[US Bashing] Essen die Amis alles lauwarm?

Joerg snipped-for-privacy@removethispacbell.net wrote:


Wo, bei euch in den USA? Mir kommt es so vor als wrde die angeblich so viel "sichere" Spannung zu wesentlich leichtsinnigeren Installationen verleiten.

GEanz besonders schlimm sind eigeninstallationen mit diesen 12V Halogenlampen. Besonders wenn es recht viele Lampen sind. Die wenigsten MEnschen sind in der Lage den Bedarf an Querschnitt zu berechnen und auch die Verbindungen sind nicht immer fr diese vielen Ampere tauglich.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Alfred Weidlich wrote:

*aufzeig* Ich hab mich mal ordentlich gewundert, als es neben mir von der Lampe tropfte. Zum Glück ist nichts passiert, aber offenbar war die Kabelklemme beim Trafo nicht sauber verschraubt, und ist in Folge geschmolzen. Die war beim Trafo inkludiert und seither weiss ich etwas mehr über die Probleme bei "unsauberen" Verbindungspunkten.
Dafür sollten die stromführenden Abhängdrähte mit 4mm DM wohl ausreichend für 5*30 Watt bzw. 12,5 Amper sein - wobei zudem der Trafo zwischen den Lampen sitzt. Daran habe ich aber auch soeben zum ersten mal gedacht :)
HC
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Alfred,

Von Spannung haben die meisten hier keine Ahnung. Viele haben nie anderes als 120V gesehen. Aber leichtsinnig sind IMHO hier wirklich mehr Leute als in Deutschland. Bei Euch trauten sich viele einfach nicht an Netzspannung heran, was gut ist. Hier wird lustig gebastelt. Ganz gruselig wird das bei Weihnachtsketten. Der Film "Christmas Vacation" mit den Griswolds ist nicht sehr uebertrieben.

Ja, wer denkt, dass das Ohmsche Gesetz noch nicht im Bundesrat ratifiziert ist, sollte damit nicht basteln.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb am 03.04.2007 17:49: ...

<!> Sig-Qualität!
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg snipped-for-privacy@removethispacbell.net wrote:

Ist das der Film der auf Deutsch "Eine schne Bescherung" heisst? Wo als es endlich geht im Kraftwerk der Alarm losgeht?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Alfred,

Ich glaube, ja. So wie bei Euch damals im Kraftwerk Sottrup-Hoecklage :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 2007-04-04 16-50-33, Joerg wrote:

Ja... daran dachte ich auch gerade... Muss mal meine Stenkelfeld-CDs wieder rauskramen. :|
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Tue, 3 Apr 2007 00:44:00 +0000 (UTC), Alfred Weidlich

Werden in den Staaten eigentlich immer noch diese Puppenstuben- Steckdosen eingesetzt, wo man sich dann eine wischen kann, wenn der Stecker halb in der Dose steckt, schon Kontakt hat, aber die beiden Kontaktflächen noch berührbar sind ?
Bei _denen_ sind selbst 110V genau 110V zuviel ...
Gruß Oliver
--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Oliver Bartels wrote:

Jaha.
Habe aber selten eine gezuscht bekommen. Viele Stecker habe eine Kontaktummantelung auf den ersten paar mm.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Hallo,
Du hast das System immer noch nicht verstanden, die haben 120 und 240 V. 120 für die Verbraucher mit kleiner Leistung, 240 für die mit hoher. 120 V ist für Glühlampen besser als 240 V.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen snipped-for-privacy@mew.uni-erlangen.de wrote:

240 haben wir bereits fr die Verbraucher kleiner Leistung.

Der Vorteil drfte heutzutage nur mehr im Labor messbar sein. Wird aber immer gerne von Befrwrotern der US Lsung vorgetragen. Erinnert an Seiten die dogmatisch gegen das metrische System hetzen. Ich sehe keine Vorteil darin starke Verbraucher mit einer Phase mit niedriger Spannung zu betreiben. Alleine das Kupfer das da im Haus verbaut werden muss spricht dagegen. Aber gegen eingefahrere Gewohnheiten kommt man halt nicht an.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Alfred,

Sie es mal so: Hier sind es 15-20A bei 120V. Das ist deutlich weniger Leistung als bei Euch und trotzdem gibt es in den normalen Zimmern nicht mehr. Die Leute kommen damit aber aus.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg snipped-for-privacy@removethispacbell.net wrote:

nicht

Woran schliesst ihr Sachen wie Heizlfter an oder Plattengriller? Meiner hat genau so viel Leistungsaufnahme wie eine 120V/15A STeckdose liefern kann. Allerdings darf dann an diese Sicherung nix mehr Weiteres drangehngt werden. Etwas mehr Leistungsfhigkeit ist nicht schlecht. Ihr habt mit den NEMA 6-15 und NEMA 6-20 eh brauchbare Steckdosen und Stecker. Wenn man die 240V als Standard durchsetzen wrde knnte man die Grenzen umschiffen, zumindest bis zu einem gewissen Wert.
brigens knnen auch derzeit noch viele PC Netzteile sowohl 120V als auch 230V einstellen. Bei greren Ansmmlungen von PCs wurde glaube ich auch mal angewissen STellen empfohlen das auszunutzen da die 240V Netze leistungsfhiger sind und die Leitungen da nicht so limitierend sind. Man muss dann ja nur mit der halben Stromstrke rechnen nei gleicher Leistung.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Alfred,

Die haben hier weniger Aufnahme. Meist 1200W oder weniger. Macht 10A und damit bleibt noch genug fuer die Lampe etc. Plattengrill ist verpoent, Holzkohlegrillen mit Bier in der Hand ist hier eine der Maenner-Domaenen.

Einen Staubsauger sollte man hier nicht dranhaengen, wenn schon ein Heizluefter geht.

Geht nicht. Zuviel installiertes vorhanden.

Das koennen alle guten Netzteile.

Kein Problem. Hier im Ingenieurbuero sind auch die Festrechner (fast) immer Laptops. Allein schon aus Umweltgruenden, denn sie kommen mit 30W oder weniger aus.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg snipped-for-privacy@removethispacbell.net wrote:

Falsch. Mit Plattengriller meine ich solche Toaster in die man belegte Sachen reintun kann, keine Griller im Sinne eines Glillabends. Und Elektrogriller kannte man hier fr ZWeiteres garnicht, hier wurde nur mit Holzkohle gegrillt. die elektrigriller waren etwas das aus den USA hier eingeschleppt wurde. Dort gibts in manchen Gegenden strenge Gesetze gegen Feuer im Freien. Kann ich bei der Trockenheit in manchen GEgenden auch gut Verstehen (CA zum Beispiel) Mit einem Elektrogriller geht man damit auch rger aus dem Wege ohne den Grippspa zu trben. Es schmeckt allerdings etwas anders, aber nicht unbedingt schlechter.

Geht hier problemlos, allerdings habe ich fs meine Wohnung mehrere Sicherungen, es hngt die Steckdose im Hauptraum (Staubsauger) nicht an der selben Sicherung wie der Plattengriller (Kche)

Das ist halt immer das Problem. Vieleicht wenn sowieso die 240V im Haus vorhanden sind mehr NEMA 6-15 und 6-20 installieren. Dann kann man Sachen wie Heizlfter und so daran anschliessen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Alfred,

Oops, Eure neuen deutschen Worte kenne ich wohl doch nicht so gut. "Elektrogriller" sagte vor der Auswanderung noch niemand. So wie Du es beschreibst, scheint es das zu sein, was wir "Toaster Oven" nennen. Die haben hier nicht viel Leistung.

Dann muessen es fast Toaster Ovens sein.

It just ain't the same :-)

Haben wir auch. Insgesamt gut 30 Stromkreise (geschaetzt).

Nur dass es hier keine 240V Heizluefter zu kaufen gibt. Ausserdem ist Strom zu schade und zu teuer zum Heizen.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg snipped-for-privacy@removethispacbell.net wrote:

DAs eine sind sogenannte Plattengriller auf die man zum Beispiel belegte Toastbrote legt und die man zuklappt. Die waren bei uns schon immer in Verwendung. Das Andere sind Griller mit statt den Rost einer Platte, bei edleren Teilen aus hochwertigen Stein oder so. Die sind mit Strom betreiben und kamen als TRend aus den USA. Die Toaster in die man Toasts von oben vertikal reinsteckt sind bei uns weniger verbreitet.

Ok, habt ihr halt eigene Namen dafr. Man verwendet sie eben statt Holkkohlengriller nur dass halt mit Strom gegrillt wird. Anschlussleistung weiss ich aber nicht da ich sowas nie besessen habe.

Soviele brauchts hier nicht. Da STeckdosen mit 16A abgesichert sind reicht eine Sicherung fr die Steckdosen eines halben Stockwerkes oder eben mehrere Zimmer. Es hat ja nicht jeder in seinem Zimmer einen Heizlfter dran.

WEnn 6-15 und so blich werden wird es halt welche geben. Der Aufwand fr den Hersteller ist gleich wie der eines fr 5-15 oder besser 5-20 da Heizgerte meist massiv Strom verbrauchen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Alfred,

Der Trend muss dann aber an El Dorado County irgendwie vorbeigegangen sein. Oder wir haben nur was exportiert, so viel vor Urzeiten die Mengenlehre (die hier m.W. niemand benutzt).

Hmm, gibt's hier wirklich nicht. Wir waren letztens bei Walmart in der Kuechenabteilung, weil der Maragarita-Mixer zu Bruch gegangen war. Da waeren mir solche Dinger aufgefallen.

Ist das uebliche Problem, was zuerst da sein soll. Henne oder Ei? Ohne genuegend vorhandene Steckdosen-Infrastruktur macht das kein Hersteller, und ohne die Geraete baut kein Bauunternehmer die Dosen ein. Weil ihm das hinterher keiner honoriert, wenn er das fertige Haus auf den Markt setzt. Das ginge nur per Vorschrift, so wie eine 240V Kraftstromdose fuer Elektroautos bei neuen Haeusern Pflicht ist. Ziemlicher Unsinn bei 15c/kWh, aber irgendein Politiker konnte dann mit stolzgeschwellter Brust toenen, er haette was fuer die Umwelt getan.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg snipped-for-privacy@removethispacbell.net wrote:

Naja, an die "Sprit"kosten des Stromes wirst du nie rankommen. Wenn nur die Akkus endlich soweit wren. Welche Steckernorm ist denn vorgeschreiben?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Alfred,

Aehm, dann rechne nochmal mit den richtigen Zehnerpotenzen :-)
Wir rechnen in BTU, doch das aendert nichts an den Verhaeltnissen:
1kWh = 3412BTU = $0.15 1 Gallone Benzin = 124000BTU = $3.20

Und jemand wuesste, was man am Ende der Lebensdauer mit denen macht.

Kann mich nicht erinnern, weil wir ein aelteres Haus gekauft haben und deshalb solchen Schnickschnack nicht brauchten. Ich glaube, die sind eine Nummer groesser als die Waeschetrocknerstecker. Im Nachhinein waren einige wenige gluecklich darueber, denn sie konnten daran eine industrielle Drehbank anschliessen.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.