Strassenbahnen mit Akkumulator-Antrieb

Harald Klotz schrieb:



Warum nicht? Ob es bei Energiespeicher-Kreiseln technisch machbar
ist das Stand der Technik, etwa in der Aviatik. Was meinst du, warum
lieber mit der F-5 "unterwegs" als mit der Mirage III, Hauptgrund Kurvenverhalten.
Drehsinn der Wellen, kenne jetzt aber kein Beispiel.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Karrer schrieb:

Ja, aber nicht weil es wirtschaftlich einen Sinn ergab.
Da braucht man Antriebe, die keine Funken erzeugen, auch nicht im Fehlerfall. Elektrische Antriebe fallen deshalb aus, Verbrennungsmotoren wegen der Abgase ohnehin.


Ja und? Eine spezielle Anwendung, bei der es auf ein garantiert funkenfreies System ankommt.



Antriebskraft verwenden.
sein.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Klotz schrieb:


Schwungradantrieb IST ein elektrischer Antrieb. Mit Schaltern usw. zwischen "Schwungrad" und Motor.


a) Warum sollte das funkenfreier als ein Akkuantrieb sein?
Nun, eigentlich wundert es mich nicht, dass du auch davon keine Ahnung hast.

Dampfspeicher gibt es.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach schrieb:

Unsinn. Es wird nicht elektrisch gefahren! Laden kann man ausserhalb von Gefahrenzonen.

Weil du doof bist. ;-)
Auch in einem Eisenbergwerk sind explosive Gase nicht auszuschliessen.

Es geht einfach darum, dass man solche Antriebe verwendet, wenn man sicher gehen will, dass es beim Betrieb, auch im Fehlerfall keine


Na so was. Und welchen Sinn hat deine Bemerkung in diesem Zusammenhang?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Klotz schrieb:

Wie dann? Wie kommt die Energie vom Schwungrad zum Rad des Fahrzeugs? Fahrradkette aus Bronze?

Hab ich das je bezweifelt?


Also auch beim Schwungradspeicher.


Ich bin Doktor der Philosophie und daher staatlich lizenziert doof zu sein.


Genau dort wurde es aber angewendet.

Und wo ist das jetzt konkret?

dann wird nichts heiss? Wenn es das Schwungrad zerreist, was dann? Wenn ein Kurzschluss in der Elektrik auftritt, dann funkt es nicht?
in ATEX-Zonen eingesetzt werden?
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jan Conrads schrieb:


Ja, das gab es real im Betrieb. Wurde wieder verworfen.

Ohoh, du weisst welche massiven Verluste dabei auftreten?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Die Bundespost verwendete fr die Zustellung der Pakete in den 1950er-1960er Elektroautos. Nach Zustellung wurden die Akkus wieder aufgeladen.
Gleichrichter waren Hg Dampfgleichrichter.
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, "Horst-D.Winzler" schrieb:

Die Existenz von Elektro-Autos ist wohl allgemein bekannt. Mit ging es wirklich um Straßenbahnen (mit den genannten Eckdaten).

Wahrscheinlich Thyratrons (<http://de.wikipedia.org/wiki/Thyratron ).
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Ralf,
Du (me) meintest am 21.10.07:

Nein - zu viel Aufwand. Da musste ja nur aus konstanter Wechselspannung (pulsierende) Gleichspannung mit konstantem Mittelwert gemacht werden. Da reichen ungesteuerte Gleichrichter, auch Dioden genannt.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Ja, solche "Thyratrons" wie auf dem Bild zu bewundern ;-)
http://www.hts-homepage.de/TechnischesMuseum/TM20.html
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Noch wahrscheinlicher Quecksilberdampfgleichrichter. http://de.wikipedia.org/wiki/Quecksilberdampfgleichrichter
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja, die hatten aber Steuergitter und arbeiteten deshalb hnlich wie Thratrons. Interessant war auch, das man diese mit mehreren Anoden versehen konnte und man deshalb Drehstrombetrieb in einem Bauelement machen konnte. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Harald,
Du meintest am 23.10.07:

Und dabei musste man aufpassen, dass der Lichtbogen nicht direkt von einer zur anderen Anode brannte ...
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms schrieb:

Richtig, dennoch hielt ich die Thyratron-Seite für den falschen Hinweis. Dort ist ein Thyratron abgebildet, welches ich mal als so ein Mischgas-Industriethyratron für kleinere Servoantriebe und gesteuerte Gleichrichter unter 10 A einreihe. Aufgemotzter BBC-Nachbau oder dergleichen, obwohl die Ähnlichkeit mit TQ2/3 nicht besonders aufdringlich ist. Das andere sind H2-Thyratrons, ganz andere Baustelle, Radar und so. Für Excimer-Laser sind sie wegen der geringen Anodenbelastung von 1000 A nicht geeignet, dort nimmt man Grounded-Grid-"Thyratrons", welche bei ähnlichen Abmessungen 120 kA abkönnen.
Quecksilberdampfgleichrichter sieht man eben auf der entsprechenden Seite. Wobei man einen Glasgleichrichter mal in Betrieb gesehen haben muss...
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wrde mich auch mal interessieren. Kenne ich leider nur aus den Erzhlungen meines Vaters. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms schrieb:

Sieht ausgesprochen beeindruckend aus ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Irgendwo in Thüringen in dem kleinen einem Wasserkraftwerk angegliederten Museum kann man das auf Knopfdruck sehen. Nett!
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Kannst du dich an den Ort erinnern? _Das_ würde ich mal sehen wollen.
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich meine, das war in Ziegenrück. Ja, genau:
http://saale-online.de/02_Tourismus/Sehenswertes/Museen/Museum_fuer_Wasserkraftnutzung_in_Ziegenrueck /
Hier die Bilder, die ich gemacht habe:
http://dk5ras.dyndns.org/tmp/Ziegenrueck /
Ralph.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Hast Du da einen passenden Internetlink? Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.