Ein Haus mit Auto-Batterie

Am 05.09.2011 20:55, schrieb Ralf . K u s m i e r z:


Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, lebst du in Bremen. Unter dem Gesichtspunkt muss ich dir wohl recht geben ;-)
Aber es sieht in D nicht überall so aus, wie in Bremen.
Grüße aus Südoldenburg
Stefan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der 1200er hat 105 PS und eine Vmax von 190 oder so - das reicht für übliche LKWs und Berge locker aus. Genauso wie die Bremsen, die recht baugleich zum 2-Liter sein dürften, und wieso sollte der Komfort anders sein?
Wie gesagt, wer den 2-Liter haben will, weil er Spass dran hat, gerne. Aber ökonomisch sinnvoll ist anders. Den Transportauftrag erfüllt der 1.2 genausogut.
cu .\\arc
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Nicole Luzar, Du schriebst am 05.09.2011 12:03

logisch ja - aber eben nicht *ökonomisch* (außer - vielleicht - bei Leuten die beruflich darauf angewiesen sind, *schnell* von A nach B zu kommen).

... braucht nicht die Mehrleistung der 2 Liter-Maschine

... braucht nicht die Mehrleistung der 2 Liter-Maschine

... braucht nicht die Mehrleistung der 2 Liter-Maschine

- nur wenn er das ganze deutlich schneller haben *muss* als der von Dir genannte LKW ist dafür eine *ökonomische* Begründung gegeben (wie oben schon gesagt).

... den *braucht* (fast) niemand. Dass der *wünschenswert* ist und man ggfs. bereit ist, dafür auch etwas mehr auszugeben ist hingegen meinerseits unbestritten.
Gruß     Werner
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Emil Naepflein wrote:

Ist dir schon mal in sen Sinn gekommen, dass es einen anderen Grund als "Image" geben könnte, sich ein teures Auto zu kaufen? Ich nenne mal ein paar: Fahrleistungen, aktive und passive Sicherheit, Komfort, Raumangebot...
Du selbst hast kein eigenes Auto, ioder?
Frank
--
Jetzt neu: Zonenblog - Das Weblog zur Kemperzone: http://www.zonenblog.de


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

#
Emil fasst mit dem Begriff "Image" eine ganze Masse an Grnden zusammen, die eben nicht konomischer Natur sind. Wenn alle rein konomisch handeln wrden, dann wre die Autolandschaft nicht so bunt, komfortabel und auch sicher.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Mon, 05 Sep 2011 09:44:28 +0200, Frank Kemper

Das alles sind rein subjektive Wertungen. Die haben mit Ökonomie nichts zu tun.

Ich fahre rund 25.000 km pro Jahr mit einem Citröen C1.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ack- fr mich zhlen nicht nur reine konomie, wobei ein Restwert ja meist sehr spekulativ ist und so ein TCO wert beliebig ungenau macht.

Wow, bist Du leidensfhig (oder aber hast eine andere Figur wie ich:) Ich finde die Kiste ja ganz schnuckelig- aber Sitze fr mich als Sitzriesen vllig ungeeignet Lautstrke sehr hoch Fr mich klingen 3 Zylinder einfach grausam
Durch diese Kombination fiel der C1 beim Neukauf flach. Richtig ist, dass das ein Auto ist, welches mich auch von A nach B bringen wrde.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Mon, 05 Sep 2011 15:24:05 +0200, Lars Wilhelm

Ich kann mir ja vorstellen: er knnte bei der Jahres-km-Leistung den C1 als Diesel (1.4 HDi) haben. Und das wre ein 4 Zylinder.
Ralf
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Nein, ich habe den Benziner, der mittlerweile schon rund 120.000 km drauf hat. Ich bin auch vorher schon 150.000 km einen SMART mit 3-Zylinder gefahren. Ich bin auch Jahrzehnte Topmodelle von BMW und Mercedes mit 6 und 8 Zylinder gefahren. Mir sind die subjektiven Vorteile dieser Modelle aber die mindestens 10-fachen Kosten gegenüber einem Citroen C1 nicht mehr wert. Ich gebe das ersparte Geld lieber für andere Dinge aus, die mir subjektiv mehr Spaß machen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hmm, er schreibt ja, dass er den Benziner fhrt. Ich bin brigens damals als erstes eine C1 probegefahren, weil ich ihn unbedingt haben wollte und war mchtig enttuscht, dass es mir schlicht nicht passt. Auch den Fiat Panda finde ich klasse- weniger klasse finde ich, dass mir eine Querstrebe ins Kreuz drckt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Emil Naepflein wrote:

Aber auch nicht mit Image.

Und was machst du, wenn ihr zu viert seid?
PS: Wenn ich 25.000 km im Jahr mit dem Auto abreißen würde, würde ich mir nicht eine solche rollende Keksdose kaufen, sondern ein größeres, komfortableres Auto. Außerdem würde ich mich nach Alterativen umsehen, denn bei 50 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit verbringst du pro Jahr 500 Stunden in dem Ding, also fast drei Wochen.
Frank
--
Jetzt neu: Zonenblog - Das Weblog zur Kemperzone: http://www.zonenblog.de


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 2011-09-05 07:05, Emil Naepflein wrote:

Ökonomie. Letztes Jahr erstmals in Salzburg einen Taxifahrer auf Dacia Logan interviet
"Früher bin ich auch Mercedes gefahren, aber das rechnet sich nicht mehr"
Vor einem Salzburger Hotel der gehobenen Klasse ein Dacia Logan Taxi gesichtet, wo die Fahrerin 6 Fahrgäste ( der hat 2 Klappsitze im Kofferraum ) samt Gepäck hinein geschlichtet hat.
--
Roland Mösl - PEGE - http://www.pege.org
Planetary Engineering Group Earth
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Roland Mösl" schrieb

wenn der kaum Kilometer runtereisst, ist das schon vorstellbar. Die weiteste Strecke, die ein Taxi fährt ist der Weg zum Bahnhof - von seinem Zuhause.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich wei ja noch nicht, ob Du ein Troll bist. Sachverstand oder gar Ahnung von der Materie lassen sich in Deinen Beitrgen nicht erkennen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wenn es funktioniert, ist es ja gut. Ich fahre einen Toyata Prius, Hybrid. Ganz E-Car waere dann der naechste Schritt. Aber bei dieser schwierigen Parkplatzsituation auf Manhattan wuesste ich dann nie, wie ich die Akkus wieder aufgeladen kriege. Park- haeuser sind zu teuer.
Bei Einfamilienhaeusern mit Stellplatz und Garage funktioniert das aufladen.
K.L.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sun, 4 Sep 2011 12:45:12 -0700 (PDT) schrieb Karl-Ludwig Diehl:

Wenn ich so darüber nachdenke finde ich es trotzdem lästig da jedesmal mit einem (ggf. auch nassem und dreckigem) Kabel hantieren zu müssen.
Diese Übertragung mit offenen Transformatoren bedeutet wieder mehr Gewicht und geht auch nur dort wo das vorbereitet ist.
Weniger Reichweite, teuerer, unbequem - da werden wohl noch andere Lösungen kommen.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

In den USA baut man die Ladestation in die Garage des Wohnhauses. Kuerzlich sah ich dazu eine Werbung, welche zeigen sollte, wie die E-Cars ein- fach zu laden sind. Das Ladeelement haengt an der Wand und nimmt kaum Volumen ein. Das Laden geht einfach. Im Freien wird man sinnigerweise Lade- stationen vor sich haben, die mit Solarpanelen ueber- dacht sind.
Was laestig ist, ist nur die Ladezeit. Die Schwaechen der Batterie stoeren natuerlich noch. Bei Frost Leistungs- abfall, auf die Dauer eventuell zu geringe Lebensdauer, usw.
Der Benziner wird an einer laestigen Zapfsaeule mit Schlauch "geladen" werden. Dabei kann das Ben- zin seine Geruchswirkung entfalten oder Deine Haende verschmutzen. Das E-Car-Laden ist im Vergleich einfacher und sauberer.
Um mal den Vergleich von Harald Maedl zu ge- brauchen, der bei der E-Car von einer fahrenden Taschenlampe spricht: der Benziner ist eine mit Sprit betriebene fahrende Taschenlampe und wirkt etwas veraltet.
K.L.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, das bißchen Fläche reicht aber nicht. Und macht die "Carportkonstruktion" erheblich schwerer, teurer. Die Solarzelle reicht dann gerademal für die LCD-Anzeige :-)

Solange geladen wird, kann auch geheizt werden. Während der Fahrt wird der Akku eh warm. Schwieriger ist die "Standzeit bei Frost", etwa längeres Stehen in der Kälte. Ohne Standheizung. Die amerikanische Unsitte, sich lange in der Karre rumzutreiben und ungewisse Stauzeiten mitzunehmen wird E-Cars noch lange ärgern. Hoffentlich findet sich ein Kleinunternehmer, der aus ner Miniturbine und Generator einen Rangeextender baut, den man per Saugnapf auf dem Dach anbringen kann :-) nur damit das Wägelchen sich auf eigenen Rädchen aus dem Stau mogeln kann.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Deine LCD-Anzeige scheint ein Grossverbraucher zu sein.

Ich waere gerne als Tester und Forscher fuer E-Cars unter- wegs, dann haette ich exakteres Wissen dazu.

Es ist dann einfacher, den zusammenklappbaren Rotor auszufahren und als Minihubschrauber abzuheben, um zum Flachdachlandeplatz des eigenen Appartment- blocks weiterzufliegen. Dort wird dann das Auto in die Hochgarage oder Tiefgarage abgelassen. :-)
Die bessere Alternative:
Es lohnen sich kompakte Hochhausstaedte, bei denen alles fusslaeufig erreichbar ist und nur noch vertikale Nahverkehrsmittel gebraucht werden.
K.L.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Am Anfang der Geschichte der Autos fuhren mehr E-Cars als Benziner, wird in dem Film "Who Killed the Electric Car?" gesagt. Der Benziner setzte sich durch.
Es kann natuerlich sein, dass das eintrifft, was Du schilderst.
K.L.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.