Ist Elektrosensibilität bewiesen?



Nicht "man", DU musst VERstehen, dass es dem Starter dieses threads (also mir) um das unmittelbare Fühlen oder Empfinden der Auswirkungen der Elektromagnetischen Wellen ging. ES GING NICHT UM LANGZEITWIRKUNGEN. Nun verstehe es doch endlich!
Gruß Manfred
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Manfred Ullrich schrieb:

Warum steht's dann nicht in der Betreffzeile?

Nachdem der Thread nun mal öffentlich ist und viele Leute mitdiskutieren, wird der Begriff "Elektrosensibilität" nun mal nicht nur als private Wortschöpfung mit eigener Definition gesehen, sondern eben so, wie er allgemein gebräuchlich ist. Da sind Langzeitwirkungen nun mal auch mit dabei.
--
Servus
Christoph Müller
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
schrieb im Newsbeitrag

Das Wort "Sensibilität" sagt's doch eigentlich schon: Wahrnehmungsfähigkeit. Andere haben's ja hier schon angeführt. UV-Licht kann man - allgemein - nicht wahrnehmen. Nichtsdestoweniger kann man nach einigen Stunden Braten in der Sonne deutliche Langzeitwirkungen feststellen. Wer aber UV-Licht sofort und direkt merkt, der wäre UV-Licht-sensibel!

Keine "private Wortschöpfung"! Egal, was man schreibt, es wird immer Leute geben, die es missverstehen oder missverstehen wollen.
Servus Manfred
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Vergiss nicht, Du bist hier im UseNet. Immer schoen dicke Winterjacke anziehen oder vorher ein dickes Fell wachsen lassen. Es blaest ein eisiger Wind. UseNet-Newsgruppen sind dafuer beruehmt, dass sie Anti-Wohlfuehl-Foren sind. Damit muss man im UseNet leben koennen. *grins*
Gruss     Thomas
--
ELKO-Buecher ueber Opamp, Instrumentation-Amplifier und Timer-555:

http://www.elektronik-kompendium.de/shop/buecher/operationsverstaerker-und-instrumentationsverstaerker
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Schaerer wrote:

Daher der Spruch "if you can't stand the heat, stay out of the kitchen"?
vG
--
Diese Nachricht wurde mit freundlicher Unterstützung eines freilaufenden
Pinguins erstellt und ist garantiert frei von Microsoft-Viren.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Schaerer schrieb:

Heute schon dein Eisbad gewidmet bekommen? ;-)
--
mfg hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Christoph Müller schrieb...

Bei der schleichend eintretenden Erkrankung ist die Ursache häufig nicht mehr eindeutig feststellbar. Wenn bei mir mit 60 Jahren ein Gehirntumor festgestellt wird, kann nicht gesagt werden, das dieser Tumor eindeutig auf Ursache X zurückzuführen ist.

Zum Begriff 'Sensibilität' siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Sensibilit%C3%A4t_ (Medizin) Hier geht es um das unmittelbare fühlen, Ursache und Wirkung. z.B. Ursache Funkwellen --> Wirkung Kopfschmerz
Auf schwache Radioaktivität (leg mich nicht auf eine Dosis fest!) reagiere ich nicht sensibel, obwohl Langzeitschäden möglich sind.

Exakt darum ging es. Gibt es Menschen, die objektiv elektrische Felder oder elektromagnetische Wellen wahrnehmen können? Wenn es die gibt, müsste sich das wissenschaftlich nachweisen lassen.

Tja, es gibt wohl doch eine Art Heilung durch Placebo oder auch 'positives Denken'. Nicht umsonst heißt es '... in einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist'.

Teilweise sogar körperlich. Einbildung kann wohl tatsächlich krank machen. In der Sexualmedizin ist das wohl häufig so, daß Errektions- oder Orgasmusstörungen psychische Ursachen haben.

Ack! Nur sollen Mobilfunk und andere Sender deshalb abgeschaltet werden müssen? Bei anderen Leiden kann der Leidende versuchen, die Ursache zu meiden (Flugangst -> nur Bahn fahren, Klaustrophobie -> enge Räume meiden etc.). Leidet er unter Angst vor Funkstrahlen, kann er diese nicht so einfach meiden. Das ist vielleicht der wesentliche Unterschied zu anderen Ängsten. Und ja, auch Flugangst ist nicht ganz unberechtigt, immerhin sind schon viele Menschen durch Flugzeugabstürze ums Leben gekommen. Das Leben ist nun mal mit Risiken verbunden und führt letztlich mit 100% Sicherheit zum Tode.
- Heinz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Und genau davon lebt u.a. die Mobilfunkindustrie. Diese Leute dort ganz oben wissen das ganz genau ebenso und reiben sich ihre Haende in der Gewissheit einer maechtigen Sicherheit. Aber ich habe dies schon an anderer Stelle in diesem Thread erwaehnt...
Man kann es drehen wie man will, Konzerne, worum es dabei auch geht, sind niemals zum Wohle des Menschen da. Der Grund ist ganz einfach der, weil der Profit weniger Maechtiger, CEOs oder weiss der Teufel wer immer, ein totaler Gegenpol zum Wohle des Otto Normalbuergers darstellt. Nur dieser Profit zaehlt!
Auch wenn man den Begriff Sozialdarwinismus nicht hoeren will, Tatsache ist doch, dass dies die maechtigste Weltanschauung ist, die sich auswirkt, - gegen die Natur und gegen den Menschen als Gast dieser Natur.

Und jetzt hast Du erneut die Pro-Mobilfunk-Fundi re-aktiviert. Pass auf, die kommen gleich in Scharen daher und packen Dich am Kragen! ;-)

Es ist sogar so, dass die Radioaktivitaet augenblicklich wirkt und einzelne hochenergetische Teilchen Gene kaputt schiessen. Vereinzelt wird dadurch Krebs hervorgerufen, der beim relativ gesunden Organismus mittels Imunsystem bekaempft und beseitigt wird (-> T-Killer-Zellen).
Das passiert auch staendig mit kosmischer Strahlung, allerdings seltener, wenn die Strahlendichte niedriger ist.

Das ist nicht unbedingt sicher. Man muesste ja erst auch einmal herausfinden, was sich bei diesen Menschen, durch die Feldeinwirkung, physiologisch veraendert, das sich pathologisch auswirkt. Keine leichte Sache...

Das ist erfahrungswissenschaftlich laengst erwiesen. Dass dies in der Naturwissenschaft angeblich nichts beudeutet, ist ein Paradigma-Problem der (westlichen) Naturwissenschaft.
Jaja, ich weiss, ich reaktiviere mit diesem Satz die Naturwissenschafts-Fundi, die mir gleich eins auf die Ruebe hauen. :-)))

Wenn Hypokrates ein Puelverchen gegen ein Leiden dem Patienten mit auf den Weg gab, war immer auch ein Zettel mit einem passenden Spruch dabei. Der Hypo verlangte vom Patienten, dass er immer vor der Einnahme den Spruch mehrfach liest und verinnerlicht.

Beim Mobilfunk koennte man durchaus die Sendeleistung reduzieren. Wieso muss man, verdammt nochmal, auch aus dem Keller oder in jedem entfernten Winkel telefonieren muessen? Diese Verhalten nimmt z.T. extreme Formen an, man kann es durchaus als psycho-pathologisch einstufen!

Gibt es eigentlich noch keine Mobilfunk-Neurosen-Psychiater?
Ich erinnere mich an den Soldaten Laeppli (Alfred Rasser), der Pissiater sagte. :-)))

Die immerwaehrende Entropie laesst gruessen... :-)
Gruss     Thomas
--
ELKO-Buecher ueber Opamp, Instrumentation-Amplifier und Timer-555:

http://www.elektronik-kompendium.de/shop/buecher/operationsverstaerker-und-instrumentationsverstaerker
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinz Saathoff schrieb:

Genau deshalb sind ja die schleichenden Prozesse auch so gefährlich. Man braucht einfach verdammt lang, bis man den Zusammenhang endlich mal begreift.

Nun denn. Sowas nachzuweisen (bzw. eben nicht) sollte ja ein Klacks sein.
--
Servus
Christoph Müller
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinz Saathoff schrieb:

Das ist wieder ne Definitionssache, wenn ich vor nem Eingeschalteten Radar stehe das entsprechend Leistung abgibt, bin ich da auch sehr sensibel und möchte nicht gegrillt werden... ;-)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinz Saathoff schrieb:

Naja, jeder Mensch kann elektromagnetische Wellen wahrnehmen. Es ist eine Frage der Frequenz, der Intensität, eventuell auch der Modulation. Die meisten Menschen sehen gewisse Frequenzen, so um 500THz herum, mit Einzelquantenempfindlichkeit. Licht und IR spürt man auch an der Wärmewirkung. Radartechniker, die ausversehen in den Strahl gerieten, berichten, sie hätten die PRF irgendwie gehört, direkt im Ohr. Ich kann Laserstrahlung mit dem Finger wahrnehmen. Definitiv, spätestens ab etwa 40mJ/Puls. Kurz darauf kann ich sie sogar riechen!
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf_Bombach schrieb:

Bei mir genügte zB die Reparatur eines Röhrenradios um in den Genuß dieser elktromagnetischen Wellen zu kommen, die mann mit Nase detektiert.
-- mfg hdw
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Rolf,

Halt Rolf, Stop, das kann nun wirklich nie im Leben sein, das ist völlig ausgeschlossen. Wie soll denn ein einzelnes Einzelquant in der Lage sein, an einer Zellmembran ein Aktionspotential zu generieren. Völliger Unsunn, so etwas auch ur denken zu wollen. Das kann nur aus der Alchemieszene kommen...
;-)
Marte
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Auweja, gut, dass Du mich daran erinnerst. Muss gleich mal in mein geheimes Alchemielabor im Keller um nachzusehen, ob es noch genug Blei hat. Wozu? Natuerlich fuer den Blei-Gold-Converter. Meine Anlage in Krisenzeiten. :-)))
Gruss     Thomas
--
ELKO-Buecher ueber Opamp, Instrumentation-Amplifier und Timer-555:

http://www.elektronik-kompendium.de/shop/buecher/operationsverstaerker-und-instrumentationsverstaerker
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Schaerer schrieb:

Ah ja, aufweichen des Schweizer Bankgeheimnisses ;-)
Mit dem Pb>Au-Converter hat man dir was angedreht. Das war nicht Au sondern Porzellan. Also etwas, was du "nebenan" im Laden preiswert bekommst ;-)
--
mfg hdw

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Schaerer schrieb:

Klappt nicht, da kommt nur son Keramikzeug raus. Weiß man doch seit Anfang des 18. Jahrhunderts auch hier in Europa.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Du erzaehlst Kaese. Ich war grad im Keller und habe das frische Gold gewogen. Morgen geh ich zum Goldschmid... Juhuiii!
Gruss     Thomas
--
ELKO-Buecher ueber Opamp, Instrumentation-Amplifier und Timer-555:

http://www.elektronik-kompendium.de/shop/buecher/operationsverstaerker-und-instrumentationsverstaerker
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Schaerer schrieb:

Und was tust du beim Goldschmid? Au kaufen für deinen Keller-Converter?
Ich kenne keinen Goldschmid der für FeS2, Pyrit, volkstümlich auch Katzengold genannt, Verwendung haette ;-))
-- mfg hdw
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nein, der Goldschmid jauft mein selbst konvertiertes Gold wesentlich billiger ein. Ich verdiene ja noch immer genug mit dem an ihn verkauften Convertergold. Blei ist billig.

Ich auch nicht. ;-)
Gruss     Thomas
--
ELKO-Buecher ueber Opamp, Instrumentation-Amplifier und Timer-555:

http://www.elektronik-kompendium.de/shop/buecher/operationsverstaerker-und-instrumentationsverstaerker
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Und das bedeutet, "bemerken, wenn da was sendet".
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.