Unterverteilung im Sicherungskasten

Carsten Schmitz schrieb:


Unter Beachtung, daß ein Drehstromkreis "ein" Kreis ist. Scheint desterwegen Unklarheiten zu geben ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ich zitiere aus dem "Wissenschatz" von Voltimum.de:
"Aufteilung eines Drehstromkreises in mehrere Wechselstromkreise
Nach DIN VDE 0100-520 Abschnitt 528.1.2 "Zusammenfassen der Leiter von Stromkreisen" ist es zulĂ€ssig einen Drehstromkreis mit einem Neutralleiter in mehrere Einphasen-Wechselstromkreise aufzuteilen, mit je einem Außen-, Neutral- und Schutzleiter.
Dazu mĂŒssen folgende Bedingungen beachtet werden:
a.. die Zugehörigkeit der Stromkreise muss durch ihre Anordnung erkennbar bleiben, b.. der Drehstromkreis muss durch einen Schalter freigeschaltet werden können (dafĂŒr kann auch ein 3poliger LS-Schalter oder eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung genutzt werden)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Carsten Schmitz schrieb:

Genau das ist der Punkt. Man kann ihn als "schwammig" bezeichnen. Im Schadensfall, mit womöglich Personenschaden, möcht ich die "Schwammigkeit" vor einem Richter nicht testen müssen ;-)
Strafe ist nämlich immer sehr eindeutig ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
>

>

Ich kann dir jetzt nicht ganz folgen.
Alles, was hinter einer ! Sicherung ist, ist ein Stromkreis. Wo siehst Du da 2 Stromkreise ?
Auf wieviele Leitungen und Adern er das verteilt, spielt keine Rolle. Wo er verteilt auf verschied. Leitungen, Abzweigdose Flur oder über Verteiler oder auch im Si-Kasten, ist auch egal. Sehr viele Drähte in Si-Kasten oder auch 5-pol-Leitungen sind sicher unüblich, aber nicht unzulässig.
Warum 5-adrig, weiß ich auch nicht. Ev was übrig gehabt ?
Oder reden wir aneinander vorbei, ein Mistverständnis ?
MfG bastian
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
bastian schrieb:

Ich wĂŒrde nie sĂ€mtliches Licht an einen Stromkreis hĂ€ngen. Hab einmal im völlig dunklen gestanden, da die verschmutzte Steckdosenleiste in der Werkstatt den 0,5A FI hat fliegen lassen, den 30mA hat es nicht intressiert. Irgendwo hatte ich den heißen 300W Lötkolben abgelegt, also erstmal 15min ungewiss im dunklen auf der Stelle stehen, damit ein Kontakt nicht zu schmerzhaft wird. Seit dem werd ich immer Licht haben, außer die Stadtwerke drehen das halbe Dorf ab oder die UV Sicherungen kommen.

Ja, m.W wenn diese gemeinsam abgeschaltet werden können, also wenn alle Stromkreise z.B durch einen gemeinsamen 3-Fach Automaten geschĂŒtzt werden.
Ist aber nicht ganz ungefĂ€hrlich, da wenn nicht verschiedene Außenleiter oder eine stark nicht ohmsche Belastung erfolgt, der N Leiter stark ĂŒberlastet wird. Wand wieder aufstemmen oder auch nen Feuerwehreinsatz ist da viel teurer als 2 getrennte Kabel....

Wers richtig komfortabel haben will und Geld nicht so die Rolle spielt legt ein Kabel von jedem Schalter, jeder Steckdose, jeder Lampe in den zentralen Schaltschrank und kann dann flexiebel verklemmen wie es grade gebraucht wird bzw auch z.B das Licht via SPS steueren.

Wenn ich das richtig verstehe: Außenleiter Licht + Außenleiter Steckdosen + L + PE + 1* Unbenutzt *grusel*

Gruß Jan Conrads
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Wed, 01 Oct 2008 19:26:15 +0200, Jan Conrads wrote:

Versteh' ich nicht. 5 Leitungen sind 1*PE 2*N 2*P

Dann lieber gleich ein Bussytem. Aber auch bei deiner Lösung hÀtte ich ja vielleicht den Bedarf, nicht jede Steckdose einzeln abzusichern, sondern hinter der Sicherung viele der Steckdosen zu verbindedn. Wie?

Warum sollte ich den Außenleiter ungenutzt lassen? Darf ich den nicht zum N umwidmen?
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Trautmann schrieb:

Nein.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Trautmann schrieb:

Nur wenn Du ihn auf der ganzen LĂ€nge blau anmalst.
DIN EN 60446 (VDE 0198):2008-02 Abschnitt 5.2.2
Gruß Willi
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Wed, 01 Oct 2008 19:50:04 +0200, Willi Marquart wrote:

Danke, die Norm kenn' ich noch nicht. DIN-Normen fĂŒr das Handwerk, Band 2 scheint solche "NebensĂ€chlichkeiten" nicht zu kennen. WĂ€rmebedarf von Ölfeuerungsanlagen oder die Neigung von Rollstuhlrampen wurden fĂŒr das Elektrotechniker-Handwerk wohl als wichtiger eingestuft.
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Trautmann schrieb:

Du darfst alles, solange du es nicht realisierst ;-)
Beauftrage einen Fachmann. Der weiß was wie zu tun ist.
--
mfg hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das wollen wir hoffen, die RealitÀt sieht anders aus.
Lutz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb:

Leider...
-- mfg hdw
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 02 Oct 2008 07:00:31 GMT, Lutz Illigen wrote:

Yepp - ich machte mir ernsthafte Sorgen um die TAB (ZĂ€hlerplatz fĂŒr FernsteuergerĂ€t, AbstandsflĂ€chen um den ZĂ€hlerkasten, Abstand zum HAK) - dem Fachmann war das alles völlig egal.
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Martin Trautmann schrieb:

in den Fachzeitschriften werden diese Fragen immer wieder durchgekaut, zB hier http://www.de-online.info/praxisprobleme/index.php
MfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Trautmann schrieb:

Und hat dein PE dann auch den gleichen oder einen grĂ¶ĂŸeren Querschnitt als deine 2*P ? Die bringen ja immerhin bei 16A/Sicherung ja nur 32A oder auch locker ca 50A fĂŒr bis zu ner Stunde, bissl viel fĂŒr 1,5mmÂČ falls mal da nen ĂŒngĂŒnstiger Fall auftritt.

[snip]
und wie verdickst du den PE?
Gruß Jan Conrads
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der PE braucht nicht fĂŒr diesen theoretischen Fall ausgelegt sein. Da hier FIs eingesetzt werden sollen, wird dieser Fall (hier) auch nicht eintreten. Und da die beiden LSS auf verschiedenen Außenleitern liegen werden (es wird ja nur einen N geben!), wird selbst bei zwei gleichzeitig auftretenden Fehlern mit 16A Fehlerstrom und defektem Schutzschalter die Leitung nicht ĂŒberlastet.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Jo, einen Keller voll mit Schrank.
Lutz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb:

Eher den Keller als Schrank ;-)
--
mfg hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich bin auch kein Freund davon.

Seit wann soll das erlaubt sein?
Lutz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Warum nicht? Ich denke mal, dass das der Hersteller vorgeben muss. Ich hĂ€tte keine Probleme, zwei Adern des selben Querschnitts unter eine Klemme des LSS zu legen. Und wenn dies eine Klemme mit zwei Kammern ist, dann wĂŒrde ich zwei Adern je Kammer (=vier Adern gesamt) als unproblematisch ansehen.
Oder halt dick verdrillen und rein in die Klemme. Nach mir die Sintflut!
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.