Besitzt der AEG Drehstromz├Ąhler C11G eine R├╝cklaufsp erre ?

On 2013-01-16 19:43, Georg Wieser wrote:


*ROTFL*

AFAIK will doch niemand Deinen selbst gemachten Strom besteuern (das selbst gezogene Gem├╝se ├╝brigens auch nicht)! Du kannst/sollst/darfst nur nicht steuerfrei Einspeisen (oder Gem├╝se verkaufen). Denn dann bist Du Unternehmer und hast, IMNSHO vollkommen zu Recht, genauso wie jeder andere Unternehmer f├╝r Deine Lieferungen entsprechende Abgaben zu berappen. (Steuerrechtliche Sonderstellungen wie Kleinunternehmerregelung mal au├čen vor.)
Die USt.-Pflicht auf Eigenverbrauch gilt nur f├╝r Anlagen die gem. EEG (!) verg├╝tet werden, und da hast Du ja im Gegenzug 1. die MwSt. bei der Anschaffung zur├╝ckgeholt und bekommst 2. Deine Anlage und damit Deinen Eigenverbrauch (netto) bezahlt. Darin sehe ich eigentlich keine himmelschreiende Ungerechtigkeit. Auch der B├Ącker muss f├╝r das Br├Âtchen das er selber frisst USt. bezahlen, weil er sich ja die MwSt. beim Mehl abgezogen hat.
--
rs

Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.01.2013 20:31, schrieb Ren├ę Schuster:

Alles das steht au├čer Zweifel, v├Âllig, au├čer man zweifelt schlicht das ganze Steuersystem an, aber das ist hier falsch.
Es ging ausschlie├člich um das "noch" in Deinem zweiten Satz.
wenn Du in verkaufst.. also "handelst" unterliegst Du der standardisierten Steuer. Damit habe ich (fast) kein Problem. So funktioniert halt mal eine Staatsfinanzierung das ist schon grunds├Ątzlich OK.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.