Dynamo-Taschenlampe bei Penny

Am 15.01.2011 03:38, schrieb Ralf . K u s m i e r z:


Wer eine gute Taschenlampe braucht, schaut mal unter "Zeibrüder" nach, die mit einem *Doppel-Leuchtkegel* nach.
Die restliche Zeit darf man dann getrost und ohne Zeitverlist an irgend welchen Grabbeltische vorbeimarschieren.
Meine Frau kaufte eine "Photonpump", eine Billigmarke von Zweibrüder. Die nimmt es mit meiner 2D-LED-Maglite auf, in der Helligkeit. Die Batterien in der Maglite halten dafür aber wohl tagelang.
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.01.2011 14:07, schrieb Peter Thoms:

Wer für eine überteuerte Pseudomarke sein Geld verschwendet, der schon. Wer gute Taschenlampen für einen angemessenen Preis will, schaut auf www.dealextreme.com nach, liest die Käuferreviews und holt sich was Gescheites, neben dem der ganze überteuerte LED-Lenser-Rotz verblasst.
Bye Sven
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich habe mal so ein riesiges Teil mit 7 LED von Zweibrüder in der Hand gehabt. Das war natürlich entsprechend der elektrischen Leistung der Lampen schon wirklich hell. Aber als es ans Fokussieren ging, bemerkte ich die im Vergleich zur Maglite billig wirkende Verarbeitung. Wackeliges Schieben erwarte ich bei ner 10EUR Leuchte, aber nicht so einer horrend teuren wie hier. Also blieb die Leuchte beim Händler.
Ich habe bei mir einige 3D Maglites mit der neuen LED Bauart (also kein Nachrüstmodul, sondern integriert und leider nicht wechselbar). Die kosteten mal bei Karstadt 25EUR brutto das Stück, da hab ich zu geschlagen. Eine davon hatte an der LED nen Sprung nach Sturz aus ca. 6m Höhe auf Beton. Also eingeschickt zur Reparatur. Rückruf: "Lässt sich nicht reparieren..." na toll :-( "..deshalb schicken wir Ihnen kostenlos eine neue."
Hoppla! Und das, wo ich doch gar nicht behauptet hatte, dass ein Sachmangel vorlag!

Ich habe auch bei ebay kleine LED Leuchten von "LiteXpress" gekauft, "Workx SOS1". Rund 25EUR. Sehr klein, dafür mit zwei Lithium CR123A zu betreiben (die ich aber recht günstig einkaufe) und schön hell.
Was mir bei Zweibrüder "gefällt" sind die schönen Bilder Langzeitbelichtungen auf deren Homepage.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Carsten Kreft tut geschreibselt haben:

CR123 benutze ich nur als Akku, auch wenn ich noch zwei Primärzellen rumliegen habe (waren bei einer Taschenlampe dabei). So billig wie ein 20x geladener Akku können die Primärzellen gar nicht sein.
Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 19.01.2011 16:00, schrieb Matthias Kordell:

Na hoffentlich lädtst du brav mit Windenergie! Oder Solarenergie, aus der du danach LED-Licht machst.

Gl
--
Eine Neidsichtweise ist überhaupt nicht angebracht, weil es falsch ist,
die Menschen, die aus ihrer mißlichen Lage keinen Antrieb machen sondern
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Eigentlich fehlt ja noch die ideale Stirnlampe fr Jogger: Mit einem Propeller zur Versorgung oben auf dem Kopf. :-) Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Harald,
Du meintest am 20.01.11:

Piezo-Elemente in der Schuhsohle wurden bereits getestet. Und Unwucht- Generatoren (oder wie die immer heissen mögen, ähnlich wie bei Armbanduhren) sollten allemal möglich sein.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.01.2011 11:48, schrieb Helmut Hullen:

Das riecht verdammt nach Energiediebstahl! Ob da nicht ein Staatsanwalt hellhörig werden sollte?
Gl
--
Eine Neidsichtweise ist überhaupt nicht angebracht, weil es falsch ist,
die Menschen, die aus ihrer mißlichen Lage keinen Antrieb machen sondern
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser schrieb:

Hallo,
Du bist nicht auf dem neuesten Stand. Für solche Art Energiebeschaffung gibt es schon den Begriff energy harvesting.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.01.2011 13:53, schrieb Uwe Hercksen:

Eine saumäßige Moral ist das!
Gl
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Peter Thoms schrieb:

Suchte ich aber nicht. Erstens habe ich das Ding nur aus Spieltrieb mitgenommen, und zweitens suche ich eigentlich etwas, was man unter der Sitzbank/im Handschuhfach oder sonstigen "unmöglichen" Orten deponieren und dort vergessen kann, bis man es evtl. mal braucht, und dann sollte es nicht wegen irgendwelcher korrosiven galvanischen Chemie kaputt sein. Und außerdem sollte es so billig sein, daß es nicht so schlimm ist, wenn man es mal verliert oder versehentlich zertritt oder sowas.

Kost' denn sowas? - Siehste!

Batterien nix gut. Wenn erforderlich, leer oder ausgelaufen.
Übrigens: Die Frage war, wie denn eigentlich ein vernünftiger Schalter aussieht, der sich nicht vom Ansehen in seine Primfaktoren zerlegt, leicht schaltet, wenn er soll, und sonst gut gegen unbeabsichtigte Betätigung geschützt ist.
Der Sinn eines Lämpchens ist nämlich meistens nicht, eine OP-Lampe ersetzen zu können, sondern überhaupt zu funzeln, wenn man mal plötzlich im Dunkeln steht oder hinter den Schrank leuchten muß, und für den Fall sind selbstentladene Leuchten leider ein KO-Kriterium. Nenne mir mal die Leuchte, die man sinnvollerweise im Verbandskasten hätte.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.01.2011 18:00, schrieb Ralf . K u s m i e r z:

Naja,
nun sollte man niemandem einen Vorwurf machen jahrelang eine Taschenlampe zu besitzen. Dass die Entwicklung währenddessen weiter geht, ist doch keinem anzulasten.
Super ist halt der Doppellichtkegel. Fürn Nahbereich ist der breit und hell genug und zeitgleich passt für den Fernbereich der schmale von beiden. Da braucht man nicht mehr hin und her fokussieren.
Aber, ich weiß wirklich nicht, warum Du so viel Geschiss um eine Verbandskastenfunzel machst. Dafür wäre mir ein Leuchte im Scheckkartenformat mit haltbaren Batterien passend, aber Penny-Grabbel-Ware um hinterher festzustellen nur eine Niete gezogen zu haben? Dafür ist doch die Zeit zu schade, oder nicht?
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Peter Thoms schrieb:

???
Was dennn für "haltbare Batterien"?

Du verstehst den Sinn von Wissenschaft irgendwie nicht.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z wrote:

Bereits Alkali-Mangan-Batterien haben eine unglaubliche Lagerfähigkeit. Ich habe die Diskussion zum Anlass genommen, die Alkali-Mangan-Batterie aus meiner früher öfters aber inzwischen nicht mehr benutzten Praktica herauszunehmen, die dort seit 1982(!) für die Belichtungsmessung zuständig ist. Unter diesen Umständen halte ich Dynamotaschenlampen für überflüssig.
Eine ähnlich alte Alkali-Mangan-Batterie für die Widerstandsmessung in einem analogen Multimeter ist kürzlich leider ausgelaufen. Dieses Pech hatte ich allerdings auch schon einmal mit nur 3 Jahre alten Alkalines.
Übrigens: Bevor du dich wegen Akkus beschwerst solltest du feststellen, ob nicht doch ein Goldcap eingebaut ist. Obwohl: Angeblich hält der auch nur 10 Jahre lang.
--
Gruß Werner

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
.

Fragt sich, ob berhaupt ein Dynamo drin ist....
Es sei an die Schtteltaschenlampen erinnert. Die billigen Sonderangebote.... Da war kein Magnet drin, die Spulen nicht angeschlossen, keine Elektronic, kein Goldcab.
Nur 2 2032.....
MfG bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, kann man leicht testen, erstmal leerbrennenlassen, dann "noch an" leicht drehen....wirds heller, ist da eine mechanische Strommaschine drin.

Habe eine für 1EUR, die ist transparent. Wasserdicht. Mit Glaslinse. Schwimmt mit dem Kopf nach oben. Deutlich sichtbar ist der fette Magnet. Enttäuschend ist dessen Stärke, das ist kein Neodym, sondern bloß ein Stück verchromter Stahl. Werde den vielleicht mit etwas Neodym "verbessern"...mal gucken.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Werner Holtfreter schrieb:

Is'n Argument.

Ist auch 'n Argument.

Beim Feststellen geht die aber kaputt. Außerdem wäre die Leuchte dann eine günstige Quelle für Goldcaps. Obwohl es mir so oder so nicht in den Kopf will, wie man so ein Produkt für 1 Euro verkaufen kann, Schund hin oder her - sie ist immerhin haltbar genug, um nicht vom scharfen Ansehen auseinanderzufallen, und enthält funktionelle Komponenten.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.01.2011 10:57, schrieb Ralf . K u s m i e r z: [...]Obwohl es mir so oder so nicht in

Das kann ich Dir sagen. Die Alternative wäre die Entsorgung über den Müll, und die wäre teurer. Die machen einfach aus kostenpflichtiger Schei**e Geld.
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, nein. Die werden idR von Auftragsfertigern gefertigt, die wie in China eben üblich ihre Belegschaft in "moderner Sklaverei" halten und denen in den Pausen zwischen zwei Aufträgen "was zu tun geben". Daher kommen dann viele der Plagiate und "Ersatzteile", die Ibäh überschwemmen. Jemand bestellt 100.000 Lampen, und solange die Firma keinen anderen Job annimmt, wird weiterproduziert, solange sich das Geschäft auch nur irgendwie lohnt. Denn sonst wandern die dann unbezahlten Leute ab...nach nebenan, wo dasselbe Spiel läuft. Die buttern dabei nicht viel Geld rein, die Arbeitnehmer kriegen vielleicht nichtmal Lohn. Und man kann mit Maschinen, die letzte Woche noch iPhones gedengelt haben, nunmal nicht einfach so Feuerzeuge herstellen. Stattdessen werden dann eben iehfons gedengelt...der Aufkleberspezialist auf der anderen Straßenseite bietet passend dazu überzählige Apfellogos zum Selberaufkleben an .-) In China ist das Markenbewußtsein nicht so groß wie bei uns, ein europäischer Produzent verschrottet seine Nullserie komplett, doch in China landet die auch auf der Straße....gutes Beispiel sind Sonderchips, die kein Silizium enthalten und nur für das Einstellen der Bestückungsautomaten gedacht sind...auch damit bestückte Platinen landen schonmal auf dem Markt. Manche dieser Sonderchips sind sogar teurer als die korrekten Bauteile. Da spart keiner dran, es wird eben nicht getestet. Für den Fertiger gehts nur um Stückzahlen.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.01.2011 18:00, schrieb Ralf . K u s m i e r z: [...]

http://www.auvito.de/led-taschenlampe-im-scheckkartenformat-extra-hell-inkl-batterie/artnr21968410/details.html
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.