Tesla Model S

Joerg wrote:


Noch nie gehört. Glaube ich auch nicht ohne Nachweis.
Was ich gehört habe, das ist eine Regelung, wonach japanische Autos nach fünf Jahren zu einer Art von Super-TÜV müssen, den sie nicht bestehen, wenn sie sich nicht quasi in Neuzustand befinden. Deshalb werden viele japanische Autos vorher verkauft/exportiert. Dazu kommt eine kulturell bedingte Unlust japanischer Konsumenten, ein gebrauchtes Auto zu kaufen, bei dem schon mal jemand anderes in die Sitze gepfurzt hat. Vor einigen Jahren versuchte mal eine Firma, extrem teure europäische Luxuswagen gebraucht nach Japan zu importieren. Aus Rücksicht auf die japanischen Gepflogenheiten wurden die Wagen nicht nur komplett aufbereitet, es wurden auch die Sitze und das Lenkrad gegen unbenutzte Neuteile ausgetauscht.
Rechtsgelenkte Autos aus Japan lassen sich übrigens in vielen Ländern Südostasiens prima absetzen, weil dort auch Linksverkehr herrscht. Zum Beispiel in Indien und Indonesien. Auch nach Russland werden viele japanische Autos exportiert, in Sibirien ist es nicht so wichtig, wo das Lenkrad sitzt;-)
Frank
--
Jetzt neu: Zonenblog - Das Weblog zur Kemperzone: http://www.zonenblog.de


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Frank Kemper wrote:

Ich glaube das auch nicht. Solche Schoten sind ein Fressen für die Presse, das würde immer wieder in den einschlägigen Zeitschriften auftauchen.
Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Hengel wrote:

Wie das genau laeuft weiss ich nicht. Man muss die Autos nach nur wenigen Jahren neu zulassen und das ist teuer. Jedenfalls gibt es hier massig "JDM Motoren" (Japan Domestic Market), der Markt ist so geflutetet damit dass sie meist nur $500-$1000 kosten, je nach Modell. Einige Firmen legen sie sich fuer aeltere Modelle auf Lager, da Autos in USA viel laenger gefahren werden. Beispiel:
http://www.aaajapaneseimports.com /
Von diesen Firmen gibt es viele, da scheinen ganze Containerschiffe mit Motoren rueberzukommen. Als die Kollegin einen neuen Motor brauchte lagen die angeboteten alle um 50000km. An sich muesste es so Firmen auch bei Euch geben, es sei denn die Behoerde macht bei einer japanischen Motornummer Aerger.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg wrote:

Hier habe ich nichts davon gehört und japanische Autos frisst der Rost. Die Motoren sind so gut, dass sie selten den die Karosse nicht überleben. Wo ein Motor verreckt stehen meist genügen ausreichend gute auf dem Schrott. Dass Motoren auch länger als 80,000km halten können haben uns in D erst die Japaner und Franzosen gezeigt. So langsam haben dann auch die deutschen Hersteller gelernt wie man Motoren baut. Hier ist mir kein Markt für gebrauchte japanische Motoren bekannt.
Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Hengel wrote:

Das kann daran liegen dass die Autos bei Euch so schnell wegrosten. Kommt aber drauf an wie stark man Autos belastet. Mein Vater brauchte fuer seinen Chrysler nach 6-7 Jahren einen Austauschmotor. Aber damit haben wir einen Wohnwagen von ueber einer Tonne gezogen, plus 5-koepfige Famile, Schlauchboot, und was man sonst noch so alles braucht.
Hier siehst Du noch Datsuns aus den 60ern rumduesen. Die Sonne hat zwar den Lack voll vertilgt aber die Autos fahren und fahren. Motoren braucht man da, weil bei den hiesigen Strecken bei vielen Leuten locker eine halbe Million Kilometer in 10 Jahren drin ist.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg wrote:

Hier wird kaum ein Fahrzeug älter als 15 Jahre, viele gehen nach 8-10 Jahren ins Ausland, weil die Steuern für solche Fahrzeuge zu hoch sind. Du findest Fahrzeuge die 15 Jahre alt sind und keine 100.000km gelaufen haben.
Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

"kaum ein Fahrzeug" finde ich deutlich zu hoch gegriffen. Schau mal, wie oft Dir noch Golf II, Mercedes W201 und W124, Audi 80/100 etc begegnen. Die sind *alle* (deutlich) ueber 15. Und viele Golf III und aehnliches auch.
Aus meinen Eindruecken wuerde ich sogar sagen, dass in Deutschland aeltere Autos haeufiger sind, als in Frankreich, Portugal und Italien.
Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang May wrote:

Wollte ich gerade sagen. Mein treuer Audi 100 Avant den jetzt unsere ehemaligen Nachbarn haben feiert dieses Jahr seinen 24. Geburtstag, bei bester Gesundheit.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

So'n Kse. 15 Jahre alte Autos in D (also ab 1996) haben mehrheitlich bereits EURO 2, denn das war ab 96 bzw. 97 eh Pflicht. Und ab EURO2 gilt: 7 EUR pro 100 ccm fr Benziner, 15 EUR pro 100 ccm fr Diesel. Also kein Problem. Billiger wird's nicht bei der schadstoffbasierten Besteuerung.
EURO-1-Benziner (dann aber so Richtung 20 Jahre und lter) kriegt man mehrheitlich mit einem Kaltlaufregler oder Minikat auf mind. EURO 2 (da muss man sich mal kmmern). EURO-1-Diesel gibt's eh extrem wenige, damals war Diesel noch recht selten. Fr die wenigen Volumenmodelle gibt's wieder was zum Nachrsten.
Also an den Kfz-Steuern liegt's bestimmt nicht. Hchstens dann vielleicht bei richtigen Hubraummonstern.
Ralf
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

EURO 1 umfasst auch viele Modelle mit geregeltem Kat. Und da sind 15.13E/100cm^3 faellig.

Nein. Aber der betroffene Personenkreis ist so klein, dass man ihn halt problemlos abzocken kann.
Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.07.2011 14:45, schrieb Ralf Koenig:

Eben, 7 EUR pro 100 ccm, Menge: 50 :-(
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus Butzmann wrote:

Hier fuer zwei Autos: $53
Hubraum und Gewicht egal, geht nach Zeitwert.
<grins>
--
SCNR, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 26 Jul 11 at group /de/etc/fahrzeug/auto in article

Für mein Auto: 25EUR, Hubraum usw. egal, geht nach Nasenfaktor, Windrichtung und Sonnenstand und der Geldgeilheit bzw. des Erfindungsreichtums des jeweiligen Bürgermeisters :)
In Asuncion (Riesentabelle nach allem möglichen und unmöglichen verfeinert) müsste ich wohl an die 100EUR latzen, im Nachbarort 50EUR, und 25km weiter (noch Geheimtip, Einheitstarif) nur 17EUR.
Hier in Villa Elisa, aktuell wohl nur Unterscheidung Mopped, PKW, LKW
Bezahlen kann man in offensichtlich jedem beliebigen Ort, Hauptsache man kriegt das Jahres-Bapperl für die WSS.
Ein Bekannter hat so seine Steuer für seinen ML320 von 120EUR auf besagte 17EUR gedrückt. Dortiger Beamter: mach schön Reklame für uns, wir brauchen jeden Guaranie :)
Saludos Wolfgang
--
Meine 7 Sinne:
Unsinn, Schwachsinn, Blödsinn, Wahnsinn, Stumpfsinn, Irrsinn, Lötzinn.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Allinger wrote:

Da das hier nach Zeitwert geht sind die meisten Wohnmobile in Oregon oder Florida zugelassen. Meldepflicht gibt's ja keine und man wohnt offiziell bei der Oma oder so.
Butzo wuerde fuer seinen etwas betagten 7er hier vermutlich um die $20 zahlen. Im Jahr ...
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Hallo,
besonders wird es bei alten wertvollen Oldtimern, der Zeitwert geht gegen 0, der Sammlerwert gegen ein Vielfaches eines Neuwagens.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Null ist der Wert an sich nie, bei meinem Auto was nun 14 Jahre alt ist naehert sich der irgendwie einem Limit an. Ich weiss auch nicht wie es ist wenn die Behoerde rausfindet dass der schicke voll durchrestaurierte Fluegeltuerer-Mercedes fuer $80000 versichert ist :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

350 im Jahr sind nun aber wirklich kein Drama, wenn man ein dickes Auto fahren will. Papa zahlt hierzulande (L) 240 oder so für seinen banalen 2.4-D.
Ok, es schmeckt ihm nicht, dass meine 4 Fahrzeuge zusammen günstiger sind ;-)
cu .\\arc
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 28 Jul 2011 18:50:00 +0200, Marc Gerges.

Denk ich auch. Zwei Reifen fr das Auto drften teurer sein, oder auch nur eine kleine Reparatur.
Ralf
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Frank Kemper:

Vor allem wird die abgasabhängige und in vier jährlichen Raten zu zahlende KFZ-Steuer neu festgelegt. Wer schlechtere Abgaswerte als der Durchschnitt hat, zahlt erheblich mehr. Da lohnt sich schon ein neues Fzg.
Falk D.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hier sieht man das mal im Tesla Model S Alpha model:
http://www.youtube.com/watch?v=SqlcySSXHhI

Da knnen sie das Gewicht der Schminkspiegel einsparen. ;-)
Ralf
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.