Suche programmierbare Steuerung mit 230V Ein- und AusgÀngen

Ulkig F. Heidenarm wrote, on 12.02.2010 10:13:


Ich steige da gerade nicht durch. Von den Jalousien fĂŒhren jeweils 4-adrige Kabel zum Verteilerschrank. Da ist nichts parallelgeschaltet.
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moritz Franckenstein schrieb:

Vier Adern reichen. Einmal PE. Der gemeinsame Punk der beiden Motorwicklungen kommt auf N.* Zwischen den beiden "freien" Enden der Wicklungen liegt der Motorkondensator. Je nach gewünschter Drehrichtung wird zwischen diesen Wicklungsenden geschaltet. Im Gerät sind je Drehrichtung ein Endschalter eingeschleift. Der Drehrichtungsumschalter muß für jeden Motor exklusiv vorgesehen werden. Das kann ein Schütz/Relais sein. Darauf bezog sich Moritz.
*Bei Niederspannung wird grundsätzlich die Phase geschaltet. Schütze, Relais sowie Geräte überhaupt sind nach Ausschaltens spannungsfrei! -- mfg hdw
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote, on 13.02.2010 06:28:

Danke.
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.02.2010 22:23, schrieb Moritz Franckenstein:

Dann passts ja, nur an EINEN Taster/Schalter mehrere eine Jalousien dran fĂŒhrt zu interessanten Effekten.
Butzo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus Butzmann wrote, on 13.02.2010 15:58:

Kannst du mir das erklĂ€ren? Ich gebe zu, ich wĂ€re tatsĂ€chlich auf die Idee gekommen, die jetzt erstmal parallel zu schalten, solange ich noch keine Steuerung habe. Wo ist denn der Unterschied, ob ich z.B. je Jalousie einen Taster habe und dann z.b. 2 Taster gleichzeitig drĂŒcke?
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 13.02.2010 19:02, schrieb Moritz Franckenstein:

Der Motor ist ein "Drehstrommotor" in Dreieckschaltung mit Kondensator der die verschobene Phase erzeugt.
siehe z.B. Link: http://www.palisa.at/hst/downloads/support/Parallelschalten_von_Jalousiemotoren.pdf
Butzo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus Butzmann wrote, on 13.02.2010 21:53:

http://www.palisa.at/hst/downloads/support/Parallelschalten_von_Jalousiemotoren.pdf
Das ist ja wirklich Ă€ußerst faszinierend. Vielen Dank!
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 13.02.2010 22:45, schrieb Moritz Franckenstein:

..und die Lösung ist auch einfach: Relais/SchĂŒtz mit 2..4 Kontakten und dann separat zum Motor hin.
Butzo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus Butzmann wrote, on 13.02.2010 23:43:

Verstehe ich nicht. Wo ist der Unterschied, ob ich zwei Jalousien parallelschalte, oder zwei Taster davorschalte und beide gleichzeitig drĂŒcke, oder ein Relais zwei Kontakte gleichzeitig schließt?
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.02.2010 18:40, schrieb Moritz Franckenstein:

Dass, wenn der Endschalter im ersten Motor öffnet, beide Pole des ersten Motors spannungsfrei sind und nicht rĂŒckwĂ€rts vom zweiten ĂŒber den Kondensator eine Verbindung zur Phase besteht.
Butzo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Der stellt sich offensichtlich gar nichts vor. Wenn man beim Hausbau nicht weiss, was man will ist das ein Armutszeugnis!
Man verlegt doch nicht planlos irgendwelche Leitungen um sich dann danach Gedanken zu machen, wie man es schaltet!
<kopfschĂŒttel>
Ich wĂŒrde hier, wenn möglich, die Tasterkreise auf 24 oder 12 Volt umstellen (lassen).
Und dann alles per Logik und Leistungsbaustein machen. Das kostet zwar einmal richtig Geld. Aber immer noch besser als selber planlos rummurksen.
Und der OP hat wohl in keiner Weise auch nur ansatzweise das nötigste Wissen sich mit dieser (gefÀhrlichen) Materie zu beschÀftigen.
Was ist, wenn bei seiner Bastelei bzw. durch Flgen davon das Haus abbrennt und Menschen zu Schaden kommen? Das geht schneller als man denkt. Ein kokelnder Schaltschrank hat schon viele BrÀnde und Tote verursacht!
Er soll einen Elektrofachbetrieb fragen. Die machen das jeden Tag. 230 Volt abzufragen ist auch keine Wissenschaft. Bloß bitte keinen Murksertips folgen und mit VorwiderstĂ€nden auf irgendwelche Logibausteine gehen. Mechanische Hutschienenrelais kosten nicht die Welt und sind auf jeden Fall sinnvoller als VorwiderstĂ€nde etc.
Idealerweise nimmt man industrielle 230V-Inputmodule. Aber die kosten dann schon deutlich mehr. Eventuell lassen sich ja in hoffentlich ĂŒberall vorhandene Leerrohre noch EIB-Kabel (statt der 230-Volt-Tasterleitungen) einziehen? Dann das ganze haus ver"EIB"en. Kostet dann sicher 5 stellig. Aber damit hat man alle Optionen offen.
Oder notfalls PowerEIB als letzter Ausweg. das wĂŒrde sich wohl beim OP ohne Neuverkabelung machen lassen.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ulkig F. Heidenarm wrote, on 11.02.2010 11:56:

Immer mit der Ruhe! Wir (mein Elektriker und ich) haben uns Gedanken gemacht und uns auf Stromstoßschalter geeinigt. So sind die Kabel jetzt gelegt.

Zu jedem Taster fĂŒhrt ein 5-adriges Kabel, und von dort ein 3-adriges weiter zur Lampe und meist noch ein 3-adriges zu einer oder mehreren Steckdosen.
So ist dann z.b. braunÚuerspannung, grau=Taster-RĂŒckleitung, schwarz=Lampe
Demnach lÀsst sich da auch nix auf Niederspannung umstellen.

Da mach dir mal keine Sorgen, ich mache garnix alleine und wenn doch dann nur abgesprochen, spannungsfrei, und so, dass der Elektriker das am Ende mit gutem Gewissen prĂŒfen und abnehmen kann. Er trĂ€gt schließlich die Verantwortung und nicht ich.
ICH hĂ€tte mir durchaus vorstellen können, eine einfache Steuerung fĂŒr die Hutschiene mit NiederspannungsausgĂ€ngen zu nehmen und dann daneben ein Hutschienen-LeergehĂ€use zu setzen, in dem ich z.B. eine Platine mit einigen Relais unterbringe. Wenn das nicht zulĂ€ssig ist, hĂ€tte mir der Elektriker das natĂŒrlich auch gesagt, aber nach dem was du so schreibst, brauche ich ihn nicht mehr zu fragen?

Das kommt alles nicht in Frage, es ist kein Geld mehr da. Uns ist einfach nur aufgefallen, dass die Stromstoßschalter auch schon ne Menge Geld kosten und ich wollte mal schauen ob es da nicht eine bessere Lösung gibt.
Also wenn noch jemand eine Idee hat, immer her damit. Ich weiß nicht was daran so naiv ist, zu glauben, dass man vielleicht fĂŒr 400 Euro ein fertiges und zugelassenes GerĂ€t bekommt, das 30 230V-Ein- und AusgĂ€nge hat. Das wĂ€re mit Sicherheit zu dem Preis mit genĂŒgend Gewinn produzierbar. Aber wenns das nicht gibt, habe ich halt Pech gehabt.
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moritz Franckenstein schrieb:

Wenn du keine Tips gebrauchen kannst dann lassen wird eben. Ich habe hier ein Haus komplett voller Automatisierung zu betreuen und zu erweitern. Und ich weiss, wie es geht und was es kostet!

Schlechter Elektriker! Wohl aus dem vorletzen Jahrhundert?

Also nicht gerade optimal geplant. Halt billig in alter Technik und in keiner Weise vorausschauend. Kann man von einem "normalen" Elektriker ja auch nicht erwarten. Die sind ja oft schon mit einer Kreuz-/Wechselschaltung ĂŒberfordert.

gut
genau - und wenn er seinen Beruf ernst nimmt, dann wird er keinen der diversen Murkstips hier aus der Gruppe dulden. So was wie "mit VorwiderstÀnden auf eine Logik" - Oder selbsgepriemelten Optokopplern.

einfach geht nicht - gibts nicht! <g>

Es gibt Fachbetriebe fĂŒr Hausautomation. Entweder kennt dein Elektriker so was nicht oder du hast nie den Eindruck gemacht, zukunftsfĂ€hig sein zu wollen. Oder war von Anfang die Geldknappheit im Spiel, so dass dieses Thema gleich begraben wurde. Wenn du richtige Hausautomation willst ist das sehr teuer. Entweder das oder eben die klassiche 0815-Variante mit Lichtschaltern und direkten Leitungen. Mit der möglchen wohl gedachten Eltako-Lösung hast du nur einen kleinen Schritt weg von Normal gemacht ohne dass es dir nennenswerte Vorteile bringt. Du hast dann halt Taster, kannst ohne Wechselschaltungstricks mehrere Taster an eine Lampe hĂ€ngen, gewisse Lampen, z.B. im Flur per Treppenhausautomat schalten etc. Also eine absolute Sparversion von Hausautomation.
"Intelligente" Steuerung ist mehr. Von Anfang an.

Wenn dir schon die handvoll Stromstoßschalter Sorgen machen dann vergiss bitte alles andere. Es wird um ein x-faches teurer! Ein Hutschieneneltako kostet ca. 10 EUR.
Mit "Eltako" meine ich jetzt die einfache ursprĂŒngliche Variante des Stromstoßrelais. Die Firma "ELtako" hat natĂŒrlich noch viel mehr Sachen.
Schau mal bei Ebay unter dem Stichwort "EIB" was ein Lichtschalter (4-fach-Taster) kostet. Oder ein 8-fach Aktor (fĂŒr 8 Lampen) oder ein 2-fach Dimmaktor. Dann weisst, du warum so ein grĂ¶ĂŸere EFH mit EIB-Vollausbau mal schnell locker 10.000 EUR damit verbrĂ€t. Allein das Color- Steuer- und Anzeigedisplay liegt bei 2 Mille! In SW mit nur 8 Zeilen Anzeige bei 1 Mille.

GĂŒnstiger als deine Eltakos geht es nicht! Alles andere ist um minimum den Faktor 10 teurer wenn es nur annĂ€hernd die Sicherheitsvorschriften erfĂŒllt.

Das ist naiv! Sorry - Mach dir doch ernsthaft mal den Spaß und gebe "EIB - Instabus" und/oder Hausautomation bei google ein. Oder blĂ€ttere im ELV-Katalog und addiere mal ein paar Preise. Da gibt es aber nichts Komplettes wie du es dir vorstellt.
Mit einer Logo oder C-Control ist sowas nicht allein realisierbar. Eine "Intelligente" Hausautomation hat auch keinen(!) zentralen Steuercomputer. Da arbeiten alle Module direkt miteinander. Selbst wenn die halbe HaushÀlfte abgebrannt ist kann der Rest noch funktioniern. Es muss nur noch Busspannung da sein. Und Module am Bus. Die können alle arbeiten solange der Saft da ist.
Stell dir eine Zentralsteuerung vor, die mit einem (Windows)Rechner lĂ€uft. Viel Spaß. Sowas kann man nur als Freak machen. Und darf dann aber keine Frau dazu haben, die 5 mal am Tag verzweifelt weil wieder irgendwas nicht geht wie es gehen soll. Wenn beim Öffnen der Dusche dann die Mikrowelle anspringt und sich das Aquarium leer pumpt. <g>

nein. Wenn es so wĂ€re, dann wĂŒrde es es geben. Die EIB-Freunde warten sehnsĂŒchtig auf so was.
Es gibt inzwischen eine Alternativbewegung names "Freebus" (http://www.freebus.org /) - das steckt aber noch in den Kinderschuhen und ist eher was fĂŒr Profibastler. (EIB fĂŒr Arme <g>)
Es geht auch nicht nur um Fertigungskosten. Sondern um hunderte von Zulassungen und Vorschriften samt PrĂŒfungen. Was glaubst du was los ist, wenn so ein Modul von Siemens, Mertens, Jung, ABB oder wem auch immer ein Haus abfackelt? Das Zeug ist Ă€hnlich scharf in der Kontrolle wie Autozubehör.
Dieses Systeme sind extrem auf Sicherheit ausgelegt. Schau dir mal die Grundlagen zu EIB an. http://www.knx.de/ Das reicht fĂŒr ein paar Stunden stöbern. Allein schon die Vorschriften zum Buskabel (Verlegung Handhabung etc. ) ĂŒberfordern den 0815-Elektriker alter Schule. Die Jungen lernen es heute bereits in der Ausbildung. Was da allerdings so draussen an Nachwuchs rumlĂ€uft, wĂŒrde ich grĂ¶ĂŸtenteils nirgends ranlassen. :-(
Klar ist das EIB ĂŒberteuert. Aber als Monopolist geht das eben so. :-(

Du hast Pech gehabt - finde dich damit ab.
Was du machen kannst, ist nach und nach z.B. funkgesteuerte Lampenmodule einbauen und per Funkschaltern steuern. Siehe ELV. Das sind dann lauter "Insellösungen", die nicht gegenseitig voneinander oder einer Zentralsteuerung abhÀngen.
Von dem ganzen Baumarktgeraffel lĂ€sst du besser die Finger. Was du da heute kaufst, kennt in 2 Jahren keiner mehr. So was wĂŒrde ich nur fĂŒr ganz eigenstĂ€ndige Sachen nehmen. Wenn ĂŒberhaupt.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.02.2010 11:56, schrieb Ulkig F. Heidenarm:

Zahlen bitte, wenn möglich nach LÀndern getrennt.
Butzo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus Butzmann schrieb:

Ich hatte hier vor kurzem eine nette Fotosammlung ausgebrannter SchaltschrÀnke. Von innen heraus! Samt mit "angekokelter" GebÀude.
Habe selber mal mit enem Bekannten Elektriker zusammen eine rettungsaktion durchgezogen um so ein Teil zu ersetzen.
Das reicht mir. Wenn du genaue Statistiken brauchst, dann frag das statistische Bundesamt. Ansonten betrachte ich deine Frage als Trollerei.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Moeller Easy.
Erschwinglich bzw. einfach: Mangels konkreter Angaben Deinerseits überPresirahmen und Vorkenntnisse kann man da nur sagen: YMMV
Ich finde sie saubillig und sehr einfach zu bedienen.
In jedem Fall preislich unter Siemens S7 etc.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Tekman wrote, on 11.02.2010 12:55:

Kompaktsteuerung easyControl? Klingt interessant. Und die kann 230V Ein- und AusgÀnge? Auf die schnelle habe ich da sowas nicht gesehen.

Presirahmen sagen mir nix. Ist das eine Befestigungstechnik? Wir haben ganz normale Hutschienen.
Vorkenntnisse: mit der Programmierung hÀtte ich sicher keine Probleme und alles was Elektro angeht lerne ich schnell, und dann habe ich ja auch noch den Elektriker an meiner Seite.
Ich habe auch selber schon einfache Platinen entwickelt und gelötet, Hausgebrauch halt.
P.S.: der Preisrahmen sollte höchstens im mittleren dreistelligen Bereich sein ;-)
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moritz Franckenstein schrieb:

^^^^^^^^^^^^^^^^ Vergiss es! Solche sinnlosen Tips sind nichts fĂŒr dich. Ich verstehe nicht warum hier Leute auf solche Schapsideen kommen!
Das ME ist was Nettes fĂŒr kleine Steuerungen - aber nicht fĂŒr deinen Zweck geeignet!
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ulkig F. Heidenarm schrieb:

Ich hab zwar keine Erfahrung mit Möller Easy, aber das Ding dĂŒrfte Ă€hnlich (besser) sein, wie eine Siemens Logo!.
Damit lĂ€ĂŸt sich dann schon einiges machen. Kommt natĂŒrlich drauf an, was der OP genau machen will, aber wenn es z.B. darum geht, beliebige Schalter/Taster auf beliebige AusgĂ€nge zu schalten, Zeitschalter etc., sollte das recht gut machbar sein. Wenn es um Anbindung eines PCs o.Ă€. geht, sieht es vermutlich eher schlecht aus.
Gruß
Stefan DF9BI
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan wrote, on 13.02.2010 19:53:

Ja, in erster Linie sollen nur die Taster die Lampen konfigurierbar steuern, also vielleicht auch mal mit einem Taster verschiedene Lampen schalten durch langes oder mehrmaliges tasten.
Toll wĂ€re natĂŒrlich schon, wenn das ganze vom PC programmier- und ĂŒberwachbar wĂ€re, und spĂ€ter eben auch die Jalousien dazukĂ€men (sobald wir sie uns leisten können). Achja, Fensterkontakte habe ich ja auch noch. Die könnten z.B. die LĂŒftungsanlage ausschalten wenn ein Fenster offen ist oder bei Einbruch Alarm schlagen. Tja wenn ich mir das so ĂŒberlege will ich doch ganz schön viel, es ist nur kein Geld da. FĂŒr die Heizung habe ich auch noch keine Regelung. Theoretisch könnte man also auch die Heizung mit steuern. Spaß daran hĂ€tte ich wohl.
Netzwerkanschluss wÀre im ZÀhlerschrank vorhanden.
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.