Zwei Leiter in einer Klemme

X-No-Archive: Yes
begin quoting, Gerald E:scher schrieb:


Wobei die maßvoll angewendete Flachzange die Fummeligkeit deutlich mindert: Es reicht, daß die die Hülse nicht mehr so leicht abgeht.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Thomas Rachel"
schrieb im Newsbeitrag

Nein, weil es blödsinn ist.
1
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst Scholz wrote:

Auf diesen Satz darf man keine Logik loslassen: Wenn du es noch überhaupt nicht verstanden hast (weil du es nach eigener Aussage überhaupt nicht verstehen willst) – woher weißt du denn dann, daß es Blödsinn ist?
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Weil ich die Litze schon immer verlöte und nur weil es neue Vorschriften gibt, ist alles, was 100 Jahre gehalten hat, falsch.
1
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.07.2012 20:33 schrieb Horst Scholz:

Ach so! Dann ist das natürlich was anderes.
> und nur weil es neue Vorschriften

Nicht alles. Aber doch so einiges hat sich in den letzten 100 Jahren getan an neuen Erkenntnissen. Man legt ja auch keine zweiadrige Anschlüsse mehr mit textilummantelten Einzeladern in Bergmannsrohr. Ungefähr aus demselben Grund.
Gut, daß Du kein Arzt bist, Du würdest wohl immer noch den Aderlaß praktizieren.
Nochmal langsam: Dir wurde erklärt, warum es falsch ist und Dir wurden die Zusammenhänge erklärt. Und extra für Dich bringe ich noch folgende Links ins Spiel:
* http://de.wikipedia.org/wiki/Litze_%28Elektrotechnik%29 * http://de.wikipedia.org/w/index.php?title tei:Defekter_Stecker_mit_verzinnter_Litze.jpg&filetimestamp 100706115303
Aber mach nur. Dann wirds zum Vorsatz, wenn was passiert...
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Thomas Rachel, Du schriebst am 28.07.2012 00:13

<http://de.wikipedia.org/wiki/Aderlass#Einsatz_in_der_heutigen_Medizin
Gruß     Werner
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.07.2012 20:33, schrieb Horst Scholz:

Na ja, man könnte die Adern ja auch miteinander vertüdeln und dann verlöten. Darüber dann ein Isolierschlauch und das ganze mit dem Hammerstiel in die Dose pressen ;-)
Gruß
Stefan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan wrote:

Ein was? Dafür gibts Isolierband, dieses teergetränkte Gewebezeux, nach dessen Handhabung man immer erst die Hand häuten mußte.

Hammerkopf ist wirksamer.
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Schwachfug. Es war schon immer Quatsch, das zu tun.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

Hallo,
genau, denn das Zinn hat schon immer unter dem Druck der Klemme langsam nachgegeben, auch in den Zeiten als das Verzinnen der Litze noch weit verbreitet war. Auch wenn es damit nicht immer Probleme gab ist doch schon viel zu oft etwas passiert. Oft genug kam es nur nicht zu Problemen weil die betroffenen Teile selten genug benutzt wurden oder eine genügend kleine Leistungsaufnahme hatten oder noch rechtzeitig verschrottet wurden.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.07.12 20:33 schrieb Horst Scholz:

Es ist in den letzten 100 Jahren auch nie passiert, dass ein Haus wegen einer falsch ausgeführten Elektroinstallation abgebrannt ist. Nein, ganz bestimmt nicht ...
--
Gerald

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst Scholz schrieb:

Hallo,
wenn sich die verzinnten und geklemmten Litzen über 100 Jahre lang bewährt hätten wäre das ja ok, aber das haben sie eben gerade nicht. Einen angekokelten Schukostecker der durch genau so eine Klemmstelle überhitzt wurde habe ich hier schon gesehen.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Einen angekokelten Schukostecker sollte man auch nichtbenutzen, das liegt bestimmt nicht an ein verzinntes Kabel.
1
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst Scholz schrieb:

Hallo,
für Ursache und Wirkung bist Du ja auch der ausgewiesene Experte.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

^^^^^^^^^^^^^^^^

H.S. ist ein unverbesserlicher Troll und Nichtswisser! Er plappert nur um zu plappern. Ohne jeden geistigen Hintergrund.

Nicht nur einen! Dutzende! Genauso auch Steckdosen, Lampenklemmen, Verteilerdosen in der Wand etc.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Wolfgang Horejsi schrieb:

wahrgenommen. (Ohne .)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.07.2012 10:51 schrieb Manuel Reimer:

| Manche Geräte haben keine angeschrauben Kabel, sondern die Kabel sind | angelötet. Dann musst Du sie mit dem Lötkolben wechseln.
Deshalb halte ich es für geschickter, es drinzulassen. Ich habe es stattdessen so gelöst:
| [...] | * Aderendhülsen und Presszange | * Lötkolben und Lötzinn, falls das Kabel im Gerät gelötet ist.
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, ach quark, das geht. Man(n) verzinnt nur die Spitze, damit die Litze sich überhaupt bequemt, ihren Slot zu penetrieren...die Schraube sollte idealerweise "dahinter" zupacken. Außerdem gehen auch Dosenklemmen mit Drähten gelegentlich in den Kokelmode...hatte zwei, in denen gabs sogar gelegentlich Leuchterscheinungen...Dosenfeuer light...
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Das geht als Notlösung. Es hat immer noch den Nachteil, daß während des Festschraubens die vordere Schraubenkante die ersten Drähtchen durchfräst und auf allen weiteren eine Sollbruchstelle bildet.
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, hebt mehr als auf, daß sich sonst die Litze seitlich unter der Schraube herausquetschen läßt und mit viel Glück nur wenige Fädchen schlußendlich plattgequetscht und abgedreht werden...horrido für den Schwelbrand...
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.