RJ45-Kupplung mit Trennschalter

Joerg schrieb am 04.11.2011 21:33:

...
Ich sehe keine Grund deswegen keine funktionierenden Kommunikationsmittel zu haben. Man muss doch wenigstens Rettungsdienste und/oder den Sheriff rufen können!?
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Einzel wrote:

Klar, per Telefon, falls es noch geht. Doch was nutzt eine Telco Infrastruktur wenn die Masten rausgerissen sind? Du glaubst doch nicht im Ernst das sowas hier (Beispiel aus Deutschland) nach einem echten Suedstaatentornado noch steht?
http://cgi.cremlingen.de/archive/fotoalbum/2003/handyturm/pages/DSCN3255.html
Manchmal findet mal noch Rohrteile davon die sich irgendwie nach Absturz aus der schwarzen Wolke einen Meter tief ins Erdreich gebohrt haben.
Man sollte Funkgeraete haben.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb am 04.11.2011 22:52:

...
Genau diese Frage war der Subthread-Einsteigspunkt. Nun sind wir wieder an der gleichen Stelle.

Ob Draht, Funk oder was auch immer war ja die Frage. Aber mir fällt da noch etwas anderes ein: eure Ureinwohner können doch auch mit Rauch "morsen" - vielleicht geben die an (Spät)Einwanderer Seminare?
(aber bitte nicht den Klappstuhl ausgraben) ...

Genau diese Frage war der Subthread-Einsteigspunkt... huch?
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Einzel wrote:

Den Einstiegspunkt muss is verpasst haben oder er ist mir entfleucht :-)

Wichtig ist dass man die elementaren Dinge des Lebens kennt oder wieder erlernt. Dann kommt es nicht zu panischen Anrufen wir dem eines Nachbarn. "Sch...e! Ich komme nicht mehr aus der Garage mit dem Auto weil der Strom weg ist und der Genie Motor nicht geht". Ruebergetappert, Kordel gezogen .. *KLOCK* .. Tor hochgeschoben. Dem Nachbarn fiel die Kinnlade runter.
"Und wie kriegen wir das jetzt wieder zu?" ... "Genauso, nur umgekehrt, ich komme dann durchs Haus wieder raus und ziehe die Tuer zu. Den Schluessel habt Ihr doch, oder?" ... "Aeh, huch, oh, stimmt, nein, ich muss nochmal schnell rein".
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.11.2011 21:59, schrieb Thomas Einzel:

Auch Rettungsdienst werden von Stürmen nicht ignoriert. Daß das Mobilnetz immer und überall unbeschadet Stürmen überlebt, ist eine Mär. Wenn denn die Mobilstation eine Notstromversorgung hat (nicht alle haben sowas), wie lange würde die denn laufen?
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb am 05.11.2011 05:26:

...
...
Akkus sind AFAIK überall nur für die Kurzzeitüberbrückung da. Dass an MobFu Türmen in Deutschland Netzersatzanlagen stehen wüßte ich nicht, bei größeren kombinierten Standorten werden sie sicher vom Schiffsdiesel im FDG mit versorgt. Aber wir haben ja auch meistens eingegrabene Leitungen/Kabel, es hängt nicht alle nur am MobFu.
Wenn das _beides_ (ISDN und GSM) ausfällt, müsste ich sehen was nach solchen Naturereignissen von Haus und Mast mit 11m Band Antenne noch da ist und ob man da noch jemanden erreicht, vermutlich nicht. Dann gute Nacht. Ja, ein bisschen Strom für ein paar Stunden kann ich selber machen.
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Es gibt hier paar hundert Programme, die parallel über die Glasfaser zum Verteilpunkt kommen und von dort dann per multicast gezielt zu den Empfängern gehen. Seit Jahren läuft das so stabil und problemlos im Wirkbetrieb. Dazu hat die Faser auch noch genug Kapzität für die video on demand-Seher...kenne aber kaum einen, der das intensiver nutzt.

Ja, verständlich :)
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.11.2011 15:09, schrieb Torsten Schneider:

Ich habe hier in AT nahe der Grenze zu CZ 2km außerhalb vom Ort gemessene 350 kByte/s (zeigt das download). Daraus berechne ich grob 3MBit/s. Wahrscheinlich könnte ich um mehr Geld auch schneller haben, brauch ich aber nicht.
Nur manchmal, wenn Ubuntu komplett neu daherkommt, dann dauerts "sehr lang", aber das liegt eher am Server.
Darauf mußte ich aber lang warten, viele Jahre lang. Mußte mich mit ISDN rumplagen. Daran war nicht nur Telekom schuld, sondern auch der Bürgermeister.
GL
--
"Nicht von Beginn an enthüllten die Götter den Sterblichen alles, aber
im Laufe der Zeit finden wir suchend das Bessere. Sichere Wahrheit
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Es gibt ja auch noch Anwendungen im LAN; und letztlich snychronisiert die hardware so hoch wie sie es schafft, nicht so hoch, wie es der Anwender evtl. braucht.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:

Ich wuesste nicht wozu ich 1GB Hardware hier jemals brauchen koennte. Es gibt bei mir kein Medium was so eine Datenflut ueber mehr als einige Sekunden verknusern kann.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wenn bei mir ein backup läuft, dann schafft das die Daten mit ca. 300-350 Mbit/s weg - da wäre 100Mbit-LAN eben eine totale Bremse, Verdreifachung der Zeit.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:

Backup laeuft hier nach "Dienstschluss". Vor dem Abendessen starte ich das und wir gehen zum gemuetlichen Teil des Tages ueber. Ist noch vor den Abendnachrichten alles fertig. Da hier alles per Hibernate laeuft muss man danach nur das Knoeppschen druecken.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ach ja, zur ZEit...das geht bei mir auch Stunden, kein Problem.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Steckdosenleiste mit Ein/Aus tut's nicht?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 07.11.2011 14:54, schrieb Werner Baumschlager:

An dem Router hängen ja 4 Geräte LAN und noch 2 WLAN.
Zusätzlich bedient ein Suse 2 Geräte als "Server"-Zwischenstation (quasi-Router).
GL
--
"Nicht von Beginn an enthüllten die Götter den Sterblichen alles, aber
im Laufe der Zeit finden wir suchend das Bessere. Sichere Wahrheit
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
wie wre es, einfach einen zustzlichen billigen Switch/Hub zwischen Router und PC zu schalten? Dann kann man mit der Spannungsversorgung (Netzschalter/Funkfernbedienung) damit die Internetverbindung kappen.
Gru Jrgen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.