Feuchtraum Unterputz

Ich mchte die uralte Installation (schwarzes Bakelit) in der Garage erneuern, da der Schalter defekt ist. Da die Installation unter Putz
liegt und Schalter und Steckdose eingemauert sind, mchte ich die neuen Elemente ebenfalls wieder unter Putz installieren. Auskunft Baumarkt: da kann man die ganz normalen Schalterprogramme nehmen, lediglich die Steckdose braucht einen Deckel und zustzlich mu eine spezielle Dichtung in die Unterputzdosen. Diese Dichtung habe ich mir mal angesehen: ein simpler milchiger Kunststoffkragen, der in die Schalterdose unter das Schaltelement geschoben wird. Die bekannten Aufputzelemente dagegen sind rundherum gekapselt und haben einen schnen zuverlssig aussehenden weichen Dichtungsring. Frage: wie soll dieser einfache Kunststoffkragen denn eigentlich schtzen? Sehr wasserdicht sieht er nicht aus. Reicht die Manahme fr einen Feuchtraum tatschlich aus? Danke, Bernd.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
? Sehr wasserdicht sieht er nicht aus. Reicht die Manahme fr

Seit wann ist ne Garage ein Feuchtraum ?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.04.2010 04:22, schrieb bastian:

Wenn sich Kondensat an Wänden etc bilden kann, durchaus. Im Zweifel immer für die sicherer Installation. Aber grundsätzlich hast du recht.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bastian schrieb:

Hallo,
wenn man bei einem heftigen Wolkenbruch in die Garage fährt, dazu noch kräftiger Wind der die Regentropfen in die Garage treibt?
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie Du meinst...
Ein Bad in der Wohnung ist brigens auch kein Feuchtraum und wird mit normalem Schaltermaterial installiert.
Unsere Stromzhler sind drauen an den Strommasten. Frei im Regen. Japan.Zhler, manchmal ein Posten Siemens. Gleiche wie in D. Zhler leidlich dicht, Klemmbrett hinten offen und vorne auch nicht dicht...
Wenn es in der Regenzeit richtig regnet, sind das nicht Eimer, die wer ausleert, da werden Continer ausgekippt. Und ? Absolut nie ein Problem. Wenn ich da an das Geschi der EVUs und VDE denke, wenn ber dem KAZ ne unisolierte Wasserleitung bischen Kondensat tropft.... Idioten, sonst nichts. Wohlgemerkt-ber KAZ.
Manchmal brennt ein Zhler, meist ein 5/11 A mit Klima und DHE dran- kann man ihm nicht belnehmen. Er ist abgesichert mit NH 1 160A, wie die Strae.
MfG bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bastian schrieb:

Unser Hauptverteiler steht auch draussen im Regen. Zum Glück so undicht, dass er sich nicht mit Wasser füllt ;) Es wäre zwar schön hätten die Elektriker hier in Spanien 10% der Ahnung von den Deutschen, aber vielleicht sollte man jeden Deutschen Elektriker auch mal nen Monat hier hin versetzen damit er sieht, was alles möglich ist, ohne dass gleich die Welt untergeht.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, da müßte man aber auch die Walddichte und zivilisatorischen Ansprüche der Leute hier dahin versetzen. Etwa daß es nicht alle paar Tage irgendwo brennt, weil soein "geht scho"-Schrank aus langeweile Funken absonderte. oder ein Freikabel geschmort hat. Und die Flackereffekte und Stromausfälle sind dort eine lästige Erscheinung, hierzulande eher ein Wunder. Mein letzter Blackout ist 2 jahre her, damals war das ne Viertelstunde...ein brennender Schaltkasten würde das wohl etwas verlängert haben. Passiert hierzuilande praktisch nie. In Spanien? Naja....es kümmert keinen. Daß dabei aus den billigen Chinatrafos giftige Phenoldünste wabern, ist in einem Land, in dem man seine Bratpfanne mit Diesel schmiert, auch eher aromatisch denn sonstwie interessant.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

... und trotzdem liegt die durchschnittliche Lebenserwartung nicht tiefer als in DE, IIRC sogar eher etwas höher. Also, was soll's? Brennende Schaltkästen hab ich bisher keine erlebt oder gesehen. Wahrscheinlich haben die einfach zu wenig Langeweile.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"bastian" schrieb:

Willst Du nun wirklich ein Datum?
Selbst unbelüftete unbeheizte Keller sind "feuchte Räume, Garagen haben zwar ne Zwangsbelüftung, aber zählen auch zu den feuchten Räumen.
Es soll schon mal vorgekommen sein, dass Leute ihren nassen Wagen bei Regen nicht erst vor der Garage unter ner Plane mit Putzlappen abgetrocknet haben, sondern ganz frech die Karre klatschnass da rein gestellt haben.
Somit ist IPX1 vorgeschrieben - gerne mehr.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
>

Ein Raum wird nicht dadurch zum Feuchtraum, weil irgendwann mal etwas Feuchte da ist. Das mte schon betriebsmig sein.
Ein Bad wird feucht gereinigt, Fliesen abgewischt, Kinder spritzen schon mal mit der Handbrause rum. Aber kein Feuchtraum-besondere Rume...
In der Kche ist Wasser, Becken, Spritzer und Dampf. Aber ich glaub nicht, da in D schon mal jemand auf die Idee kam, dort Feuchtraum-Installation in der Kche.... Obwohl, in D.....
Was hab ich eben gelesen : In D wird sogar n o c h Stegleitung verlegt-noch...
MfG bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.04.2010 16:45, schrieb bastian:

per se ist Bad kein Feuchtraum gem DIN VDE 0100-701. Aber es entbindet weder den Planer noch den Installatuer, gem. der Risikobetrachtung und der erwarteten Nutzung Installationen mit Schutzgrad IPX2 und größer anzuwenden. Pauschale Aussagen sind immer gefährlich!

geschehen immer noch recht wenig Elektrounfälle und ist die Versorgungssicherheit recht hoch!

was stört dich an Stegleitung? Dort wo sinnvoll und fachgerecht verarbeitet...
Allerdings muss ich gestehen, das ich seit 20 Jahren keine Stegleitung mehr verwende :-) Ralle
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

>

Sorry, es war pure Ironie... Mich strt nichts daran.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.05.2010 14:51, schrieb bastian:

Na, dann bin ich ja froh ;-)
Früher war ´ne Frage in der Meisterprüfung auch die nach der Leitungsauswahl bei ner 25er Rabitzwand. Wenn du da NYM mit der erforderlichen Putzüberdeckung reinbringen wolltest, war der Schlitz zu tief für die Resttragfähigkeit. Die Richtige Antwort war dann Stegleitung. Trotzdem scheussliches Zeuchs
Gruss Ralle
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Was ist denn bei Dir ne 25er Rabitzwand? Klär mich doch bitte mal auf. Stegleitung darf nur auf anschließend überputzem Mauerwerk verlegt werden.
--

Gruß
Jürgen
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Leider auch auf Wänden, die anschließend eine Gipskartonverkleidung bekommen, die mit Gipsfladen befestigt wird.
Stegleitung hat bei korrekter Verlegung auch Vorteile, man beachte mal die Oberfläche (Wärmeableitung) im Vergleich zu NYM. Die Strombelastbarkeit ist aber laut Tabelle nicht erhöht. Natürlich ist die Trefferwahrscheinlichkeit beim Anbohren höher, aber wenn, dann hat man nur ein oder zwei Adern anzuflicken und nicht wie bei NYM gleich mehrere.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.05.2010 17:39, schrieb RalleH:

Ist doch geil,
kann man zwischen durch bohren ohne eine Ader zu trennen.
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Knnen Profis auch bei Aderleitung in Rohr ganz gut. Ich glaube sowas nennt man dann "Match Elektriker kontra Elektriker"...
http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/Wenzel/IMGP2447.jpg
(Ist bei der Renovierung des neuen Hauses aufgetaucht)
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Können Profis auch bei Aderleitung in Rohr ganz gut. Ich glaube sowas nennt man dann "Match Elektriker kontra Elektriker"...
http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/Wenzel/IMGP2447.jpg
(Ist bei der Renovierung des neuen Hauses aufgetaucht)
sg Ragnar
Das war ein Volltreffer! ;-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Können Profis auch bei Aderleitung in Rohr ganz gut. Ich glaube sowas nennt man dann "Match Elektriker kontra Elektriker"...
http://i17.photobucket.com/albums/b82/W_e_St/Wenzel/IMGP2447.jpg
(Ist bei der Renovierung des neuen Hauses aufgetaucht)
aber sauber getroffen, tolles Bild.
--

Gruß
Jürgen
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das hält wenigstens...
Karl
--
Es sprach der Pfaff' zum Fürsten:
"Halt' Du sie arm, ich halt' sie dumm."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.