Wann muss Aufputzinstallation im Rohr verlegt werden?

Hallo, ich habe eine Garage, in der es noch keine Steckdose und kein elektrisches Licht gibt. Es gibt aber schon eine Leitung, die in die
Garage gelegt ist. Jetzt mchte ich gerne in der Garage eine Leitung auf Prutz verlegen. Insgesamt kommen da bestimmt 9m NYM 3x1,5 zum Einsatz. Die Garage ist ber das Haus abgesichert und neben der Beleuchtung werde ich wohl kaum mehr als die Bohrmaschine und den Staubsauger dort betreiben.
Frher hat man scheinbar immer Leitungen auf Putz ohne Rohre verlegt, whrend wohl in den letzten Jahren die Rohre modern geworden sind. Sind die Rohre aber auch Vorschrift? Wann muss man fr eine Elektroinstallation Rohre verwenden? Kennt jemand eine Internetadresse, wo diese Informationen enthalten sind?
Schon mal vorab vielen Dank, Joachim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Du mut natrlich kein Rohr verwenden. NYM auf Putz geht mit Nagelschellen, mit Abstandsschellen oder kl.Kabelkanal. Letzteres sieht gut aus und ist weniger Staubfnger, leicht abzuwischen. Aber brauchen-nein.
Und Du knntest auch bischen aufschlitzen und unter Putz legen. Ist nachher am Saubersten. Aber halt mit Arbeit verbunden.
Ev. kleine Nutfrse ausleihen, 15mm Schlitz frsen-macht beim Zuputzen fast keine Mhe.
MfG bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Putz in der Garage?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin D. Bartsch schrieb:

Schon. Nicht-Sichtmauerwerk sieht auch in der Garage scheiße aus. ;-)
Tschüs,
Sebastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Wed, 06 Feb 2008 23:19:02 +0100, Sebastian Suchanek
Es tapeziert sich dann auch leichter, das ist wohl wahr. Ich würde mir die Mühe oder das Geld aber sparen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin D. Bartsch schrieb:

Jetzt mal im Ernst: Ich weiß durchaus, daß in den letzten Jahren/Jahrzehnten verstärkt Beton-Fertiggaragen aufgestellt werden. Aber wir z.B. eine gemauerte Garage, die ist innen mit irgendeinem Rauhputz versehen, der gestrichen ist. Einfach und funktional. :-)
Tschüs,
Sebastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sebastian Suchanek schrieb:

Einfacher und zweckmäßiger (aka 'funktionaler') hätte man den Putz weg gelassen.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Und wenn das/die Garagentor(e) offen stehen, sieht man außen Außenputz (wie der Rest des Wohnhauses) und innen rohe Porotonwände? Das ist was für ästhetisch hartgesottene. ;-)
Tschüs,
Sebastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Sat, 09 Feb 2008 11:44:56 +0100, Sebastian Suchanek

Entspricht aber den Garagen, die ich so kenne (zugegeben, weiße Farbe war innen schon drauf)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Man knnte die Wnde ja auch in der Farbe des Autos streichen. Dann brauchte man kein Tor, weil dann sowieso keiner das Auto sehen kann. :-) Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Tue, 12 Feb 2008 05:52:23 -0800 (PST), Harald Wilhelms

Mein Auto (Renault Trafic) paßt leider nicht in die Garage. Ich könnte natürlich alle Fahrräder etc. weiß lackieren...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin D. Bartsch schrieb:

Wei lt Rume grer erscheinen.
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Du mut doch blo schnell genug in die Garage fahren, die Relativittstheorie erledigt dann den Rest ;-) Nur solltest du vorzugsweise auch wieder aus der Garage drauen sein (und aus dem Auto) bevor das Auto zum Stillstand kommt und der Effekt der relativistischen Lngenverkrzung aussetzt *sfg*
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Tue, 12 Feb 2008 23:57:41 -0800 (PST), Ragnar Bartuska

Es ist mehr die Höhe...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
..

Hi, das kann man noch nicht wissen, eines Tages lädt da Dein Elektroauto, oder Du willst was schweißen...ein durchschnittlicher Saugstauber hat doch auch schon bald 2000 Watt, ein Heizlüfter oder eine Heißluftpistole für die angedetschte Plastikstoßplatte kommt auch schnell so weit.

Für zuhause nicht daß ich wüßte. Ist aber viel simpler mit Rohr, und meist auch stabiler. Bis man die vielen Nägel reingekloppt hat vergeht Zeit, wozu? Lieber gleich Rohre legen oder unterputz. Falls die Wand noch roh ist, kann man die Rohrhalter auch "kleben".

Manchmal ist die Wärmeausdehnung nicht so ohne, habe schon genagelte Kabel sich freiwinden sehen. Dann siehts manchmal echt kacke aus, wenn die Nägel unregelmäßig verteilt sind oder (nach Murphy) nicht überall halten wollen. Und der Leerling kloppt sich müde, das Kabel kann mit den Schellen gerademal sein Gewicht halten, wird aber später (ebenfalls Murphy) allerlei tragenden Zusatzfunktionen (Handtuchhalter?) unterworfen....da sind stabile Rohre besser. Wenn mans so richtig fesch will, kann man sogar komplett einrohren, wasserdicht, für den gelegentlichen Flutbesuch...ein weiterer Grund kann auch sein, daß man gleich mehrere Leitungen legen kann, etwa den Schalter fürs Tor, den Notlichtschalter, Licht oder die Sprechanlage.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm schrieb:

Du bist nicht auf dem Laufenden ;-). 2200 W gips schon, bei Siemens und Miele zum Beispiel. Muss man sich mal vorstellen, 3 PS für'n Staubsauger (Elsass: Stöibsüüger) ... kopfschüttel.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf_Bombach schrieb:

Kommt ja kaum was davon an. Motor hat bestenfalls 50% Wirkungsgrad, und vom aerodynamischen Wirkungsgrad reden wir lieber nicht.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Dieter,
Du (dieter.wiedmann) meintest am 07.02.08:

Trotzdem. Der gute alte Vorwerk Kobold dürfte bestenfalls 300 W gehabt haben (sonst wäre bei der damaligen Absicherung zu oft die Sicherung geflogen). Das hat zum Saugen und Blasen gereicht.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der Hersteller hat einfach an die Nutzung im Auenbereich gedacht. Sind immerhin mind. 1100W Heizleistung fr die Garage - wer friert dort schon gerne wenn er im Winter das Auto aussaugt ;-))
Da lob ich mir Nilfisk, nimmt weniger LEistugn auf und reinigt auch langfristig besser. YMMV.
cnr, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

So einen richtigen alten silbernen Nilfisk htt ich auch gerne... aber auf Ebay gehen die um sagenhafte Preise weg.
Zumindest Bodenstaubsauger hatten schon Anfang der 70er 600W und mehr, weniger gab es nur bei den kleinen Handgurken (die bei mir nie richtig gesaugt haben) und wesentlich frher (mein Bonzo aus den 30erjahren hat 220V 1A). Was die Vampyrette (Erbstck von meiner Urgromutter und sicher hnlich alt) hat wei ich gar nicht auswendig.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.