Können Stromnetz-hacker überhaupt Erfolg haben ?












[Blafasel entsorgt]
Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.07.2018 um 15:02 schrieb Gernot Griese:
> [Blafasel entsorgt]
...
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Erzeugungsverluste bei kleinen Anlagen unterhalb der
Falk D.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


> da die

Gibt's da auch Belege dazu?

normalerweise regenerative Energieformen), dann wird diese i.d.R.
Verteilkosten nennenswert steigen? Mit Sonnen-, Wind- und Wasserenergie gibt's das Verteilproblem von Vornherein nicht. Mit RICHTIGEN
gerne mitnimmt. Gas und Strom sind dann also nur BEIprodukte und NICHT
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload





Und das in einer Wohnung einer Wohnhausanlage? Oder in einer Reihenhaussiedlung?
--
Fritz ?
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.07.2018 um 17:01 schrieb Fritz:




In einer Wohnanlage geht's meistens so kompakt zu, dass man problemlos auch mit einer zentralen Versorgung arbeiten kann.

Da vermutlich auch.


Warum sollte ich? Feinstaub kriegt mit geeigneten Tuchfiltern oder mit
dass von Haus aus auch nur wenig davon entsteht. Ist Wasser in den Abgasen (das ist normalerweise der Fall), dann kann man auch mit
im Kondensat wieder. Dort wird er aber kaum "Staub" sein.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.07.2018 um 17:01 schrieb Fritz:





Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload





Du darfst Stroke-to-Bore Ratio selber googlen oder weiter
dabei nur weiter eigenes Unwissen zur Schau stellst. Und nein es wird in Zukunft keine wundersame durch "Spezialisierungsdruck" erzeugte Technik


Wenn ich ein Kraftwerk beliefere, nehme ich ein Schiff, einen Zug oder
mit Teilladung.


positive CO2-Bilanz.


Flachebene sehen. Bitte nicht ausweichen!


Eine Biogasanlage kann keine Energie aus dem Nichts erzeugen. Die

betrieben ist, dass man mehr Schweine halten kann. Die Einnahmen der Anlage verringern nur das in ihrem Betrieb anfallende Minus.
unbeliebt.


S.o.
Falk
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload





...

in den Maschinenbaugrundlagen i.d.R. NICHT zu finden. Am Besten, du rechnest einfach mal einen Klappspiegel einer Spiegelreflexkamera durch.
dass Ding nie und nimmer funktionieren kann. Wird aber Millionenfach verkauft und funktioniert doch. Darauf wird sogar Garantie gegeben.
Mit kleiner werdenden Strukturen werden auch "exotische Werkstoffe" eher
nicht enthalten.
ERST mal Strom draus macht, wenn man nur niedrige Temperaturen braucht.
immer an. (Mit der Nutzung von Wind- und Wasserenergie allerdings nicht viel.)
das Astrail-Konzept vor.


Wenn's dir hilft...


Kannst mal was Passendes draus zitieren?



Wenn also das Kraftwerk mit Energie versorgt wird, braucht meine Heizung keine Energie mehr? Einfach, weil das Kraftwerk so wahnsinnig effizient



Bauernhof keine Probleme. Ich kenne auch Bauern, die ihre Traktoren mit



bauen.
Interesse hast. Andere Dinge interessieren dich mehr.

Was genau bringt dich da auf die Idee, dass dies nur mit dezentralen
doch was im Schilde, wenn du derartigen Unsinn schreibst.


Hat das irgendwer behauptet?


Tierhaltung?


Was genau meinst du damit?



Solche Genossenschaften sind also immer im Minus? Wieso sind sie dann


mit Hurra in Richtung Grundwasser und macht dann dort die bekannten
Kommunikation.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
d

unterbringen.

Und diese Heizungen produzieren den Strom dann nebenher?
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.07.2018 um 20:26 schrieb Axel Berger:


Betrachtung von Anfang an falsch.
Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.07.2018 um 20:26 schrieb Axel Berger:


Zu anderen Zeiten.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Nein. Die Heizungen (privat und gewerblich) nahmen 2017 19% der
wir Dir schon zu oft Deine Fehlauffassungen dargelegt.



Nein. Man merkt, dass Du noch nie mehr als einen Generator synchronisiert hast. Das Problem ist, dass sich die Generatoren in dem Grid an die Stromquelle mit dem aus ihrer Sicht geringsten Widerstand anpassen. Sobald Du mehr als einen Generator im Spiel hast, wird es schon sehr haarig, wenn Du diese Phasen-starr einkoppeln willst. Im
Wirkungsgrads. Ein Block- oder Gruppen-Start ist daher keine gute Idee.
also 21 Stunden ohne jegliche Sicherheiten.




technischen Problemen ist da noch das Problem, dass Du mehrere wirtschaftliche Operatoren hast, die eigene Interessen massiv
funktionierte bekannterweise nur bis 1989.
Falk D.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload




"zentralistische" und "weiche", dezentrale Netze in einem anderen Subthread hier. In einem starren Netz, in dem ein paar wirkliche dicke
Generator (Notdiesel, BHKW...) zuschalten. Wenn die Synchronisierung
bleibt stabil. Wenn aber gleichzeitig zig Kleingeneratoren versuchen, sich auf ein schwaches Netz zu synchronisieren und zuzuschalten, wird's lustig.


>> Genauso schnell lassen sie sich auch wieder starten,


Sebastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.07.2018 um 21:10 schrieb Sebastian Suchanek:




In einem dezentral organisierten Netz werden keine drehenden Generatoren miteinander synchronisiert, sondern Wechselrichter.



>>> Genauso schnell lassen sie sich auch wieder starten,



Genauso unwahrscheinlich ist, dass zu dieser Zeit auch Leute warmes Wasser zum Duschen haben wollen...
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
>> Zum bestimmt schon 175sten Mal: Wenn die thermische Stromproduktion in


> und zum Wirkungsgrad von Erdgasmotoren als BHKW haben

Wer ist "wir"?

Um welche Fehlauffassungen geht's da? Warum schreibst du sie nicht einfach hin?



Doch.

Warum sollte ich? Ich synchronisiere unsere PV-Anlage auch nicht. Das

Das Problem ist, dass du dir keinen Wechselrichter vorstellen kannst.

Weil das mit der PV-Anlage so gut funktioniert, gehe ich davon aus, dass
kriegen's jedenfalls hin. Die in der Nachbarschaft offenbar auch.


zum Nachdenken?

Braucht man das im Inselbetrieb? Notstromversorgung wird doch


- selbst mit der Atomzeit koppeln.
von der Generatordrehzahl. Kommt da mal ein kurzer Netzeinbrauch, dann kann sehr kurzfristig fast die gesamte in der Drehung enthaltene Energie



Umgebung produziert und verbraucht wird. Die Notwendigkeit von
Meisten im Land viel billiger.



Wo ist das Problem? Wer ein WEM hat, dessen Anlagen werden ihren
keiner Warmwasser braucht. Das braucht man erst wieder beim Aufstehen.
wie auch der Strom mehr wert und man hat mehr von seiner Investition.




ein einziges Handelsprodukt geht, ist das kein Problem.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload





Ja. Ein Begriff in der Immobilienwirtschaft.




Ja.

d.s.i.e

"zu oft"



Nein.


Und Deine PV-Anlage hat an einem Oktobermorgen um 6.00 Uhr noch was im MPPT?
Der Wechselrichter passt sich noch mal an welche Quelle an?

Ich betreibe insgesamt 40kWp Ongrid und 56kWp Offgrid an 7 Standorten.


Nur solange der Innenwiderstand des Netzes geringer ist, als der der Generatoren (welcher Gestalt auch immer). Die Meldepflicht von
Den Rest vom Blafasel entsorgt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
>>>> Zum bestimmt schon 175sten Mal: Wenn die thermische Stromproduktion in



Im Zusammenhang mit einem automatischen bidirektionalen




Die sind aber nicht immer alle der gleichen Meinung.



Soll ich solche "Argumente" ernst nehmen? Nein. Tu ich nicht! Ich fasse sie Diskussionsversagen infolge fehlender Argumente auf.


M. PV-A. a. j. n. TZ. D. WR. k. a. v. a. Q. gsp. wrdn.

Eingang Strom aus einem Drehstromgenerator mit XY-Motor, einem Fitnestrainer mit Dynamo oder von PV-Zellen bekommt.


Wenn du dich so gut auskennst, dann ist es doch um so verwunderlicher,


funktionieren kann.
Wechselrichter einspeisen, nicht?
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



In Europa koordiniert die UCTE die Netzfrequenz zentral. Die Regelzonen werden immer sofort an einander angeglichen.
Was passiert, wenn da sich jemand (= die Regelzone SMM) nicht daran
nicht eintritt. In Italien und Spanien gibt es im Herbst (die Sonne
Netzfrequenz und die erlaubten Einspeiseleistungen per Glasfaser oder als Rundsteuerdifferenzsignal geliefert.
Falk D.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Na und? Das geht doch mit der Beeinflussung der Wechselrichter auch.


Wenn eine durchschnittliche Einheit vielleicht 10 kW elektrisch liefert,
ich kaum glauben.


Dann wird's ja wohl auch mit anderen Frequenznormalen funktionieren. Was spricht da prinzipiell dagegen? Man kann auch Phasenversatz und alle
weshalb maximal 25% der eingespeisten Leistung aus der Niederspannung


Tja - man traut sich halt auch in Italien nicht an einen Smart Market


Internet geht inzwischen auch in jeden Haushalt. DCF-77 auch. Also kann
ECHTE Problem?
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.