GerÀuschgenerator

Am 30.10.2010 20:13, schrieb Fritz Reschen:


Das ist aber die KĂŒhlwassertemperatur. Es geht eher um die Öltemperatur.

Moderne Öle erreichen vor allem einen breiten nutzbaren Temperaturbereich mit annĂ€hernd gleichbleibender ViskositĂ€t.
Bernd
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.10.2010 22:58, schrieb Ruediger Zoll:

Da sag ich mal: "Zum GlĂŒck ist das nur _deine_ ErklĂ€rung."

Womit der Ventilator ins Spiel kĂ€me. Also was heißt "Ventilator hin oder her"? Der hat eben seine Aufgabe. Und wenn der kĂŒhlt, dann kĂŒhlt er das Wasser, das den Motor und mit dem auch das Öl. Und da du ja meinst, gute KĂŒhlung ergĂ€be dickes Öl, was _erklĂ€rst du_ dann letztendlich mir oder anderen? Außerdem seh ich ĂŒbehaupt keine ErklĂ€rung fĂŒr Überlandfahrten. DarĂŒber steht kein einziges Wort da.

Dass du dir selber widersprichst, merkst du nicht? Du siehst eine AbhĂ€ngigkeit zwischen Temp und ÖlviskositĂ€t, die "letztendlich" fĂŒr weniger Öldruck sorgt? Meinst aber auch, hohe Drehzahlen ergĂ€ben im Endergebnis weniger Öldruck? Wie das? Du schreibst selber was von hohen Drehzahlen. Wie kommt denn bei dir der Öldruck generell zustande? Nur ĂŒber die ViskositĂ€t vom Öl? Nur zur Erinnerung: Wir reden immer noch ĂŒber "geschwĂ€chte" Motoren.
Der einzige Unterschied zu Überlandfahrten wird wohl sein, dass dort der Fahrtwind kĂŒhlt und nicht der Venti. Aber warum sollte das Öl dicker werden und damit der Öldruck steigen? Leider steht in deiner ErklĂ€rung ja nichts davon. Also muss man sich das wohl selber zusammenreimen.
Ich glaube, deine ErklĂ€rung basiert auf Wunschdenken. Eine Stadtfahrt ist weit weniger Belastung fĂŒr den Motor als eine Überland- oder Autobahnfahrt. Es kann sogar sein, dass im Stadtbetrieb nichtmal die Betriebstemp vom Motor erreicht wird, da man alle naselang zum Stillstand kommt und der Motor nur im Leerlauf dreht, womit das Öl dann auch nicht dĂŒnner wird, sondern eher dick bleibt. Aber auch eine erneute Beschleunigigung bedeutet nicht automatisch höhere Drehzahlen. Vielleicht ist das dein Fahrstil von dem du hier berichtest, mit der Wirklichkeit hat das jedenfalls nichts zu tun.
Da du aber nun meinst, in der Stadt fahre man mit höherer Drehzahl in niedrigen GĂ€ngen, was nun Quatsch ist, ĂŒbersiehst du wohl, dass ein Motor in der Regel auch eine Ölpumpe hat. Und die fördert nunmal drehzahlabhĂ€ngig das Öl und erzeugt auch drehzahlabhĂ€ngig den Druck. Und nun darfst du raten, ob es sinvoll wĂ€re mit niedrigen Drehzahlen zu fahren oder mit hohen, um den miesen Öldruck aufzubauen.

Entscheide dich.
Und noch 'was: Bei meinem T4 mit Lagerschaden habe ich seinerzeit das auf dem Markt erhĂ€ltlich dickste Öl in den Motor gekippt um zu großes Spiel in den Lagern abzudichten. Das hat in der Stadt bestens funktioniert.
Falls Lampe und Summer tatsĂ€chlich nervten, dann bei Überlandfahrten. Aber nur dann, wenn ich kurz vor einem Ortseingansschild die Drehzahl drosselte und in den Ort sozusagen reinrollte. Bei getretener Kupplung 2x aufs Gaspedal getreten, und der Druck war wieder da. Anschließend normale Weiterfahrt. Und ich gehe jede Wette ein, dass hier das Öl dĂŒnner war als im Stadtbetrieb.
Jetzt wirst du sagen: "Ja, du hast dickes Öl genommen. Das weicht von meinen Vorgaben in _meiner ErklĂ€rung_ ab. Ich meine ja normal dickes Öl." Na und? Durch das dicke Öl hab ich nur den Alarm nach hinten verschoben. So wurde ich nur selten von Lampe und Summer belĂ€stigt. Ob nun dĂŒnnes oder dickes Öl, Drehzahlerhöhung ist die Wahl der Stunde, und nicht der Glaube an geheimnisvolle Ölverdickung. Oder meinst du ernsthaft, das Öl wĂŒrde dicker, wenn ich aus der Stadt rausfahre und anschließend ĂŒber Land?
Unterm Strich betrachtet, heißt das: Im Stadtverkehr bleibt das Öl dick, weil die Öltemp veglw. niedrig bleibt und bei Überlandfahrten wird es heiß und dĂŒnn, weil hohe Drehzahlen benötigt werden um bei wenig Drehmoment die Kiste in Bewegung zu halten, was wiederum dem Öldruck gelegen kommt.
EOD
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Günther,
[oberer größtenteiliger Korrektheit gelöscht]

NACK.
Das will man nicht, daher ja das obige NACK. Dieser Betrieb führt mangels "ordentlicher" Schmierung zu Mischreibung und dem dadurch erhöhten Verschleiß.

Ja ..

.. nein. Siehe Überdruckventil. Meine Dax hat das nicht, aber der Motor ist ja auch klein = billig und weiterhin klein = im deutlcih klarer definierten Einsatzbereich.
Aber ein PKW mit anderthalb Tonnen (Warum müssen die Dinger eigentlich so sackschwer sein? Ein Erdbeerkorb-Golf I hatte 750kg. Und keine Servolenkung, denn damals gab's noch den Marlboro-Man. Der inzwischen an Lungenkrebs gestorben sein soll.) muß beim konstanten Kolonnenschleichen mit 40 vielleicht 10 Pferde an die Räder liefern, beim Stehen vor der Ampel überhaupt keines dorthin, nur eines an die Pumpe der Servolenkung, eines an seine Ölpumpe, eines in das ohne Funktion mitdrehende Getriebe, zwei für den eigenen Ventiltrieb und fünfe in seine Zylinderwandungen reiben. Aber jeder normale PKW hat derer 120 oder 160 in den Papieren stehen.
Übrigens führte das in den Fünfzigern zur Einführung der elektronischen Zündungen bei den Amikreuzern, weil deren höchstvolumige Schiffsbenzinmotoren zwar mehr Eigenleistungsbedarf als eben aufgezählt hatten, aber Amis vor roten Ampeln genauso stehengeblieben sind. Und beim Shopping ebenfalls nur mit 30mph rumschlurften. Die bisher üblichen Robert-Bosch-Gedächtniszündungen hatten diese grobe Fehlanpassung nicht vertragen.

Die Mehrbereichsöle hatten allerdings Deinen Bemühungen nach Kräften entgegengearbeitet. Die niedrigere Stadttemperatur war's wohl eher. Auf der Avus und dann auf den Stadtring Nord nach Reinickendorf hätten den Überlandeffekt auch gezeigt. Früher, heute nicht mehr.
servus,     Patrick, den Stadtring Nord diesen Sommer entnervend gefunden habend
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
GĂŒnther Grund schrieb:

Du zitierst mich anscheinend absichtlich falsch. Lass das, lĂŒgen steht dir nicht.

Wo schrieb ich von hohen Drehzahlen? Ist moderat bei dir gleichbedeutend mit hoch?

Richtig.
Ich finds schon komisch, dass in der Stadt der Venti recht oft lĂ€uft, beu Überlandfahrten aber nicht? Woher kommt das deiner Meinung nach?
cu/2,
RĂŒdiger
--
Wehret den Anglizismen! Ersetzt das dĂŒmmliche "Ich habe realisiert,
dass..." durch "Mir wurde bewusst, dass..." oder "Mir wurde klar,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 31.10.2010 13:58, schrieb Ruediger Zoll:

Ich zitiere deine Aussagen: "In der Stadt kleiner Gang mit vglw. _hohen Drehzahlen_ bei wenig Fahrt ergibt wenig KĂŒhlung gleich erhöhter Motortemperatur und damit vglw. dĂŒnnflĂŒssiges Öl und daraus letztendlich _weniger Öldruck_, ..."

Na kuck doch mal hin.

Moderat lese ich da nicht. Moderat hieße auch "nichts Greifbares".

Hab ich bei mir noch nicht festgestellt. Insofern mĂŒsstest du das selber klĂ€ren. Du bist aber immer noch den eigentlichen Inhalt deiner von niemandem geforderten ErklĂ€rung schuldig. Möchtest du den irgendwann nachreichen?
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
GĂŒnther Grund schrieb:

Du siehst das Wörtchen vglw. davor? Hast Du das notwendig, mich falsch zu zitieren?

Dann hast du was mit den Ohren. Und wenn Dein Auto partout nicht warm wird, dann hÀngt das mit einem auf "offen" hÀngengebliebenen Thermostat zusammen.

Habe ich bereits lang und breit erklĂ€rt. Wenn man aber generell nicht zu akzeptieren bereit ist, dass Überlandfahrten weniger Stress fĂŒr einen Motor, insbesondere fĂŒr einen vorgeschĂ€digten als Stadtverkehr bedeutet, dann helfen wohl alle Argumente nicht.
Und tschĂŒss,
RĂŒdiger
--
Wehret den Anglizismen! Ersetzt das dĂŒmmliche "Ich habe realisiert,
dass..." durch "Mir wurde bewusst, dass..." oder "Mir wurde klar,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 31.10.2010 16:57, schrieb Ruediger Zoll:

Du bist ja 'n Vogel. Meinst du das kleine "vglw." macht aus hohen Drehzahlen kleine? Außerdem gib's ja bei deiner ErklĂ€rung nichts zu vergleichen, da du ja nichts ĂŒber die Überlandfahrt ausgefĂŒhrt hast.

Na das wĂŒrd ich eher dir zutrauen, denn du hörst ja den LĂŒfter laufen _bei_ einer Überlandfahrt. Bei mir höre ich nur WindgerĂ€usche und den strapazierten Motor.

Wo denn? Nicht in der ErklÀrung, die mit "Ich hab schonmal erklÀrt ..." anfÀngt.

Das wird wohl eher auf den Fahrer zutreffen, wenn der ganz gemĂŒtlich, ohne schalten zu mĂŒssen, dahinrollt. Vielleicht hast du dich deshalb verleiten lassen _deine_ Entspannung mal flugs auf den Motor zu ĂŒbertragen.

Was soviel bedeutet wie: Ich krieg mit meinen Quatsch, den ich schrieb, nicht mehr glaubwĂŒrdig die Kurve.
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
GĂŒnther Grund schrieb:

Bist du zu blöd zu interpretieren? Dieses winzige "vglw." setzt zwei Werte in Relation zueinander. Als hohe Drehzahl setze ich beim Automotor ab 6000 und aufwÀrts. Niedrig sind bei mir 2000 Touren, dazu vergleichs- weise hoch sind 30000 - 40000 Touren, ist ja immerhin die HÀlfte mehr oder sogar das Doppelte von 2000.
Macht dich Dein Hass auf mich so blind, dass du alles daran setzt, mich zu diskreditieren? Oder ist es nur eine kleinliche ErbsenzÀhlerseele?

Lerne lesen.

Wo hab ich das denn geschrieben, mit dem laufenden LĂŒfter bei der Überlandfahrt? GĂŒnni, rauch was anderes, was dir mehr zutrĂ€glich ist.

Siehe die vorherigen Postings. Ich kann nichts dafĂŒr, dass du nicht zu verstehen bereit bist. Wahrscheinlich kannste dem Thread eh nicht folgen.

Ohne Worte.

Ausser "Glaub ich nicht, ist nicht so, stimmt nicht" kam ja mal garnix fachliches von dir rĂŒber. Ist mir ausserdem wurscht, ob du mit deinem Auto aus den Stadt raus fahren willst oder nicht, wenn es denn mal wieder vermeintlich ein weitere Strecken verhinderndes Wehwechen hat. So bleibt deine Meinung wenigstens in einem ĂŒberschaubaren Gebiet.
Und tschĂŒss,
RĂŒdiger
--
Wehret den Anglizismen! Ersetzt das dĂŒmmliche "Ich habe realisiert,
dass..." durch "Mir wurde bewusst, dass..." oder "Mir wurde klar,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hui Rydi!
Am 31.10.2010 21:30, schrieb Ruediger Zoll:
[Rechnen, Klassenstufe vier]

HÀÀÀr Tsoll, sÀÀtzen See seech, fööönf! :-D
Aber noch eines drauf, fĂŒr alle die immer noch nicht den Stadtverkehr glauben: Die WĂ€rmebelastung eines Motors ergibt direkt sich aus der Menge des verbrannten Kraftstoffes. Man muss sich also die Verbrauchsdaten eines Fahrzeuges in den unterschiedlichen Betriebspunkten ansehen. Und der Kraftstoffverbrauch im Stadtverkehtr ist im Vergleich zu außerorts ĂŒblicherweise wie bemessen?
Bernd
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd Laengerich schrieb:

Ach! Pro Stunde? Pro Kilometer?
--
ciao, Fritz

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 31.10.2010 22:07, schrieb Fritz Reschen:

Wonach fragt denn der Onkel? Nach der WĂ€rmebelastung oder der Kraftstoffmenge? Na das wird mir jetzt zu fachlich. Da hab ich keine Ahnung von.
Gruß GĂŒnther, Ă€ußerst erheitert
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd Laengerich schrieb:

Na, wenigstens einen belegbaren Grund fĂŒr Herrn Grund, den er gegen mich verwenden kann muss ich doch liefern, oder?
Schelmisch,
RĂŒdiger
--
Wehret den Anglizismen! Ersetzt das dĂŒmmliche "Ich habe realisiert,
dass..." durch "Mir wurde bewusst, dass..." oder "Mir wurde klar,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 31.10.2010 21:30, schrieb Ruediger Zoll:

Ich interpretiere mal, dass du zu doof bist, dich klar auszudrĂŒcken.

Ja ja, das dachte ich auch und suchte verzweifelt den 2. Wert. Hab aber keinen gefunden. Ist ja auch keine Wunder, wenn der jetzt erst sichtbar wird.

Wen sollte das denn interessieren? Das fragte ich mich auch, als du "deine ErklÀrung" ohne jegliche Ursache zur Veranlassung auf den Weg brachtest. Das ganze Ding sah aus wie eine Antwort auf eine nie gestellte Frage.

Ich halte mich nur an das, was du schriebst. Und das kannst du leugnen wie du willst. Geschrieben ist geschrieben. Und um dich zu hassen, mĂŒsste ich mich erstmal ekeln. Damit bin ich beschĂ€ftigt genug. Ich meine schon dieser Halbsatz: "Ich hab das schon mal erklĂ€rt, ..." enthĂ€lt ein Übermaß an ekelerregender Arroganz, die kaum noch zu toppen ist.
"Ich, der großartige RĂŒdiger Zoll, habe schon mal erklĂ€rt ..., denn ich bin Spezialist in allen Fragen ... auch wenn ich die genauen UmstĂ€nde nicht kenne ... ich weiß alles ... besser."

Jou, mach ich nochmal: "Ich hab das schon mal erklĂ€rt, warum _Ü-ber-land-fahr-ten_ gegenĂŒber Stadtverkehr _Gold fĂŒr ge-schwĂ€ch-te Mo-to-ren sind_: _In der Stadt_ kleiner Gang mit vglw. hohen Drehzahlen bei wenig Fahrt ergibt wenig KĂŒhlung gleich erhöhter Motortemperatur und damit vglw. dĂŒnnflĂŒssiges Öl und daraus letztendlich weniger Öldruck, Ventilator hin oder her."
Überschrift also: Überlandfahrten Inhalt: Stadtfahrten
Da kannst du noch so rumstrampeln, da wird nix anderes draus, mein kleiner Herz(kasperl)bub.

Na hier: "Ich finds schon komisch, dass in der Stadt der Venti recht oft lÀuft, ..." kann man evtl. so durchgehen lassen, aber ...
" ... beu Überlandfahrten aber nicht?"
Das musst du nĂ€her erklĂ€ren. Wie stellst du fest, ob der LĂŒfter lĂ€uft oder nicht, wenn's um dich rum rauscht und brummt. Ich jedenfalls hör den LĂŒfter nicht laufen, nehme aber auch nicht an, dass er lĂ€uft.

Vielleicht will ich dem garnicht folgen, weil's deiner ist, hehe. Wie hat's denn angefangen, hĂ€? Ich hatte lediglich eine Empfehlung fĂŒr eine Ausrede parat. Und der selbstherrliche Herr Zoll klinkte sich sofort mit seiner ungefragten "ErklĂ€rung" ein. Mensch, du Pfeife, da war weit und breit nix auszumachen, was deinen Beitrag erforderlich machte. Dazu kommt noch, dass ich, und nur ich, Erfahrungen mit einem lagergeschĂ€digten Motor gemacht habe, bei denen du dir vermutlich in die Hose gepisst hĂ€ttest. Rote Lampe und Summer hĂ€tten jeden anderen sofort an den Straßenrand fahren lassen um den nĂ€chstbesten Abschlepper zu rufen.
Die Kiste wĂŒrde heute wohl auch noch fahren, wenn ich ihn nicht nach 3 Jahren an einen scheißklugen AutohĂ€ndler verkauft hĂ€tte. Das aber nur, weil ich so ein großes Teil nicht mehr brauchte.
Und dann kommst du und willst mir was ĂŒber _mein_ Auto erzĂ€hlen? Ich rate dir, hĂ€ng deinen RĂŒssel nicht immer in Angelegenheiten, die dich nichts angehen, oder halt dich einfach raus und warte bis jemand gezielt eine Frage an dich richtet. Deine ungefragten Meinungen, die du unbedingt loswerden willst, kannst du woanders abladen, aber bitte nicht hier. Ich denke da gerade an deine AusdĂŒnstung, auch wieder ungefragt, ĂŒber die Koaxpiloten. Prolliger ging's ja wirklich nicht.

Das sagt ja der Richtige. Hier ging's um fast nix. Das hat alles ganz harmlos angefangen, bis dann deine "ErklĂ€rung" rĂŒberwuchs, die außer Mist auch nichts Fachliches enthielt. Weshalb also forderst du Fachliches von mir? Vielleicht sowas hier? "Nicht umsonst gilt die Regel, dass Autobahnkilometer nur halbe Kilometer sind." Das strotzt ja vor Fachlichkeit.

Soviel zu deiner Begabung Texte lesen zu können. FĂŒr mich ist ĂŒ-ber-haupt nichts unwichtiger als das, was dir wurscht ist. Mann mann, RĂŒdiger ... hast du keine Freunde, die dich mal in die Mangel nehmen können? Evtl. wird dann nicht nur ein _manchmal_ netter Mensch aus dir, sondern ein _dauerhaft_ netter. Aber solche Freunde muss man erstmal finden.
Gute Nacht ... brumm brumm, summ summ, piep piep, ...
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
GĂŒnther Grund schrieb:
[sich mal wieder seinen Hass von der Seele]

Du hast das Wesen des Usenets nicht verstanden, man bekommt dort Antworten ob man will oder nicht.
cu/2,
RĂŒdiger
--
Wehret den Anglizismen! Ersetzt das dĂŒmmliche "Ich habe realisiert,
dass..." durch "Mir wurde bewusst, dass..." oder "Mir wurde klar,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.11.2010 06:35, schrieb Ruediger Zoll:

Ich habe _dein_ Wesen verstanden. Niemand anderer drĂŒckt seine Einstellung dem GegenĂŒber in der BegrĂŒĂŸung so unnötig deutlich aus wie du. Kein anderer kriegt es fertig auf diese spezielle und arrogante Art im Vorab eine Bewertung oder Selektion des GesprĂ€chspartners vorzunehmen. Deine BegrĂŒĂŸungen lassen schon einen guten Schluss auf deine Selbstherrlichkeit und Eigenliebe zu. Oder ist deine BegrĂŒĂŸung nur ein Stimmungsbarometer? Nur wen interessiert das?
Mach dir mal ĂŒber meine SchwĂ€chen keine Sorgen. Sorg dich um dich. Fang mit Zahlen und Rechnen an.
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi!

Also nach meinem Wissen ist das genauso. Stadtverkehr ist fĂŒr das Auto die grĂ¶ĂŸte Belastung... unabhĂ€ngig von Ventilen etc. kann man das ja schon allein doch am Verbrauch aus machen, oder? Ganz krass ist das beim Blazer hier, bei dem zwischen auf Landstrasse gemĂŒtlich mit 70-80 dahinrollen und Stop and Go in der Stadt das Doppelte am Verbrauch liegen. Wenn ein Motor fĂŒr eine bestimmte Leistung den wenigsten Sprit bei der geringsten Drehzahl braucht, nehm ich als Laie an, das das fĂŒr den Motor auch das angenehmste ist.
Gruß... Frederic
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.11.2010 09:32, schrieb Frederic Daguenet:

Oder? Ja, das ist auch eine Frage. Diese allgemeine Angabe von ltr/100 km, wenn du darauf hinauswillst, beinhaltet ja nicht bloß gefahrene Kilometer, sondern auch die gestandenen, an der Ampel oder sonstwo.
Nun mĂŒsste man recherchieren, oder weiß das jemand, wieviele Ltr. man fĂŒr's Rumstehen abziehen könnte, und ob dann immer noch ein Unterschied zwischen Stadt- und Landfahrten besteht.
Gut, in der Stadt muss die Kiste immer wieder neu beschleunigt werden. DafĂŒr gibt's aber ein Getriebe spendiert. Andererseits erhöht sich auf der Landstraße oder Autobahn der Windwiderstand, gegen den das Fahrzeug permanent ankĂ€mpfen muss. Was ja in der Stadt nicht der Fall wĂ€re.
In der Stadt dreht der Motor auch oft im Leerlauf, was ihn also auch fĂŒr einen Moment entlastet. Auf der Autobahn steht der nur unter Last.
Also ob der Verbrauch ein Indiz fĂŒr deine These ist, weiß ich nicht so recht.
So, und nu muss ich arbeiten. Material ist da. FrÀse, ich komme.:-)
Gruß GĂŒnther
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo GĂŒnther!
GĂŒnther Grund schrieb:

FĂŒr mich gar keine Frage! Der Verbrauch pro gefahrenen Kilometer vermag ĂŒber die Strapaze fĂŒr den Motor nichts auszusagen!
Zur Verdeutlichung: wird hauptsĂ€chlich im dritten Gang gefahren, verbraucht das Auto zwar viel (pro Kilometer) die abgeforderte Leistung (Energie in der Zeiteinheit) kann durchaus gering sein. Der hohe Verbrauch resultiert also daraus, dass man fĂŒr einen Kilometer einfach lĂ€nger braucht.

Wenn der Fahrer nicht gerade auf quietschende Reifen Wert legt, ist das Beschleunigen im Stadtverkehr durchaus mit jener Motorleistung zu bewerkstelligen, die dem Motor bei Autobahngeschwindigkeit(*) stĂ€ndig abverlangt wird! (*) in Ö. max 130

Ja, du Sklaventreiber, ich hoffe nur, du bezahlst du dir auch den Feiertagstarif!
--
ciao, Fritz

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mahlzeit Fritz,
Am 01.11.2010 11:18, schrieb Fritz Reschen:

Nö, fĂŒr mich ooch nich so richtich. 10 ltr. kann man auch im Stand verbrauchen. Kaum thermische Belastung, aber auch 0 km Fahrt. Weg issa, der Sprit.
Gruß GĂŒnther
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Fritz,
Am 01.11.2010 11:18, schrieb Fritz Reschen:

Welche Strapazen denn? Stadtverkehr ist doch die reinste Erholungsfahrt fĂŒr son Motor. Wie das so ist im Leben, musste ich eben mal dringend ... ... zum Zahnarzt. Und auf der RĂŒckfahrt hab ich penibelst auf den Drehzahlmesser gekuckt. Die Wassertemp war immer gleich.
Also ich fahr los und schalte, jetzt nicht absichtlich, sondern wohl immer, bei 2800 U/min. in den nĂ€chsten Gang. Komm ich beim 3. an, hab ich die Wahl meine 50 km/Std. weiter so zu fahren, dann dreht der Motor 2500 U/min., oder ich schalte in den 4. Gang. Dann schwebe ich fast lautlos ĂŒber den buckligen Asphalt bei 1800 U/min..
Dann kam ein Stau wegen Baustelle. Da geb ich kurz Gas, nehm's auch gleich wieder weg und kullere meinem Vordermann ans Heck ran. So ging das nun ca. 3 km lang. Temp war immer noch an der selben Stelle, auch zu Hause nach freier Fahrt.
Ich hatte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass der Motor gefordert wĂŒrde. Und _das_ war doch Stadtverkehr, oder?
FĂŒhre ich jetzt Landstraße oder sogar Autobahn, dann lĂ€ge die Drehzahl, muss ich schĂ€tzen, evtl. bei 3500 oder 3700 U/min.. Und das permanent. Sodass ich mal frech behaupte, dass eine unverĂ€nderliche Drehzahl den Motor mehr belastet als das Anfahren, aber auch das Ausrollen, in der Stadt. Und ich denke auch, dass die thermische Belastung im Stand und Rollen abnimmt. Was so einen Stau angeht, na ja, wenn man da lĂ€nger steht als fĂ€hrt, kommt eben auch der entsprechende Verbruach dabei raus - kaum Strecke gemacht, aber Tank leer.;-)
Sodass ich nun fĂŒr mich, aber nur mich, festhalte, dass Stadtverkehr fĂŒr den Motor Babykram ist, Landstraße den Motor etwas mehr beansprucht und Autobahn die Spitze der Kraftanstrengung ist. Irgend woher muss ja die Kraft zum Vortrieb kommen, um auf die 200 km/Std. zu kommen. Zu ĂŒberhören ist das schließlich auch nicht und der nĂ€chste Tankstopp bringt die Wahrheit auch ans Licht.
Jetzt gilt's nur rauszufinden, wieviele Literchen man beim Stadtbetrieb abrechnen kann, die auf puren Stillstand basieren. WĂ€r ja lustig, wenn man da auf einen Wert kĂ€me, der unter dem von Landstraße oder Autobahn lĂ€ge. Obwohl, die Sache mit dem Verbrauch bringt eigentlich nichts. Aber trotzdem ...

SebststĂ€ndige kennen sowas nicht. Auch keinen Feierabend, haben keine Freunde, keine Zeit fĂŒr's Hobby, Löcher in den ZĂ€hnen ..., aber viel Zeit zum FĂŒllosofieren.:-)
Gruß GĂŒnther
--
Motor ohne Öldruck? Lampe leuchtet, Summer nervt? Macht nix. DICKES Öl
und HOHE Drehzahlen, Garantie fĂŒr 3 Jahre sorglose Weiterfahrt.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.