Trennung Süd-Ost Europa vom Verbundnetz

Am 2021-01-24 um 22:13 schrieb Michael S.:


Netzdienstleistung zu verbauen macht doch keiner freiwillig.
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.01.2021 um 22:20 schrieb Klaus Butzmann:


Muss man das?
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 1/25/21 7:30 AM, Michael S. wrote:


Die kann der Generator doch eh nicht bereitstellen.
Windrad nicht bereitstellen und falls Kurzfristig geht das massiv auf die Lebensdauer der Struktur.
garantiert nicht so haben... ist schon schwierig genug die normalen FUs
aus der Nordsee sieht.
Olaf
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.2021 um 07:39 schrieb Olaf Schultz:





generatorisch als auch motorisch zu arbeiten.
Strommessung nur in eine Richtung funktioniert oder dass eine
Aber Windkraftrotoren kann man ja auch aktiv in der Wartungsposition parken. Ich vermute, das geht auch ohne Wind und dann macht das der Umrichter motorisch.
In der Praxis mag das alles durchaus komplex sein, aber wenn man eine Anlage von Grund auf darauf auslegt, sollten die Hardware-Zusatzkosten
--
Michael

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.2021 um 09:46 schrieb Michael S.:

Ich stand mal einige Stunden unter einem Windrad auf freiem Feld, welches ca. alle 15 Minuten versucht hat, anzulaufen.
Wind gedreht wurden.
ist da ein extra Startmotor verbaut.



Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.21 um 09:46 schrieb Michael S.:










Kay
--
Posted via leafnode

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.2021 um 10:32 schrieb Kay Martinen:












--
Michael

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.21 um 17:29 schrieb Michael S.:




https://www.energie-lexikon.info/hochspannungs_gleichstromuebertragung.html
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.21 um 17:50 schrieb horst-d.winzler:




Komplex, ja.

Das scheint irgendwie (fast) immer der gleiche (Kritiker) zu sein. "Alles" finde ich da relativ...

frage ich mich ob ein Freiluftschalter schnell genug die Generatoren abkoppeln kann bevor die Energie im Trafo die Leistungs-elektronik
Wenn ich die eingangs genannten "deutlich unter 2% Verlust" der
noch 10MW. Wie bekommt man die wohl in die Natur geblasen? Oder
Zu den Umrichtern finde ich nur das sie Blindleistung bereitstellen
zum Kraftwerks-Satz). Das klingt bei den Gleichstrom-Kurzkupplungen eher
- wenn man mittelbar auf die Schwungmasse der Windgeneratoren
Ein Fetter Kondensator am Land-umrichter wird wohl billiger und
Kay
--
Posted via leafnode

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.2021 um 19:43 schrieb Kay Martinen:



Warum soll die Energie im Trafo die Leistungselektronik killen? Durch



liegen.


Hmm, was ist bei Blindleistung der Unterschied zwischen bereitstellen
Da Blindleistung ja keine Leistung ist, hat sie dann eine Richtung, in die sie transportiert wird?


anders sein.



alten Generator mit ein paar angekoppelte Tonnen Stahl einfach mitdrehen zu lassen, wenns hilft.
zumindest dann, wenn man nur die Maschinen in Kraftwerken
Vielleicht macht es aber auch die riesige Masse an Asynchronmaschinen. Die sind zwar nicht so star an die Frequenz gekoppelt wie
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.21 um 20:27 schrieb Michael S.:




geraten (Wenig Spannung, viel mehr Strom) und ich nahm einfach mal an das ein Freiluftschalter langsamer schaltet. Was passiert dann?



Okay, diese Leistungsbereiche sind mir nicht vertraut.



Ups! Ich merke grade das ich mich da gedanklich vergaloppiert hab. Ich schrieb Blindleistung aber ich meinte Regelleistung weil es doch vorher um Regelenergie und Rotierende Massen in Verbindung mit Alternativen Erzeugern ging. Bin da wohl auf's Falsche Gleis gesprungen. :-)
Regelleistung kann doch Negativ oder Positiv sein, je nach Netzfrequenz. Darum ...



Dito.



Generatoren (alle aktiven?) an denen schon ein paar Tonnen (?) Windrad
teuer, zu komplex und damit komplett unsinnig. Oder?


> Vielleicht macht es aber auch die riesige Masse an Asynchronmaschinen.


Kay
--
Posted via leafnode

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.2021 um 21:26 schrieb Kay Martinen:





verhindern einen beliebig schnellen Stromanstieg. Die Leistungshalbleiter lassen sich sehr schnell abschalten, viel schneller als Freiluftschalter, also lange bevor der Strom in ungeahnte


Ok, dann passt es wieder.






Rotationsenergie steckt als in allen konventionellen Kraftwerken zusammen, glaube ich nicht, dass es notwendig ist, diesen Speicher zu nutzen.
Und dann die Definition von Regelleistung...
Netz. Das ist erstmal ungeregelt, verhindert aber immerhin, dass die Netzfrequenz bei schnellen Lastschwankungen allzu stark schwankt. Aber
Kraftwerken rotierenden Massen vermutlich nur noch eine untergeordnete Rollen.





Definition Regelenergie?
Vermutlich ist es so: Wenn die Netzfrequenz sinkt, dann werden auch alle angekoppelten Asynchronmaschinen langsamer, also Pumpen, Ventilatoren,
ungeregelten Asynchronmotoren gibt.
Netz, da sie dabei ja von ihrer Schwungmasse zehren. Bei den meisten
fallender Frequenz sinken, bei Pumpen und Ventilatoren sogar quadratisch
auch, da es wie ein Lastabwurf wirkt.
bewerkstelligen.
Stellen Frequenzumrichter vorbaut, um Pumpen, Ventilatoren usw.
Millisekundenbereich ist das in Summe eventuell sogar deutlich
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.21 um 23:06 schrieb Michael S.:



transiente Verhalten des Verbundnetzes nicht getrennt voneinander
rotierenden Massen bestimmt wird - darf nicht zu klein werden. Sonst
Frequenzabweichungen agressiver wirken - und das darf sie kaum, da sie

Ach ja?


Gibts da nicht auch noch Lasten?


https://www.iee.tu-clausthal.de/fileadmin/downloads/07-Tobias_Weissbach.pdf
oder vielen anderen Fachquellen.
V.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.02.2021 um 13:11 schrieb Volker Staben:




Meinetwegen. Aber Deine Quelle von unten belegt ja auch, dass der
spielt.



Das ist logisch.


Das ist auch klar.


Genauer:
Wirkung von rotierenden Massen in Kraftswerksgeneratoren durch Horst D.
Aber Kraftwerksgeneratoren sind ja nicht die einzigen rotierenden Massen im Netz. Die Summe aller starr gekoppelten rotierenden Massen ist relevant.
Verbauchern anteilig verteilt sind.


Verstehe Deine Frage nicht



Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.02.21 um 20:16 schrieb Michael S.:


Naja, das ist trivial und bekannt, mindestens seitdem Verbundnetze existieren. Aber es gibt ja immer wieder Menschen, die bekannte Fakten ignorieren.


Diese Grundlagen sind halt ziemlich olle Kamellen, die eigentlich keiner
V.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.02.2021 um 21:38 schrieb Volker Staben:






"Grundlagen" in anderen Bereichen, die Du nicht kennst :-)
Aber ich bilde mich gerne weiter, und habe aus Newsgroups in den vergangenen 15 Jahren sehr viel gelernt, vor allem auch durch genau solche Diskussionen. Und wenn man durch Diskussion und eigenes
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen schrieb:



Irknwie hab ich den Faden verloren.
Nordische, Britische, Irische und Baltische Netz, die sind alle asynchron und bidirektional angebunden. Alle diese kleineren Netze sind auch deutlich wackliger als das UCTE.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.21 um 10:32 schrieb Kay Martinen:



Was meinst Du mit "das ganze"? Wenn es um die Nachbildung der Momentanreserve klassischer Generatoren durch Wechselrichter geht - die Regelkonzepte sind unter dem Suchbegriff "Virtual Inertia" seit ca. 15 Jahren bekannt. Nachzulesen z.B. unter
https://www.springer.com/de/book/9783030579609
oder in der ziemlich umfangreichen Zeitschriftenliteratur zu diesem
V.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler schrieb:


Welche genau wurden da ausser Betrieb genommen? Die ersten Kraftwerke stammen von 1900, klar dass die irgendwann ausser Betrieb genommen werden.

Freie Behauptung.

Kalifornien hat 50 GW peak load, allerdings auch 41 GW Gas, 6 GW Wasser, 3 GW Pumpwasser, 2.5 GW Geothermie, Anteile an 2 GW Kohle und 6 GW Kernenergie, 0.5 GW Biomasse.
Trotzdem importieren die rund ein Drittel des Stroms.
Man hat also mehr als genug Strom ohne Wind und Sonne. Da kann nichts passieren.
im Durchschnitt 25 GW Gas als Ersatz von den 6 GW (?) Solar bereit.
Die warten dann auf die Jahrhundertnachtdunkeltrockenfrostflaute [tm].


und die Pumpspeicherwerke. Man braucht da auch keine Batterien dazu.

Genau darum tut man es nicht.



--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.01.21 um 18:02 schrieb Rolf Bombach:


Du kannst googeln?



oder lass es.



Ich sagt es, glaube es oder lass es.











--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.