"Rettet die Glühbirne - Vom Unsinn der Energies parlampe" (Bericht auf Phönix)

Du kannst ja gerne mit beiden rechnen. Der wesentliche Punkt ist hier jedoch, dass "7mg Quecksilber in der Lampe" falchs ist.
Reply to
René Schuster
Loading thread data ...
Es wäre weniger peinlich für Dich wenn Du meine Aussage sinnentnehmend erfassen würdest.
Ja, ich weiß dass die das annehmen, andere, ebendort genannte Quellen, sprechen, wie ich oben bereits erwähnte, von anderen Werten.
Aber egal welchen Wert Du nun annehmen willst, Deine Rechnung ist so oder so fslcha, weil das mit den 7 mg Hg Schwachsinn ist.
Reply to
René Schuster
Hallo, René,
Du meintest am 30.10.12:
Und was beweist diese Liste? Wie wirken sich diese Planungen auf die tatsächlich eingespeiste Energie aus?
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Hallo, René,
Du meintest am 30.10.12:
Bei passender Wahl der Nebenbedingungen.
Aha - alle diese Komponenten werden von ESLs/Leuchtstofflampen nicht erzeugt/umgesetzt?
---------------
Am Rande: der (lebende) "Normalmensch" emittiert etwa 1 kg CO2 pro Tag. Da gibt es noch grosse Einsparmöglichkeiten!
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Hallo, Horst-D.Winzler,
Du meintest am 30.10.12:
------------------- Zitat ein --------------
Und laut DIHK-Mann Bolay "verfestigt" sich der Trend zu mehr Eigenversorgung: "Für die überwiegende Zahl der Firmen ist das lukrativ." ------------------- Zitat aus --------------
Zurück in die späten 50er ... damals haben viele Betriebe ihren Strom auch noch selbst erzeugt.
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Hallo, René,
Du meintest am 30.10.12:
Ja und? Ich habe den Hg-Umsatz über eine Betriebsdauer von 10.000 Stunden genommen. Du versuchst etwas zu widerlegen, was bisher niemand behauptet hat.
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Doch, allerdings bei gleicher Lichtausbeute rund vier mal weniger.
Reply to
René Schuster
Du hast den Faden verloren. Geh mal ein paar Postings zurück.
Reply to
René Schuster
Also schrieb Gernot Griese:
Es geht um die Emission durch Kohleverbrennung auf der einen Seite, und um den Worst Case, dass die Leuchtstofflampe nach Nutzungsende weggeworfen wird und ihr enthaltenes Hg freisetzt. Also eine Maximalabschätzung.
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Hallo, René,
Du meintest am 30.10.12:
Ach so - Du meinst anscheinend Emissionen in den Kraftwerks-Abgasen.
Die dürften also nicht einzig bei Leuchtmitteln zu berücksichtigen sein, sondern (z.B.) auch bei Computern, oder bei Staubsaugern.
Und da der Anteil der Licht-Energie am gesamten Haushalts-E-Energie- Bedarf sowieso in sehr niedrigen Prozentbereich liegt, ist auch der Anteil dieser Schadstoffe eher vernachlässigbar.
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Hallo, René,
Du meintest am 30.10.12:
Also ist Deine Unterstellung, dass der Anteil an Strom aus Kohlekraftwerken wachsen wird, frei erfunden.
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Hallo, René,
Du meintest am 30.10.12:
Wo tauchen dort die von Dir behaupteten "7mg Quecksilber in der Lampe" auf? Nach allem was ich hier nachlesen kann, hast Du diesen hier behaupteten Wert frei erfunden.
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Am 30.10.2012 15:18, schrieb Ansgar Strickerschmidt:
Derzeit beziehe ich meinen Strom aus einem AKW. Somit verursachen meine Glühlampen eine andere Emission. Ich habe also umweltfreundlichere Glühlampen. ;-)
Reply to
Horst-D.Winzler
Hallo, Reinhard,
Du meintest am 30.10.12:
Heizleistung:

Die 100 Watt sind ein handlicher Wert.
CO2:

(weil da Volumen und Dichte und Anteil verrechnet werden müssen)
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen
Interessanter finde ich:
formatting link

Da wird sich Gazprom (und damit der Kreml[0]) die Hände reiben, auch wenn Gazprom in Europa zunehmend mehr Gegenwind erfährt.
Man liest sich, Alex. [0] Das der Kreml Energieexporte als sehr willkommenes Druckmittel betrachtet hat er ja schon mehrfach vorgeführt, Stichwort u.a. Ukraine. Und North- sowie Southstream wurden/werden nicht gebaut, weil Gazprom zuviel Geld hat.
Reply to
Alexander Schreiber
Hallo Helmut,
Dass hatte ich noch irgendwoher im Kopf ...
Danke!
Ade
Reinhard
Reply to
Reinhard Forster
Du hast den Faden verloren. Geh mal ein paar Postings zurück.
OK, da Du den Faden offensichtlich trotz Hinweis nicht wiederfindest und damit es für Dich nicht noch peinlicher wird:
Sebastian hat diesen Wert in eingeworfen. In meiner Antwort darauf, welche *Du* in zitiert hast, ist der Wert zitiert, aber Du hast den Teil gequotemardert. Die MID ist sogar noch in Deinen References.
Reply to
René Schuster
Nein, bewiesen. Du kannst Dir natürlich gerne einreden, dass neue Kohlekraftwerke deren Anteil am Strommix verringert werden und das BoA 2 und 3 gar nicht existieren, aber damit machst Du Dich nur noch lächerlicher.
Reply to
René Schuster
Schön dass Du dem Thread endlich folgen kannst!
Reply to
René Schuster

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.