Nachrüstung im Bergmannrohr



Nein, Stromhysterie.
Ich habe schon einige dieer Leitungen erlebt, bei denen der Metallmantel _niederohmig_ unter Spannung stand. Ich halte das für nicht allzu gesund.

Diejenigen dieser Leitungen, die mir bisher begegnet sind, brechen beim Biegen schon bei recht großen Biegeradien. Dabei schneidet dann der Metallmantel durch die miese Isolation der Adern und bekommt Kontakt mit einem oder beiden Leitern. Bei Verwendung eines speziellen Biegewerkzeuges dürfte dieses Problem nicht auftreten. Allerdings ist nicht zu erwarten, dass in den letzten Jahrzehnten noch irgendjemand über solch ein Werkzeug verfügte. Deshalb ist anzunehmen, dass bei Änderungen, wegen derer solche Leitungen gebogen werden müssen, mit hoher Wahrscheinlichkeit Knicke mit Kontakt zwischen Leiter und Metallmantel entstehen.
Dazu kommt noch, dass die Bergmannleitungen wohl meist mit recht geringen Querschnitten verlegt wurden, was heutzutage zu nicht mehr zeitgemäßen geringen Strombelastbarkeiten führt.
Grüße,
Günther
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Richtig, dazu gibt es Biegezangen, die den Mantel an der Bogeninnenseite einkerben und somit verkrzen. Oder eigentlich gab, denn Leute die noch Bergmannrohr biegen drften schon sehr selten sein.

Ab und zu sieht man die noch... ich hab vor 2 Jahrenaus purem Spa eine Biegezange neu im Geschft gekauft (11 Euro).
Nur: wer das Rohr knickt gehrt geprgelt. Wrde ich bei nderungen nie machen, wenn schon dort wo ein neuer Bogen hin soll abschneiden und modernes Rohr anstckeln. Da da Knicke drin sind sprt man beim Einziehen sofort, da klemmt es frchterlich, gengt schon wenn jemand mit dem Hammer auf das Rohr eingeprgelt hat. Dann sollte man es tunlichst bleiben lassen um eine Beschdigung der Adern zu vermeiden.

Schmarrn. Es stimmt, da in sterreich und der Schweiz oft nur 1mm2 verlegt wurde, allerdings ist der Auendurchmesser von NGA/G-Drhten bei gleichem Querschnitt soviel grer als von H07V-U, da man statt 2x1mm2 problemlos 3x1,5mm2 einziehen kann. Haarig wird es wenn man statt 3x1mm2 (Wechselschalter) 6x1,5mm2 (Schukosteckdose + Wechselschalter) einziehen mchte. Sieht aber bei FXP 16mm auch nicht anders aus... 7x1,5mm2 fr Schukosteckdose + Kreuzschalter sind sogar auf kurzer gerader Strecke (unter 2m) vllig unmglich, mute die Steckdose stillegen (offiziell vorgesehen sind glaube ich 4x1,5mm2 in Dn16). Aber mit der Strombelastbarkeit kann man nicht argumentieren.
Auerdem darf 1mm2 aktuell mit B10/C10 abgesichert werden, das reicht fr Normalzwecke wenn man nicht dem Geiz-ist-Geil-B16-kostet-nur-2- Euro-Wahn verfallen ist. In sterreich gibts solche Angebote brigens nicht, B16 kostet geringfgig mehr als B13, beide liegen so um die 5-6 Euro fr 1-polige LSS und 7-8 Euro fr 1-polig mit N-Abschaltung.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Wed, 23 Jun 2010 02:48:04 -0700 (PDT), Ragnar Bartuska wrote:

In Österreich vielleicht - die EU-Norm nennt da auch die Strombelastbarkeit. So weit ich weiss ist in Deutschland inzwischen aber min. 1.5 mm^2 vorgeschrieben, nur für Meldeleitungen ist weniger erlaubt.

B16A ist hier die Standardware für unter 2 Euro brutto - alles andere kostet gerne das Doppelte, in Dreifach-Ausführung eher das zehnfache.
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Womit wir wieder bei Nachrstforderungen oder Fehlen derselben sind. Waren 1mm2 zum Errichtungszeitpunkt zulssig, drfen sie bleiben, auer es werden wesentliche nderungen durchgefhrt. Nach mir bekannten Fachmeinungen (bspw. in der DE oder in VE- Publikationen) liegt "wesentliche nderungen" nahe bei "Kompletterneuerung". Andererseits soll 1mm2 fr Leistungsstromkreise in Deutschland nie zulssig gewesen sein, also stellt sich die Frage gar nicht.
Abgesehend avon ging es hier drum, in Rohre neu einzuziehen und da kann einem der Querschnitt der ursprnglichen Leitungen fast egal sein.
Randnotiz: in sterreich gibt es eine kuriose Sonderregelung, die fr fest (beispielsweise in Schutzrohr) verlegte feindrhtige Schlauchleitung einen Querschnitt von 0,75mm2 fr Laststromkreise in Hinblick auf mechanische Festigkeit zult.

Ich wei, war ja auch mehr eine Anmerkung, zur Erklrung warum bei uns B16 nicht so hufig ist. 2-Euro-Angebote gibts auch, das ist dann aber Safemat und beim ersten Auslsen Mll. Sauteuer sind 3-polige LSS mit N-Abschaltung, die kosten um die 50.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.06.2010 23:43, schrieb Ragnar Bartuska:

...ich denke doch, war mal so. Allerdings war da wohl die 0100 noch keine hundert Seiten stark ;-)))

nach dem Motto, alles was den Zustand verbessert, sollte erlaubt sein!

TN-C, oder TN-S Netz, bessere Erdungsbedingungen und der N muss nicht mehr geschaltet werden.
Ralle
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nein in der VDE gibbet das nicht. Und der Spielraum liegt im Ermessen der Fachkraft und das ist kein Bestandschutz. EOD
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Oh, da ist es wieder, das böse Wort Bestandschutz. Ich las Deinen Artikel und fragte mich sogleich, wieviele Antwortem anprangern werden, dass es ja keinen "Bestandschutz" geben würde.
Und sie alle haben Recht, es gibt keinen "Bestandschutz", weil es dieses Wort in den VDE Normen gibt. Leider ist somit auch die Existenz von Garmisch-Partenkirchen widerlegt, denn - oh Wunder - auch diesen Begriff findet man nicht in den VDE Normen.
Hallo, aufwachen.
Wenn der liebe Onkel VDE erklärt, dass eine Anlage den zum Zeitpunkt der Errichtung geltenden Normen entsprechen muss und man erst bei Erweiterungen oder Änderungen jeweils die aktuellen Normen beachten muss, wie würde denn der geneigte Leser diesen Sachverhalt umschreiben, wenn er nur ein Wort benutzen dürfte?
Doch nicht etwa Bestandschutz? - Ach komm, das wäre doch zu einfach.
Wie wär's mit Normenanpassungspflichtbegrenzungsregel?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.