Einen AxiallĂŒfter abbremsen

Hallo, Michael,
Du meintest am 23.12.06:


Vergessen ist was anderes als Unfug behaupten.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Roland Damm schrieb:

Hallo,
interessante Info, gerade fĂŒr Halbwissende. Bin ein bisschen klĂŒger geworden und habe mir Deinen Beitrag mal ausgedruckt.
Gruß Norbert
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Z.B. 0Ohm wie vogesehen.

Der Widerstand eines Motors, also U/I, ist eine Funktion der Drehzahl. U/I = R0 + Uind/I R0 = ohmscher Widerstand der Spule Uind = die Induktionspannung der im Spule
Bei Stillstand ist Uind = 0V Bei der Nenndrehzahl ist U/I das, was auf dem Etikett steht.
Die Drehzahl hĂ€ngt von der Zeit ab und von der mechanischen Last. Du fĂŒgst dem Gesamtwiderstand den Ă€ußeren Rbrems hinzu. U/I = R0 + Rbrems + Uind/I
Stell Dir mal vor, bei der Nenndrehzahl sei Uind = 95% * U.

Gib nicht auf. Bleib bei Spannungen unter 40V.
--
Gruß, Raimund
Mein Pfotoalbum <http://www.raimund.in-berlin.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Raimund,
Du meintest am 21.12.06:

Das ist kein Widerstand - ist denn dieser Unfug nicht auszurotten?
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das Bauteil mit der Eigenschaft R= U/I = const ist eine Fiktion der Gleichstromfrickler unter 100MHz. Kochplattenhersteller können mit dieser Fikton wunderbar arbeiten, sie sollten sich aber deswegen noch nicht zum Nabel der Welt erklÀren.
Das ohmsche Gesetz gilt fĂŒr manche Materialien mit der Messgenauigkeit der ohmschen Zeit.
Darum erzeugt man keinen Kulturschock, wenn man U/I kurz mal eben als Widerstand bezeichnet. Über Definitionen sollte man sich nicht groß aufregen.
--
Gruß, Raimund
Mein Pfotoalbum <http://www.raimund.in-berlin.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Raimund,
Du meintest am 21.12.06:

Eine Kochplatte wandelt elektrische Energie in WÀrme. Bei klassischen Kochplatten mit Hilfe eines vom Hersteller vorsÀtzlich eingebauten Heizwiderstands.
Bei Induktionsplatten und bei Mikrowellen-Herden wÀre ich mit der Bezeichnung "Widerstand" mehr als vorsichtig.

Ist eine andere Baustelle - ein wesentliches Merkmal eines Wirk- Widerstandes ist, dass er U*I in WÀrme umsetzt. Bei BlindwiderstÀnden ist das anders - solltest Du wissen.

Prima - fĂŒr "sci.ing" ein ausgesprochen interessanter Ansatz.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Helmut,

Es hatte bisher keiner von Wirk- Blind- ohmschen oder sonstigen Spezifikationen von Widerstand gesprochen. Ich sehe da gar kein Problem, wenn man in allgemeiner Form von Widerstand spricht und dabei nichtlineare WiderstĂ€nde, frequenz-, drehzahlabhĂ€ngige und sonstige mit einschließt.
Nicht jeder Widerstand muss ohmisch sein.
Marte
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marte Schwarz wrote:

Im nicht-ohmschen Fall sollte man genau sagen, was man meint.
Michael Dahms
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Michael,

Ausgerechnet das kann man selten genau festlegen.
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Michael Dahms schrub:

'Da drĂŒben steht ein Haus' ist ja auch eine inhaltsbehaftete Aussage, auch wenn dir nicht klar wird, welche Farbe das Haus hat.
Nenne einen anderen besseren Begriff fĂŒr ein Bauteil, welches als Folge einer anliegenden Spannung einen Strom durchlĂ€sst, der weder Null noch unendlich ist. Ach ja, dieser Begriff sollte möglichst auch jedem Normalmenschen (nicht-E-Techniker) gelĂ€ufig sein.
Und ĂŒberhaupt, wieso sollte man irgendwas umstĂ€ndlicher und schwerer verstĂ€ndlich erklĂ€ren, als nötig. Ich hatte meinen Post hier bewusst so verfasst, dass dem Leser die Grundprinzipien klar werden können (_ohne_ dass er Fachbegriffe kennen muss), ihm aber auch klar sein sollte, dass er aus diesen Grundprinzipien nicht genug Information bekommen hat, die es ihm erlauben wĂŒrde, daraus ein mathematisches Modell eines E-Motors zu entwickeln.
CU Rollo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Roland,
Du meintest am 22.12.06:

Isolator Diode LED Motor Elektrolysebad Akku (wenn er geladen wird) ...
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Helmut Hullen schrub:

Ach, diese Begriffe sind alle besser geeignet, als der Begriff Widerstand?
CU Rollo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Roland Damm wrote:

Ja freilich, wenn wer bei Widerstand a priori einen passiven, faulen, verbrauchenden, linearen, stabilen, (konstanten) Widerstand annimmt, der nichts speichert und nicht rauscht, keine Melodien spielt usw.
Es gibt auch Leut, die sich drunter einen "Widerstandswert" denken und schon kommen sie in die ZwickmĂŒhle mit dem "du sollst (dir) kein Bild von mir machen. Lieber MĂ€ander und schön geschnörkelte Schrift- zeichen, die kann keiner blöd karikieren.
MfG
--
das smiley ist im header verborgen
http://www.meg-glaser.biz/wiz/power-cons.html
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Roland,
Du meintest am 22.12.06:

Von Fall zu Fall: ja. Ich habe auch noch Transformator und Leuchtstofflampe anzubieten.
Nein - ich wĂŒrde einen Transformator weder als Widerstand noch als LED bezeichnen. Verschiedene Dinge haben nicht ohne Grund verschiedene Namen.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Haushalt
SCNR TschĂŒ Norbert
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Roland Damm schrieb:

Last oder Verbraucher. (Danke, das war einfach.)

In der entscheidenden Frage kommt es aber schon auf Begriffe wie "differentieller Widerstand" und "Strom-" oder "Spannungsquelle" an - der Motor mit Nebenschlußverhalten (noch ein Fachbegriff) ist dann sehr leicht zu verstehen als Spannungsquelle mit drehzahlproportionaler Spannung, Reihenwiderstand und stromproportionalen Drehmoment, und schon ist es weitgehend richtig.
Man soll die Dinge so einfach wie möglich darstellen, aber nicht einfacher.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron AtmosphĂ€re Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Michael,

genau das war doch hinreichend deutlich formuliert worden. Bitte seid nicht kleinlich, dafĂŒr ist die falsche Jahreszeit (eigentlich immer).
Marte
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Weiß ich. Wirk- und Blindwiderstand sind scharf definierte Fachbegriffe. Aber googel mal nach "Widerstand". Der wird kreuz und quer benutzt. Zumeist steht dann noch da, das Ohmsche Gesetz sei "R=U/I". Viel sprachlichen Schaden kann man da (wie mit der GlĂŒhbirne) nicht mehr anrichten.
Und was ich mit Widerstand meine, habe ich klar dazugeschrieben.
Im Umgang mit Laien muß man flexibel sein. Sonst bleibt immer nur der Verweis auf die ersten n Fachsemester. Erst bei "Das Hirn ist ein Muskel, der trainiert werden muß." krĂ€useln sich meine FußnĂ€gel.
--
Gruß, Raimund
Mein Pfotoalbum <http://www.raimund.in-berlin.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Raimund,
Du meintest am 22.12.06:

Du hast. Der Erstfrager hatte "eigenartige" Vorstellungen.

In dieser Newsgroup bin ich bei einigen sprachlichen Verirrungen etwas sensibler. Und auch dann, wenn ein Student undefinierter Fachrichtung Diplomingenieuren der E-Technik etwas ĂŒber Leistungsaufnahme und Widerstand erklĂ€ren will.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen wrote:

Geht nicht um "erklĂ€ren will" sondern um "nimm nicht so wichtig sondern steig runter". Das Rechthaben steht nĂ€mlich nicht ĂŒber dem Verstehen.
MfG
--
das smiley ist im header verborgen
http://www.meg-glaser.biz/wiz/power-cons.html
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.