Stromausfall/Blackout am Samstag 04.11.2006 ca. 22 Uhr 10

Uwe Hercksen schrub:


Heutzutage wird halt überall gespart, koste es was es wolle. :-/
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht! Gültige
Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(Uwe Hercksen) 08.11.06 in /de/sci/ing/elektrotechnik:

Es wurde mir so berichtet. Vermutlich ging's dem Kollegen dadanch wirklich nicht gut...
Rainer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Ralf Kusmierz schrieb:

Sie hat, nämlich so:
Verbraucherservice der Bundesnetzagentur
22.11.2006

vielen Dank für Ihre Anfrage. In Anbetracht der Auswirkungen der Stromausfälle vom 4.11.1006 ist Ihr Interesse an den genauen Hintergründen dieses Ausfalls nachvollziehbar.

Bundesnetzagentur bereits Berichte zu dem Stromausfall übermittelt. Derzeit prüft die Bundesnetzagentur die darin enthaltenen Ausführungen und entwickelt einen Fragenkatalog der von den Netzbetreibern zur beantworten ist. Sowohl durch die UCTE als auch durch die ERGEG (European Regulatory Group of Electricity and Gas) wurden ad-hoc Arbeitsgruppen eingesetzt, die die Aufklärung des Vorfalls zeitnah bearbeiten. Über die Ergebnisse der Untersuchungen der Bundesnetzagentur sowie der Regulierungsbehörden wird die Öffentlichkeit in angemessenem Rahmen unterrichtet werden.

benachbarten Höchstspannungsnetz inkl. der Schaltzustände der einzelnen Leitungen und Abgänge liegt hingegen nicht in der Zuständigkeit der Bundesnetzagentur. Die Führung des Netzes ist Aufgabe des Netzbetreibers selbst und kann nicht durch die Bundesnetzagentur in Echtzeit beaufsichtigt werden. Zum einen fehlen dafür gesetzliche Grundlagen zum anderen ist eine solche Überwachung aus technischen Gründen nicht möglich.

Verbraucherservice der Bundesnetzagentur
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Ralf Kusmierz schrieb:

Sie hat, nämlich so:
Verbraucherservice der Bundesnetzagentur
22.11.2006
Sehr geehrter Herr Kusmierz,
vielen Dank für Ihre Anfrage. In Anbetracht der Auswirkungen der Stromausfälle vom 4.11.1006 ist Ihr Interesse an den genauen Hintergründen dieses Ausfalls nachvollziehbar.
Die betroffenen deutschen Übertragungsnetzbetreiber haben der Bundesnetzagentur bereits Berichte zu dem Stromausfall übermittelt. Derzeit prüft die Bundesnetzagentur die darin enthaltenen Ausführungen und entwickelt einen Fragenkatalog der von den Netzbetreibern zur beantworten ist. Sowohl durch die UCTE als auch durch die ERGEG (European Regulatory Group of Electricity and Gas) wurden ad-hoc Arbeitsgruppen eingesetzt, die die Aufklärung des Vorfalls zeitnah bearbeiten. Über die Ergebnisse der Untersuchungen der Bundesnetzagentur sowie der Regulierungsbehörden wird die Öffentlichkeit in angemessenem Rahmen unterrichtet werden. Die von Ihnen angeregte Abbildung der aktuellen Lastsituation im deutschen und benachbarten Höchstspannungsnetz inkl. der Schaltzustände der einzelnen Leitungen und Abgänge liegt hingegen nicht in der Zuständigkeit der Bundesnetzagentur. Die Führung des Netzes ist Aufgabe des Netzbetreibers selbst und kann nicht durch die Bundesnetzagentur in Echtzeit beaufsichtigt werden. Zum einen fehlen dafür gesetzliche Grundlagen zum anderen ist eine solche Überwachung aus technischen Gründen nicht möglich.
Mit freundlichen Grüßen
Verbraucherservice der Bundesnetzagentur
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Karer schrub:

Das würde mich allerdings auch interessieren - und auch, warum die Ausfälle so seltsam quer durch Europa verteilt waren. Da würden mich mal Lastkurven und Messprotokolle interessieren. Und auch, warum (wenn es denn wahr ist) eine *planmäßige* Abschaltung einer Hochspannungsleitung in NRW in ganz Europa zu Ärger führt... irgendwie scheinen da in NRW schon besondere Nasen in der Technik zu sitzen...
Die ehemaligen Isar-Amperwerke (jetzt: e.on Bayern) scheinen da irgendwie besser vorgesorgt zu haben...

Ich habe mal gelernt, dass einige Kraftwerke mit besonders schnellem Regelverhalten (also Gasturbinen und (Pump-)Speicherkraftwerke, wo man den Energienachschub blitzschnell anpassen kann) praktisch nur dazu da sind, die Frequenz möglichst konstant zu halten. Die dürften dann auch die ersten sein, die bei zu großen Schwankungen aus dem Netz fliegen, wenn sie's nicht mehr ausregeln können, oder?
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht! Gültige
Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie kommst Du denn auf NRW? Die Ems entspringt zwar im Kreis Gütersloh in NRW, aber da braucht man noch keine Hochspannungsleitungen abzuschalten, weil Schiffe nicht drunter her passen. Die Meyerwerft ist in Papenburg und das ist nicht weit von Ostfriesland in Niedersachsen.
Gruß Willi
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Willi Marquart schrub:

Damit hast Du freilich recht. (Ich habe eine Handvoll Verwandtschaft in der Gegend und müsste es eigentlich wissen. Eine meiner Cousinen wohnt z.B. in Leer.) Allerdings: die Netzverantwortlichen von RWE, die sich ja schon letztes Jahr bei dieser Eissturm-Sache nicht mit Ruhm bekleckert haben, sitzen (höchstwahrscheinlich?) in Essen und damit in NRW.
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht! Gültige
Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ansgar Strickerschmidt schrieb am 07 Nov 2006 :

Brauweiler (bei Köln)
Frank
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Frank Spreer wrote:

ja dann was das am Sonnabend eine Generalprobe für den 11.11 die Netzleitrechner standen schon auf Faschingmodus
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Ansgar Strickerschmidt wrote:

Wink mit dem Zaunpfahl von den europäischen Versorgungsunternehmen an die Politik, falls da jemand denkt, die Netznutzungsentgelte absenken zu können, bis keine börsenüblichen Renditen mehr möglich sind.
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Tja, aber noch so ein paar Spielereien und Ruck-Zuck sind die Netze verstaatlicht ;-)
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Gerd Kluger wrote:

Wer will den so etwas ernsthaft machen,weder CDU,FDP oder SPD (Gas-Gerhard etwa?), eine Kuh schlachten statt melken ? Und Gabriel will auch noch was werden.
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Die Forderungen kamen, frag mich nicht von wem. Ich halte es für nicht besonders realistisch (wo soll das Geld dazu herkommen?) könnte dem aber schon etwas abgewinnen. Erstens würde es den Wettbewerb fördern, zweitens die Qualität sichern.
Deinen Hinweis mit der Kuh habe ich nicht verstanden.
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(Gerd Kluger) 07.11.06 in /de/sci/ing/elektrotechnik:

Nunja, welche Katastrophe es ist, ein Netz zu privatisieren kann man in England beim Eisenbahn netz sehen. Es wird erst investiert NACHDEM es Tote gegeben hat...
Wichtig ist IMMER eine Trennung Netz- und Dienstanbieter. Alle Modelle das nicht umgesetzt haben funktioneren nicht automagisch. Rainer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Gerd Kluger schrub:

Das wäre eine sinnvolle Idee und ist deshalb quasi ausgeschlossen.
Eher ist der Staat doch gerade dabei, die letzten staatlichen Monopole an private Monopolisten zu überlassen: Bahnnetz, Luftverkehrskontrolle.
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Roland,
Du (roland-damm) meintest am 06.11.06:

Was ist daran sinnvoll?
Auch der Staat wird vermutlich Menschen als Kontrolleure usw. einsetzen, und Menschen sind fehlbar. Da hilft auch kein Computer.
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der Staat hat kein Interesse daran, eventuell notwendige Investitionen zu unterlassen nur um den Shareholder Value zu erhöhen.
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Gerd,
Du (gerd.kluger) meintest am 07.11.06:

Stimmt. Er lässt die Anlagen notfalls "einfach so" verkommen - schau Dir nur die Schulen an, schau Dir viele Strassen an.
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Helmut Hullen schrub:

Weil die natürlichen Regelmechanismen fehlen. Würde eine Schule ein festes Budget zur Verfügung haben, dessen Höhe sich z.B. nach der Anzahl der Schulabgänger richtet, die eine Lehrstelle bekommen haben (und den Rest regelt die Schule selbst) (ja ich weiß, ist ein sehr pauschaler Vorschlag, es geht mir nur um die Richtung) würde sich die Sache ganz gut von selbst regulieren.
Das dumme ist nur, dass in unserem Staat das Wort 'Marktwirtschaft' fest mit 'unsozial' assoziiert ist. Deswegen wird oftmals versucht, ein soziales System aufzubauen, indem Marktwirtschaft unterdrückt wird. Das geht meistens in die Binsen, die kommende Gesundheitsreform (mit ihren Einheitstarifen) wird auch ein Paradebeispiel dafür werden.
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Roland,
Du (roland-damm) meintest am 07.11.06:

Du träumst. Die Fakten wirst Du z.B. in Niedersachsen in wenigen Jahren bewundern können.

Und jetzt versinkst Du komplett unterm Stammtisch.

Herr Ober, noch 'ne Runde!
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.