Strassenbahnen mit Akkumulator-Antrieb

Uwe Hercksen schrieb:


Wieso denn übliche Bleiakkus? Das waren ganz andere Akkusysteme. Offensichtlich aus irgendwas, dessen BEIDE Zustände sich in einer bestimmten Flüssigkeit lösen konnten. Diese Flüssigkeit wurde ganz einfach ausgetauscht, wenn zu viele entladene Elemente drin herum schwammen. Gegen eine, die noch viele geladene Elemente enthielt. Vorteil: Das geht am Fahrzeug ruckzuck. Elektrisch geladen wird nur die Flüssigkeit in der Tankstelle mit einem speziellen Ladegerät.
Servus Christoph Müller http://www.astrail.de
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich habe das mal etwas anders gelesen. Man nimmt gewhnliche Zink-Kohle-Elemente und tauscht nach Verbrauch die Zinkplatten aus. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Also Fahrdraht.
Brennstoffen nur an anderer Stelle gewonnen werden.
dass nur anderen Verbrauchern etwas weggenommen wird und der



Das macht man ja in der Praxis mittels Kraftstofftank. ;-)


Jaja, die ewige Leier, wir sparen, egal was es kostet.
Ich weiss nicht, warum die Bahn keine Hybridantriebe einsetzt,
Zustand laufen, daher wird Hybrid wohl nichts bringen, ausser Ballast.
damit liesse sich Bremsenergie relativ einfach speichern.
Nutzlast.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.06.2015 um 14:09 schrieb Harald Klotz: >> Fazit: auf mobile Energiespeicher sollte tunlichst verzichtet

Zumindest auf langen Strecken.

Zweidimensionale Systeme haben Probleme, die man sich mit
deutliche Vorteile. Diese verschnarcht das Bahnmanagement allerdings.
in Schweden erst eine 2 km lange Teststrecke in Betrieb genommen.

Oder speicherlos mit Sonnen- und Windenergie.

aber Kohle und Kernkraft, die selbst dann noch Strom ins Netz schieben,
der Denkfehler?


Deshalb zahlen wir unsere Heizung auch gerne drei und viermal und setzen noch energetische Sanierung mit ein paar zigtausend Euro oben drauf. Wir haben's ja...


Die Bahn ist nur als Museum zu verstehen. Der Zug der Moderne ist dort


In der Schweiz gab es mal ein paar Gyrobusse. Neu ist die Idee also nicht.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Welche? Der Vorteil im Hybridsystem liegt darin, dass man die Motoren eher im optimalen Wirkungsgrad laufen lassen kann als bei einem Direktantrieb.


Welche?

Welche Vorteile sind es denn?


Wie aufregend, Siemens Elektro LKW sind in einigen Abbaugebieten in
Schweden hat billige Energie aus Wasserkraft und Erdgas in
nicht.


mehr, wenn Lkw an den Strom gehen.
Wie stellst du dir das vor.




Dein Denkfehler ist, dass du Wind nicht regeln kannst, Solar eben so
herkommen, praktisch aus Kraftwerken die solange still stehen.
Ein weiteres Problem ist schlechte Regelbarkeit bei Kohlekraftwerken.
Eine Alternative sind GuD Kraftwerke, die man relativ schnell anfahren kann, aber die sind insgesamt sehr teuer.


Es stimmt zwar, aber es fehlt jeder Bedarf.
von dir nicht.
nutzen.

Im Sommer? Ansonsten siehe oben.
Temparaturen als anfallen.

Du willst noch mehr verbauchen!. Bist leider zu ungebildet um das zu erkennen und auch zu faul die schlau zu machen.





Mal wieder eine Behauptung ins blaue.


Meine Idee war eine Gyrobremse. Gibt es das? Ich meine nein. Was es gab und wohl noch gibt sind Gyrobusse deren Gyros elektrisch aufgeladen werden.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.06.2015 um 16:45 schrieb Harald Klotz:

Die Fahrzeuge graben sich in die Fahrbahn ein -> Spurrillen, Wasser steht drin zusammen mit Dreck, kann auch gefrieren -> Aquaplaning,
kontrollierbaren Regelschwingungen der Fahrzeuge, die damit drohen, die
Breite Fahrspuren braucht man auch wg. Seitenwind.
Die Gummibereifung ist sehr empfindlich auf die Last, die sie zu tragen hat. Der Reifendruck muss deshalb besonders kontrolliert und
Gummibereifung hat einen hohen Rollwiderstand. Breitreifen haben
Strecke ganz erheblich. Statt heute 2 Sekunden Abstand wird man mit Automaten vielleicht in 1 Sekunde Abstand fahren. Macht also 60 Fahrzeuge pro Minute und Spur.


Siehe oben.
>> Diese verschnarcht das Bahnmanagement allerdings.

Siehe oben.



regenerativen Energien gespeist werden.


Mit Einfalt kommt man nicht weit. Vielfalt ist das Zauberwort einer zukunftssicheren Energieversorgung.


sie selbst verbrauchen. Alleine durch die Verlagerung der
Treibstoffgestehung drauf. Nochmal 80% der verbliebenen 50% gehen via





Man kann aber doch den Einsatz von Energiespeichern regeln. Jedenfalls,
Denkfehler. Du hast keinen beschrieben.

Das ist KEIN Denkfehler. Rechne mal nach: Wir haben 40 Millionen Haushalte, die es auch im Winter warm haben wollen. Also braucht man
haben wir 4 Millionen mal 3 kW elektrisch am Netz, die man jederzeit in beliebiger Zahl ein- und ausschalten kann. Damit hat man dann etwa 120 GW elektrischer Regelleistung am Netz. Der Spitzenbedarf in D liegt aber nur bei rund 75 GW. Und es gibt nicht nur Haushalte, sondern auch noch Handel, Handwerk, Industrie, Verwaltung usw., die es auch alle warm


Wo ist das Problem?


Wirkungsgrad, weil ja der Mehrverbrauch nur dem ausgekoppelten Strom entspricht. Denn geheizt werden dort muss ja ohnehin.

Die werfen aber 40% der Energie einfach weg.



Widerleg's halt, wenn's nicht stimmt.


Dann lies halt nochmal. Es stehen auch diesem Text schon einige.



Inwieweit hast du dich je mit Thermodynamik befasst?
Dampfkraftwerke leben von der Volumenarbeit von Wasserdampf. Das Wasser
nennenswerte Volumenarbeit mehr, weshalb man das tunlichst bleiben
nicht sinnvoll, das Wasser noch viel weiter als unter diesen


Zeig' doch mal.

Das Usenet ist kein rechtsfreier Raum.




Mit dem Astrail-Konzept.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

die Diskussion waere deutlich weniger anstrengend fuer alle, wenn Deine Lernkurve nicht so sehr einem Saegezahn gliche ... der Megathread in de.sci.electronics, in dem das (mal wieder) alles bis ins letzte Detail durchgekaut wird, ist noch nichtmal tot


runter, das Temperaturniveau, auf dem die Abwaerme das Kraftwerk verlaesst, ist nochmal niedriger, der Kondensor braucht halt trotz gigantischer Oberflaeche doch noch eine gewisse Temperaturdifferenz, um die Kondensationswaerme abzuleiten (und ja, im Sommer haben die Kraftwerke einen schlechteren Wirkungsgrad als im Winter, weil sie die Abwaerme auf dem Temperaturniveau nicht wegkriegen und deshalb der Dampfdruck im Kondensor steigt)
Gruss, Matthias Dingeldein
f'up oder EOD? dsu lese ich nicht, und in dsie hatten wir das Thema glaub ich auch schonmal
--
... und immer ne Handbreit Schiene unter den Raedern!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.06.2015 um 17:15 schrieb Matthias Dingeldein:

Kannst also nicht widerlegen.



welcher Druck herrscht dort?

sind's gar nur 40%. Elektrischer und Gesamtwirkungsgrad sind dabei identisch. Wichtig ist vor allem der Gesamtwirkungsgrad. Der liegt bei Mini-BHKWs locker bei 85%.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

q.e.d.

irgendwas um die 50 Millibar


dieses Statement enthaelt eine andere Aussage, als du vermutlich publizieren wolltest
Gruss, Matthias Dingeldein
kein f'up, also EOD
--
... und immer ne Handbreit Schiene unter den Raedern!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


ROTFL.
Hinzu kommt, dass trotz Subventionen, der Strom wird zu einem weit
Heizung.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.06.2015 um 21:58 schrieb Harald Klotz:


Zweck programmieren.

Diese Anlagen laufen dann halt nicht.


Kleinserie und Werkstattfertigung kostet etwa das 10-Fache wie ein
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



Und woher bekommst du dann Strom?
Man man, immer wieder der selbe Unsinn.
jetzt wieder sollen sie stillstehen.

Genau, das hatten wir schon.
wirtschaftlich.


Nun kommt wieder diese Unsinn.
Wind, Solar und einiges mehr.


Und Strom kommt aus der Steckdose.
nicht laufen?



Was ist daran Kleinserie? Weder die Stromaggregate noch die Motoren sind Kleinserie.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.06.2015 um 14:41 schrieb Harald Klotz: >>> ROTFL.


Sonne und Wind fragen nicht nach dem Strompreis. Wasser nur bedingt. Reicht der Strom damit nicht, steigt der Preis so lange, bis sich
oder Verbrennungsprozesse. Letztere bevorzugt dann, wenn der Strompreis
Handwerk usw. nicht), dann wird der Strompreis richtig hoch. Dann lohnt


Die ganzen Umbauten, die aus so einem Motor ein BHKW machen.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



weg, wenn der Preis nur hoch genug ist.
Du vergisst dabei nur, dass BHKW niemals wirtschaflich Strom erzeugen


ROTFL.
Strom aus Akkus keigt bei 1Euro pro kwh.


speichern.


Naja, 6-7 Cent pro kwh aus konventionellen Kraftwerken.


Du solltest dich einmal schlau machen wie Kraftewerke funktionieren,


Die letztlich keine Rolle spielen.
kwh zusammen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



Genau, denn Regen, Schmutz oder gar Eis gibt es auf Schienen nicht und
Gernot
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
der

Bei 5 Spur/Gleis.


Man beachte, dass er inzwischen von Schubbetrieb spricht. Diese
Es ist freilich immer noch derselbe Schwachsinn.
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !!
-----
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.06.2015 um 17:40 schrieb Marc Haber:





Da kann und will ich dir nicht widersprechen.
Gernot,
Schubbetrieb unterwegs gewesen seiend.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.06.2015 um 17:53 schrieb Gernot Griese:


Wie viele Achsen waren davor? Mehr als zwei?
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Wen interessiert das?
Das nun als Vorteil herausstellen zu wollen zeigt ist schon sehr komisch.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.06.2015 um 22:02 schrieb Harald Klotz:


Magnetkupplung. Bau dir einen solchen Zug mit sagen wir mal einer Lokomotive und 5 Waggons dahinter. Nun schiebe den Zug auf dem Boden am letzten Waggon und schau, was passiert.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.