Steckdose - wieviel Verbraucher?

Hallo,
in unserer neuen Wohnung sind die Steckdosen sehr ungünstig verteilt. So sind in meinem Zimmer nur 3 Steckdosen.
Eine Steckdose ist am Rahmen meines Bettes und das ist so eng, dass da nicht mal mehr ein Stecker reinpasst.
Die andere Steckdose ist auf der anderen Seite meines Schreibtisches ... ich hasse Mietwohnungen :-)
Ich habe folgendes Equipment:
- 1 Computer 350W - 1 Computer 300W - 19" Samtron Monitor (leider keine Ahnung, wieviel Watt) - 1 Nokia-Steckernetzteil (gelegentlich dran) - 3 Steckernetzteile unter 1A - NTBA, DSL-Modem
Ist es gefährlich oder kann da noch mehr dran?
Viele Grüße Tobias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tobias Wendorff spoke thusly:

Offiziell können Schuko-Steckdosen 16A aushalten, das würde ich ihnen aber trotzdem nicht als Dauerlast zumuten wollen und mich mit ca. 10A begnügen. (Auch wegen der Steckdosenleiste(n), die da eingesteckt werden.) 10A bedeuten bei 230V Netzspannung eine Leistung von 230V*10A 2.300W. Damit bist Du mit obiger Liste noch deutlich 'drunter.
Tschüs,
Sebastian
--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

..teurer spaß auf dauer :)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sebastian Suchanek wrote:

Ich bin mal eben in den Sicherungs-Raum gelaufen - Unglaublich:
Flur + Abstellr. + Schlafzimmer + Mein Zimmer hängen an einer Sicherung. Okay, da sind außer 3x60 Watt Lampem keine Verbraucher.
Was mir halt Sorgen macht ist, dass die Leitungen, die zur Steckdose hinführen keine hohe Qualität haben. Kann es sein, dass die Kabel zur Steckdose überlastet sein können oder haben die auch noch viel Luft nach oben?
Ich habe hier noch einen
- Yamakava DVD-Player (nicht immer an) - Sony MD-Player (nicht immer an) - Behringer Multicomp (nicht immer an) - Epson Color 880 (nicht immer an) und ein 5.1 Boxen-Set (allerdings nur 50 Watt oder so)
Danke Tobias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(Tobias Wendorff) 23.01.04 in /de/sci/ing/elektrotechnik:

Das sind sicherlich nur die Netzteile...
400W

100..150W.
50W.
= 600W = 3A

Nein, ja.

Altbau...
Dein Haus? Deine Leitung? Dein Elektriker? Also.
Die Leitungen sind so abgesichert, das die die 6A/10A/16A schon abkönnen.

Was für eine Sicherung ist denn das?
6A wären max. 1380W (davon hättest Du aalso die Hälfte) 10A wäre max. 2300W 16A sind max. 3680W.

kannst alles si gut wie "vergessen".
Komm wieder wenn Du wirklich Last hast: ala: "Ich habe hier einen 2000W Heizlüfter, will aber meinen Toaster (800) und meine Kaffeemaschine gleichzeitig betreiben."
Du musst Dir erst Gedanken machen, wenn die Leiste oder deren Kabel oder der Stecker(!) merklich warm wird. Evtl. musst die Dose gegen ein frisches Exemplar ausgetauscht werden. Evtl. kannst Du Dir dann da ne Dreier-Steckerdose Typ:"Wandwarze" anbauen lassen, was die Belastung des Stecker ggf besser verteilt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rainer Zocholl wrote:

Hat man heute schon so viel? Bei meiner alten Bitschleuder (P-II/266) hab ich mal, zugegebenermaßen mit der DMM-Strommessung und nicht mit einem wirklichen Leistungsmeßgerät, 70-80 Watt für den PC allein (im Normalbetrieb) und nochmal 75 Watt für den Monitor gemessen.

Nuja - wenn bei einem dadurch verursachten Brand ein Kind verschmort, helfen gezahlte Versicherungssummen auch nur sehr marginal :(
vG
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Halbe Stunde nichts zu tun? <http://einklich.net/rec/yams hilft.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(Volker Gringmuth) 24.01.04 in /de/sci/ing/elektrotechnik:

Emm, die Sicherung muss für die Scheinstromaufnahme dimensioniert sein! Und das kann das doppelt der wirkstromaufnahme sein. (Ich wollte den OP nicht durch den wechsel auf "VA" irretieren)

Ein 19"???
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rainer Zocholl ( snipped-for-privacy@zocki.toppoint.de) wrote:

17" - so was galt damals als groß.
vG, davor sitzend
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Halbe Stunde nichts zu tun? <http://einklich.net/rec/yams hilft.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Gringmuth spoke thusly:

Ja.
Bedenke: schnellere P4 haben schon alleine bis über 80W TDP und da ist noch keine Grafikkarte (bis 50W), keine Festplatte und sonstiges dabei.

Doch, der o.g. Leistungsbereeich kommt für 19"er schon hin. Hat meiner auch.
Tschüs,
Sebastian
--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dagegen helfen zumindest in gewissem Umfang Rauchmelder. Die sind ja inzwischen wirklich günstig. Zumindest in jedem Schlafzimmer sollte einer sein.
Gruß Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Gringmuth schrieb:

Für PCs dieser Leistungsklasse bzw. Generation bekomme ich ähnliche Werte.
Andere Beispiele (alles im Leerlauf gemessen): - Via Epia ME6000, 1 Harddisk ... 36 VA - Notebook Acer TM220 ... 27 VA - Athlon XP 2400+, 1 Harddisk ... 100 VA

Iiyama 22": - weissser Text auf schwarzem Grund ... 90 VA - schwarzer Text auf weissem Grund ... 123 VA - abgeschalten ... 18 VA
Philips 17": - abgeschalten ... 18 VA - weissser Text auf schwarzem Grund ... 68 VA - schwarzer Text auf weissem Grund ... 86 VA
Helmut Wollmersdorfer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tobias Wendorff spoke thusly:

Nein, nicht unglaublich sondern übliche Standardinstallation. (Was nicht heißen soll, daß das Konzept nicht verbesserungsfähig wäre.)

Die Leitungen und die Sicherungen müssen aufeinander abgestimmt sein. Sollten sie es wider Erwarten nicht sein und es entsteht ein Schaden, ist für dessen Behebung ohnehin der Vermieter verantwortlich.
HTH,
Sebastian
--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sebastian Suchanek wrote:

Was mir halt Sorgen macht ist, dass die Leitungen, die zur

MMh ... nachher brennt hier alles ab, die Ermittler finden raus, dass ich zuviele Verbraucher an einer Steckdose hatte und ich sitze im Dreck :-(
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tobias Wendorff spoke thusly:

Nimm lieber eine große Steckdosenleiste statt mehrere kaskadierter kleinere und achte darauf, daß Du die (und möglicherweise darin eingesteckte Verlängerungskabel) nicht überlastest. (Die maximale Belastabrkeit muß irgendwo aufgedruckt sein.) Dann solltest Du aus dem Schneider sein, wenn doch was passiert.
Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, bitte den Vermieter einen sog. "E-Check" für Deine Wohnung in Auftrag zu geben. (Wird er aber vermutlich leider nicht machen...)
Tschüs,
Sebastian
--
Wenn ich beschliesse, dass irgendwas ein Loch drin haben
sollte, dann wäre dem geraten in spätestens 30 Minuten [...] ein
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tobias Wendorff ( snipped-for-privacy@gmx.de) wrote:

Nochmal: Wenn die Leitung in der Wand abfackelt (das ist Deine Befürchtung, richtig?), dann war der Leitungsschutz (also die Sicherung) nicht angemessen, es liegt also ein Installationsfehler vor.
Die Sicherung ist dazu da, die /nachfolgende/ Leitung vor Überlastung und damit thermischen Schäden bis zum Brand zu schützen. Nicht mehr und nicht weniger.
Wenn du also zu viel an Deinen Stromkreis hängst, dann fliegt die Sicherung, bevor die Leitung glüht, denn dazu ist sie da. Wenn sie das nicht tut, ist es nicht Deine Schuld.
(Außer Du hast eine Sicherung "geflickt" oder überbrückt. Dann wirst Du mit vollem Recht zur Verantwortung gezogen, denn Du hast dann die Sicherheitseinrichtung bewußt außer Gefecht gesetzt.)
Die Anzahl der Verbraucher tut nichts zur Sache, du kannst auch fünftausend 0,6-W-Steckernetzteile dranhängen. Einzig die Gesamtleistung aller Verbraucher ist entscheidend. Der Stromkreis, also die Leitung in der Wand, /muß/ das aushalten, was die Sicherung toleriert.
Da Du drei Steckdosen hast, mußt Du nicht alles an eine hängen - denn wie Sebastian schon schrob, sind die für 16 A Dauerlast nur bedingt geeignet :)
vG
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Halbe Stunde nichts zu tun? <http://einklich.net/rec/yams hilft.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Grins, früher hatte man pro Zimmer nur eine Steckdose... ;-)

Gefährlich ist relativ. Jede Steckdose in deinem Zimmer kann max 10 A vertragen, mehr nicht. Deine Ausrüstung dürfte so maximal 900 Watt aufnehmen, das wären knapp 4 A, von daher wäre dort keine Gefahr zu suchen. Nur kann es passieren, wenn alle Geräte gleichzeitig anlaufen, dass die Einschaltströme den Automaten rauswerfen. Da hilft nur: Geräte nacheinander einschalten.
--
Mit freundlichen Gruessen

Juergen Bors
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Genau, und die war in einem Adapter neben der Glühlampe. :-) :-)

Für den Ursprungsposter: Bei solchen Leistungsberechnungen kann man normalerweise alles vernach- lässigen, was k e i n e Wärme erzeugt. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms schrieb:

Ist natürlich bedingt richtig, aber obwohl Monitor, Fernseher, Computer und Verstärker keine expliziten Heizgeräte sind muß man sie bei der Berechnung des Einschaltstromstoßes berücksichtigen. (Trafo, Entmagnetisierung)
Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Zudem nutzen Computer allgemein Schaltnetzteile. Es sind dort eher die Ladeströme von Kondensatoren, die die Sicherung zum Abschalten bringen. Ob das wirklich Wirkströme sind, darüber streiten sich dann lieber andere... ;-)
--
Mit freundlichen Gruessen

Juergen Bors
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Juergen Bors schrieb:

Auch Blindströme sind tatsächlich vorhandene Ströme, die Leitungen erwärmen und Leitungsschutzschalter zur Auslösung bringen.
Marc
--
Früher sind die Menschen in die Kirche gegangen, heute wird gezappt. Ich
find' beides sche*ße. Tim van de Bovenkamp in dard.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.