--
mfg hdw


Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

nein, vörsicht :-)
mfG Leo
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Leo Baumann wrote:

Das ist die Strangscheinleistung.
mfG Leo
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Leo,
Du meintest am 18.11.12:

Bei einem Saunaofen d√ľrfte die Blindleistung vernachl√§ssigbar sein. Und die Scheinleistung ergibt sich nicht durch Einsetzen des Wertes von R, sondern von Z.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen wrote:

Ja, trotzdem ist das nur die Leistung eines Strangs.
mfG Leo
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Leo,
Du meintest am 18.11.12:

H√§ttest Du schon am 17.11. um 22:59 in Deiner ersten Antwort erw√§hnen k√∂nnen/sollen/d√ľrfen/m√ľssen.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.11.2012 16:38, schrieb Leo Baumann:

Bei Scheinleistung wäre R durch Z ersetzt. Schrieb schon Helmut. Wäre es nur ein Strang, dann eben P mit drei multiplizieren.
--
hdw

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 17.11.2012 20:21, schrieb Andreas Fischer:

[...]

Link? Will auch mal lachen ;)
Arnim
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.11.2012 12:54, schrieb Arnim Eisenblaetter:

Hab Dir den Link eben an Deine Mail-Adresse geschickt.
Andreas
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Arnim Eisenblaetter wrote:

Google nach "saunaofen 12 kw verbrauch plus minus", unter den ersten Links ist er.
vG
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.11.12 12:54 schrieb Arnim Eisenblaetter:

http://www.saunafans.de/forum/viewthread.php?start=0&boardid "&thid`2

"Betzy" ist zum Abbr√ľllen: | Ich bin mir gerade nicht sicher, ob eine Sternbeschaltung √ľberhaupt | erlaubt ist. Der Grund w√§re eine Neutralleiter√ľberlastung, dort w√ľrde | dann ja der dreifache Strom flie√üen, sprich bei 8 KW immerhin fast 35 | Ampere. Daf√ľr w√§re dann eine Zuleitung n√∂tig, die mindestens 6 mm¬≤ | hat, sicherheitshalber da Dauerlast anliegt eigentlich sogar 10 mm¬≤. | Ich vermute aber mal dass die Zuleitung nich so dick ist sondern wohl | eher 5 x 2,5 mm¬≤ ist, wenn nicht sogar nur 5 x 1,5 mm¬≤, wobei ich bei | letzter auch etwas Bauchschmerzen bei Dreieckbeschaltung h√§tte.
Ja, Bauchschmerzen habe ich jetzt auch =:o)
--
Gerald

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Gerald E:scher schrieb:

Nach der definitiven Beschreibung dort, da√ü es sich um ein 8-kW-Ger√§t SK8 handelt, und der glaubhaften Verbrauchsmessung von ca. 12 kWh/h halte ich meine Hypothese aus Msg.-ID < da√ü einer der drei Heizleiter zwischen zwei Au√üenleitern angeschlossen wurde, f√ľr sehr wahrscheinlich.
In <http://www.tylo.de/Download/2900_5100_Sauna_Heaters.pdf sind auf S. 57 f. die Anschlu√üschemata dargestellt - gut m√∂glich, da√ü der ausf√ľhrende E-Installatuer was versaubeutelt hat. Ist zu hoffen, da√ü er ausreichend versichert ist - ich w√ľrde den Ofen zur √úberpr√ľfung an den Hersteller bzw. H√§ndler zur√ľckgeben, denn eine ann√§hernd 300-%-ige √úberlastung eines Heizstabs kann nicht gut sein.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 19.11.2012 00:28 schrieb Gerald E:scher:

Die "KW pro Stunde" sind auch... schmerzhaft.
Thomas
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Rachel schrieb:

Hallo,
ja diesen Schmerz f√ľhlte ich auch mal wieder als ich eine Zeitungsanzeige von einem "Fachbetrieb" las der den Eigenheimbesitzern einen Stirlingmotor als BHKW einbauen wollte.
Bye
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.11.2012 16:27, schrieb Thomas Rachel:

Kann ich nachempfinden. Wer will schon alle Stunde ein Kilo Schlamm abkriegen. Dann doch lieber ein Schlammbad.
--
hdw

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.