Zwei Leiter in einer Klemme

Am 24.07.2012 19:17, schrieb heinz tauer:


Aus einem Drehstromkreis darf *ein* Wechselstromkreis ausgekoppelt werden, ganz ohne extra allpoligem Trennschalter.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.07.2012 19:55, schrieb Dieter Wiedmann:

Für die Dunstabzugshaube wird ein flexibles Kabel mit geringerem Querschnitt (1mm²?) verwendet. Ich meine mich zu erinnern, das dann eine Sicherung mit Steckdose verwendet werden muß?
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Und Deckenleuchten schließt du auch grundsätzlich per Steckdose an?
--
Hannes Kuhnert, Chemnitz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.07.2012 20:51, schrieb Hannes Kuhnert:

Schließt du Deckenleuchten (0,75mm²) an einen Drehstromkreis der mit 25A abgesichert ist, an? Das ohne Vorsicherung? Ich hoffe doch wohl nicht?
--
mfg hdw


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Okay, dass eine Herdsicherung unabhängig von der Frage, wie groß sie bei mir tatsächlich ist, für die Dunstabzugshaube ziemlich groß und ein solcher Anschluss aus deiner Sicht daher unzulässig ist, habe ich verstanden.
Aber wozu sollte eine Steckdose nötig sein?
--
Hannes Kuhnert, Chemnitz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.07.2012 21:31, schrieb Hannes Kuhnert:

Trenner zwischen festverlegtem Volldraht und flexiblen Adern mit Querschnittsreduzierung. War ja meine Frage ob das zulässig ist.
--
mfg hdw


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.07.2012 18:49, schrieb Hannes Kuhnert:

Naja, die paar Watt die die Haube hat wird dir nicht die Bude abfackeln aber korrekt ist es natürlich nicht.

Das geht schon, es gibt Zwillingsaderendhülsen, das Problem hier ist aber, dass eine Leitung fest, die andere flexibel ist. Da ist mit pressen nix.
Die sauberste Lösung wäre wohl noch drei Wago Leuchten-Klemmen 2-in-1, da kannst du 2 feste Leiter bis 2,5 qmm und einen flexiblem miteinander verbinden.
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.07.2012 18:49, schrieb Hannes Kuhnert:

Dafür gibts spezielle Aderendhülsen, da kommen beide Litzenenden rein, und dann wird gecrimpt.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann wrote:

Ah ja. Das Installationskabel ist aber Draht.
Davon abgesehen, ganz allgemein: Bei dieser Lösung kann man die Kabel gar nicht mehr einzeln rein- oder rausnehmen. Und Jörg schrieb, dass man in Abzweigdosen „einfach so“ mehrere Leiter an eine Klemme bringt. Sind die speziellen Aderendhülsen für Klemmen gemacht, die an sich nicht dafür vorgesehen sind, mehrere Leiter anzuklemmen?
--
Hannes Kuhnert, Chemnitz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hannes Kuhnert wrote:

Das bezog sich auf die Wanddosen wie man sie oft in deutschen Haeusern findet. Die Adern die da reingehen sind keine Litzen und brauchen keine Adernendhuelsen. Das war nur als Beispiel gedacht dass es Klemmen gibt die fuer mehrere Draehte gleichzeitig gedacht sind. So in der Art:
http://elektro-kaut.de/s/cc_images/cache_2420585149.jpg?t 19627800
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg wrote:

Danke, ist klar, da kann man mehrere Drähte reinklemmen. Und man könnte auch mehrere einzeln endverpresste Litzen anklemmen. Zwillings-Aderendhülsen braucht man also nur für Klemmen, die nicht für mehrere Leiter gemacht sind?!
--
Hannes Kuhnert, Chemnitz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hannes Kuhnert wrote:

Ehrlich gesagt kenne ich Zwillingsadernendhuelsen nicht. Weiss auch nicht ob es die bei uns (USA) gibt.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hannes Kuhnert schrieb:

Murkserarbeit!
Die braucht dir die wenigsten Sorgen machen. Wenn sie ab ist, dann gibt es keine Probleme mehr. Viel wichtiger sind N und PE!

Nebenan Dose setzen, dort die Dunstanzugshaube anschliessen und die Dosen per richtigem Draht(!) koppeln.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jens Fittig wrote:

Letzterer ist zu streichen. Obwohl die Dunstabzugshaube ein Gehäuse aus Stahlblech aufweist, scheint der elektrische Teil konstruktiv als geschlossen nichtleitendes Teil gedacht zu sein: <
http://hannes-kuhnert.de/tmp/Dunstabzugshaube_4.jpeg .

Dein Vorschlag also: doppelte Drahtklemmung in der Herddose und nebenan in einer separaten Dose per Klemme der Übergang von Draht auf die flexible Leitung?
--
Hannes Kuhnert, Chemnitz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hannes Kuhnert wrote:

Wenn du es geschafft hast, zweimal 2,5mm² in eine Klemme zu würgen, in die nur einmal 2,5mm² reingehen sollten, dann mach bitte ein Bild davon ;)
Gruß
Manuel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Hase wrote:

Bevor ich im Usenet oder so das erste mal von Aderendhülsen gelesen habe, habe ich zwar schon x-mal Lampen angeklemmt etc., ohne zu wissen, dass es überhaupt sowas wie Aderendhülsen gibt. Real existierende lexible Leitungen haben in meinem Umfeld entweder zusammengezwirlte Adern oder das Ende ist mit etwas Lötzinn kompaktiert – letzters ist die Luxusausführung.
Letztens habe ich im Baumarkt (!) mehr oder weniger spontan und mit einem komischen Gefühl eine Adernendhülsenzange Marke Wiha Basic und 1,5-mm-Hülsen gekauft. Damit das Gefühl weggeht, dass dieser im Portemonaie deutlich spürbare Kauf primär durch meinen Alles-muss-seine-Ordnung-Fimmel „gerechtfertigt“ ist, müsst ihr jetzt aber alle noch betonen, wie wichtig Aderendhülsen sind und erklären, was alles schlimmes passieren kann ohne Aderendhülsen, und am besten noch ein paar schaurige Beispielgeschichten erzählen!

http://www.wago.de/catalogue/catalogue.do?favOid 0000090000d92200060023&act=showIO&lang&action=showIO
0,08 mm²–2,5 mm² – „Der Problemlöser für Unterwegs“ – interessantes Produkt!

Das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein durchgehendes Kabel. Mir scheint die Dunstabzugshaube für einen solchen Anschluss* vorgesehen zu sein: <
http://hannes-kuhnert.de/tmp/Dunstabzugshaube_4.jpeg .
* Ich meine damit nicht den Anschluss an der Herddose, sondern nur einen Klemmanschluss allgemein.
[bei Antworten Zielgruppe ggf. nach Wunsch auswählen]
--
Hannes Kuhnert, Chemnitz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hannes Kuhnert schrieb:

Bei mir war es so, dass ich ein abgeschnittenes Verlängerungskabel anklemmen wollte. Die Kupferdrähte waren aber extrem weich und biegsam und ließen sich auch gezwirbelt nicht in die Lüsterklemme einführen. Nach langwierigen vergeblichen Versuchen kam der Elektriker und sagte: "Was Sie brauchen, ist eine Adernendhülse" und löste das Problem damit im Nu.
Maria
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hannes Kuhnert wrote:

Aaargllll! Nie, nie, nie ein verlötetes Ende unter eine Schraubklemmung stecken! Das mit Recht so genannte Weichlot hält dem Klemmdruck nicht stand und fließt zur Seite wie Brotteig, nur langsamer. In ein paar Jahrzehnten ist die Klemmung locker und es schmort darin gewaltig. Spätestens wenn die Tapete darüber sich braun verfärbt: Nachsehen!
Und nochmal für Google: Nie, nie, nie ein verlötetes Ende unter eine Schraubklemmung stecken!
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Gringmuth wrote:

Vielleicht kann ich dich ja ein bisschen beruhigen: Die „Luxusausführung“ verlötete Litze in der Klemme ist sehr selten, fast so selten wie Aderendhülsen.
--
Hannes Kuhnert, Chemnitz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Volker Gringmuth, Du schriebst am 24.07.2012 21:57

bei einer vernünftig ausgeführten Aderendverzinnung liegt auch kein Zinn unter der Schraube (so man denn das Kabelende tief genug in die Schraubklemmung eingeführt hat).
Man muss halt wissen was man tut (und wie man es richtig macht).
Gruß     Werner
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.