Wie kommt es zu einem Kabelbruch?

Hallo
Heute morgen beim Föhnen hatte ich ein unschönes Erlebnis: Ein Lichtbogen im Bereich der Anschlussleitung, aber keine Abschaltung. Der
Föhn lief weiter, bis ich ihn manuell ausschaltete. Das Badezimmer ist mit einem FI ausgerüstet (zusammen mit der Küche, der Rest der Wohnung hat aber noch alte Leitungen ohne PE), der FI ist ein kombinierter FI/LSS der Klasse C für 13 A.
Nach dem Ausschalten hatte ich erstmal was für die Nase. Die äussere Isolierung und wohl auch die Isolierung einer Phase ist geschmolzen, offenbar war aber noch genügend Isolierung ggü. der anderen Phase vorhanden, denn einen Kurzen gabs anscheinend nicht. Die Zuleitung ist eine H03VVH2-F 2x 0.75mm2, was bei einer Nennleistung von 1.25 kW wirklich grenzwertig ist.
Der Föhn ist ca. 10 Jahre alt und evtl. ist die Zuleitung an der Stelle mechanisch stark beansprucht worden über die Jahre hinweg. Für mich ist nun klar dass ich einen neuen Föhn brauche, ist allerdings nicht das erste Mal, dass ich Lichtbögen im Haushalt hatte. Vor einiger Zeit in der Küche beim Leistungshungrigen Wasserkocher gab es ab und zu beim Einschalten Lichtbögen im Stecker (betreibe den Wasserkocher über ein selbstangefertigtes Adapter/Verlängerungskabel mit grosszügig bemessenem Querschnitt), Ergebnis: der Stecker hat sich nahezu an die Steckdose festgeschweisst. Nach Austausch des Adapterkabels ist Ruhe, jedoch habe ich auch da nur Brandspuren an einer Phase entdeckt und auch die Anschlüsse waren gut und fest. Ich habe eher den Eindruck, dass die Ursache irgendwo in der Haus/Wohnungsverdrahtung liegt, und das macht mir Sorgen....
Gruss, Thorsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thorsten Klein wrote:

13A? Ist das bei den Eidgenossen ueblich anstelle der deutschen 16A?

Tja, war wohl einfach verschlissen. Gerade bei Foens verdrillen sich die Adern immer mehr. Wenn man das nicht regelmaessige entdrillt (und selbst dann) kommt es irgendwann zum Kabelbruch. Besonders bei Billigmodellen mit chinesischen Kabeln.
Abhilfe, praktiziere ich: Kurzhaarschnitt :-)

Altbau aus der Zeit als Frauen bei Euch noch kein Wahlrecht hatten? :-)
Irgendwann hat es auch die beste Steckdose hinter sich. Vielleicht mal ein paar neue spendieren?
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.07.2013 19:03, schrieb Joerg:

Ja.
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.07.2013 19:03, schrieb Joerg:

Anscheinend. Wie es in Neubauten aussieht, weiss ich nicht, aber die Steckdosen sind hier in der Regel nur für 10A zugelassen. Es gibt spezielle 16A Steckdoesen und Stecker aber 16A Stecker passen nicht in 0815 Steckdosen sondern nur in 16A Steckdosen.

Naja, wie billig das Teil war, weiss ich nach 10 Jahren nicht mehr :-)

Nur mit einer Glatze ist man Fön-frei. Und Glatzen mag ich nicht. Die kommt eh genug früh :-)

Naja, ich bin auch nur zugezogen. Aber i.d.R. hatten Frauen in den 60ern schon Wahlrecht (bzw. kurz danach: 1971), nur Appenzell hatte es lang herausgezögert :-)

Naja, ich denke nicht, dass die Steckdose das Problem ist sondern das "dahinter"
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thorsten Klein wrote:

Ist immer noch besser als bei uns. Wir haben bei normalen Dosen 15A und manchmal 20A, aber nur 120V. Das war nach dem Umzug erstmal eine herbe Enttaeuschung. Wenn wir unser Raclette (natuerlich Swiss-made) laufen haben, darf man sonst nicht viel weiteres am Stromkreis betreiben.

Ist bei mir schon zu spaet ...

Das kann fast nur sein, wenn z.B. die Kabelschelle in der Steckdose locker geworden ist. Falls ja, dann duerfte es auch dort geschmort haben und dann waere wirklich eine neue Dose noetig (falls Kabel noch ok). Mehr als ein kurzer Trip in den Baumarkt ist es ja nicht. Oder bei Euch Baumarkcht :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Am 05.07.2013 21:22, schrieb Joerg:

[13A in CH und Steckdosen]

Dann kauf dir ein richtiges mit 230V das muß eigentlich garantiert 230V + 10% verkraften (die Netzspannung ist hier auf dem Papier ja inzwischen m.W 230V +/- 10%). Solange du das Ding nur unter Aufsicht betreibst (sollte man eh bei Wärmegeräten) klemm das Ding dann an deine 240V Versorgung, da wird das wenigstens fix warm und die 10A o.ä sollten bei Euch doch noch verfürbar sein.. Oder schau dich mal nach einem mit Gasversorgung an (Gasgrill tuts evt auch)
[snip]
Gruß Jan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jan Conrads wrote:

Wir hatten anfangs ein 230V Raclette. Aber im Wohnzimmer sind keine 240V Versorgung und so musste ich immer den fetten 120V/230V Trafo aus dem Labor rueberschleppen. Irgendwann wetzte sich die Teflonschicht auf der Oberplatte ab und wir haben hier ein neues besorgt.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.07.2013 23:39, schrieb Joerg:

Bis zu deinem letzten Post hast Du sehr nach "in die USA ausgewandert" gerochen. Aber jetzt habe ich Zweifel. Gibt es "drüben" 24V Versorgungsleitungen? Ich dachte, da wäre 115V Standard?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thorsten Klein wrote:

USA stimmt schon, Kalifornien.
Standard ist 120V, meist einige Volt hoeher (jedes Volt mehr steigert den Umsatz des E-Werks ...). Ein Hausnetz ist i.d.R. zweiphasig 180-Grad versetzt und damit hat man zwischen den beiden Phasen die doppelte Spannung, 240V.
Was viele Neuzuwanderer und Auslaender nicht wissen ist, dass diese 240V auch mal ueber laengere Zeit bei 250V oder noch hoeher liegen koennen. Nicht so schlimm wie Australien, aber viele europaeische Geraete halten sowas nicht aus, oder nicht sehr lange. Also sollte man da nicht ohne zumindest einen kleinen Spartrafo ran, der 10V oder so wegnimmt. Ich habe in Buero, Labor, Billardzimmer und im Kuehlkeller jeweils Trafos gesetzt, die 230V erzeugen, wenn auch mit 60Hz.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der Reisefön meiner Frau für 3 EUR oder so läuft seit zehn Jahren :) Damals an der Kasse, werde ich nie vergessen, "Kassenzettel gut aufheben, wegen der Garantie".

Ich ja auch.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.07.2013 06:29, schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:

Systemimmanenter Nachteil ist der externe Sonnenschutz. Allerdings nur notwendig bei unvernünftig hoher Sonneneinwirkung. ;-)
--
mfg hdw


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich meide Sonne nach Möglichkeit, bin aber auch nicht empfänglich für raschen Sonnenbrand. Ist also alles kein Problem.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:

Meine Frau hat einen sehr praktischen, war nicht besonders teuer. Man kann den zwischen 115V und 230V schalten und er funktioniert auch mit den 100V in Japan.

Ganz so extrem ist meiner nicht, aber fast.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.07.2013 18:32, schrieb Joerg:

Aa ja Zielgerade zur Maximierung von Vitamin "D" Produktion. Gerade für ältere Schreibtischtäter nicht zu unterschätzen.
--
mfg hdw


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Den habe ich jetzt nicht gerafft :-)
Vermutlich zu lange in Auslandia.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.07.2013 21:43, schrieb Joerg:

Nö, denn auch in Auslandia braucht der Mensch Vitamin "D". ;-)
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/hoher-lichtschutzfaktor-verhindert-die-vitamin-d-synthese-a-900977.html
--
mfg hdw


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Ja, die Synthese, das stimmt. Das Problem haben wir hier nicht, weil jeden Tag mindestens eine Stunde Hundespaziergang, und davon die Haelfte in der Sonne. Wir sehen seit Umzug wie Mallorca-Dauerurlauber aus, aber auf dem Koppe brauche ich schon was Bedeckung, sonst gibt es zumindest leichten Sonnenbrand.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, dachte immer, dafür seinen die "Nietenlöcher" in den Baseballkappen?
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Nein, nein, die Nieten sind die Klimaanlage der Baseballkappe.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Und ich dachte immer, die Nieten sind unter der Baseballkappe ;-)))
(Lach)
Rudi
--
/ Rudi Horlacher /
/__ /__
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.