Notstromeinspeisung

Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:


Nein!
Das hat nichts mit der Erdung des RCD zu tun! Die haben nicht mal einen PE-Anschluss. Wozu auch?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Du bemerkst einen blöden Spruch nicht mal, wenn er Dich in den Arsch beißt?!
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

Der Spruch war nicht zu blöd; für Gerber war er ganz offensichtlich zu intellektuell. Deine Postings sind nicht barrierefrei. *duck*
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, "Ralph A. Schmid, dk5ras" schrieb:

Ich habe neulich auf einer isolierenden Unterlage gestanden und den Außenleiter angetatscht, und das RCD hat auch prompt nicht ausgelöst. Ist es jetzt kaputt?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Vermutlich.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

Erzähl doch keine "blöden Sprüche". Sonst glaubt es womöglich noch jemand.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nun ja, es war ja nicht fachlich falsch, sondern nur blöde ausgedrückt, ganz bewußt. Jedenfalls lebt der RCD in der landläufigen Anwendung von einem Stromfluß zur Erde, um dann abzuschalten, er braucht also schon die Erde, ohne jetzt quasi eine Erdungsschraube mit grüngelbem Draht dran zu haben...
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.11.2010 16:35, schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:

Und wird ein 30mA FI asymmetrisch betrieben, hat man eine empfindliche Sicherung. ;-)
--
tschüs

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler schrieb:

Du bist kurz vor der Erfindung des FI der Zukunft. Da geht dann nur der PE durch und so kann der FI den Fehlerstrom im PE direkt detektieren und dann die andern Leiter abschalten.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.11.2010 23:23, schrieb Rolf Bombach:

Könnte so gemacht werden, mein Hinweis geht aber noch weiter. Denn Strom über dem Ansprechstromwert wäre nicht möglich, somit auch kein größerer Fehlerstrom. Somit wären auch schutzisolierte Geräte einbezogen und nachfolgende Sicherungen eingespart.
--
tschüs

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler schrieb:

Insbesondere wäre es ein riesiger Schritt in Richtung Stromsparen im Haushalt (nicht, dass dies irgend einen Einfluss auf das Energie und Klimaproblem hätte). 30mA reichen für ne LED-Lampe aus. PC müsste man halt 12 phasig anhängen....
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wenn der Fehlerstrom denn so freundlich wäre, bitteschön nur durch den PE zu fließen und nicht etwa durch Rasemähergehäuse, Griff, Ehefrau und Erdreich.
(Nee, ich hab deine Ironie erkannt.)
FU-Schalter haben sich ja wegen zwei Sachen nicht durchsetzen können: 1. Nichtauslösen, wenn SK I Gerät den PE irgendwo mit einem erdfühligen Teil verbindet 2. Nichtauslösen bei direktem Berühren
Wobei: Die 30mA eines üblichen FI sind auch nicht ohne. Bei direktem Berühren kommt der nicht direkt. Ich habe mir mal kräftig einen gewischt, das hat den 30mA FI nicht gejuckt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Carsten Kreft schrieb:

Ehrlich gesagt, ich habe nie einen FU in freier Wildbahn gesehen, und ich hab schon einige museumsreife Installationen gesehen. Im Gegensatz dazu löst hingegen der FI bei PE-N Kontakt meist aus... das kann ganz mysteriöse Fehlerbilder geben.

Fön in der Badewanne... glaubt nur niemand.

Diese Erfahrung "durfte" ich auch schon machen. Weiterer Irrglaube: Der FI begrenze den Fehlerstrom. Tut er nicht, er begrenzt nur die Zeit des Fehlerstroms. Die eine oder andere Halbwelle a 200 A lässt er noch durch.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.11.2010 21:24, schrieb Rolf Bombach:

Auch nicht unter dem "Pseudonym" Isolationswächter?

Vielleicht waren die Installationen schon zu alt? Also in der Zeit von Marmor und Hartgummi waren FUs noch nicht in Mode.

Och, für FUs gabs leicht Konstellationen, da lösten die erst garnicht aus. ;-)

Oh ja, desterwegen bin ich der Ansicht, das zumindest in FI abgesicherten Installationen der "0" in Sicherungsautomaten mit abgeschaltet wird.
--
tschüs

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler schrieb:

Hmm, jetzt habe ich den Faden verloren. Der FI trennt ja N. Du meinst, der LSS sollte ebenfalls N trennen? Hat der in DE nicht wenigstens einen N-Trenner daneben?
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.12.2010 19:53, schrieb Rolf Bombach:

Ja, FI schaltet den N ab. Ich bin der Ansicht, die LSS sollten den N auch abschalten. Denn bei Isofehlern zwischen N und PE wird die ganze Anlage durch den FI bei Belastung abgeschaltet. Also nicht nur der Teil, in dem sich der Isofehler befindet. Und das, muß nicht sein.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Rolf Bombach" schrieb:

Das wäre natürlich bei Isolationsfehlern besser, da dann der Laie schon den betroffenen Stromkreis identifizieren und abschalten kann, ist aber in D absolut unüblich. Als besonders gilt schon die Verwendung von Reihenklemmen mit N-Trennern. Wo es auf besondere Versorgungssicherheit ankommt setze ich dagegen auf die ultimativ beste Lösung: FI/LS. Zuletzt in einer neu aufgestellten Rechnungswesenabteilung, wo jede Vierer-Schreibtischgruppe zwei Stromkreise hat, jeweils zwei Rechner (samt Zubehör) hängen an einem Stromkreis mit einem FI/LS. Wenn mal mehr FI/LS verkauft würden, dann fiele auch der Preis.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Carsten Kreft wrote:

Gibt es denn da brauchbare Kombinationspakete für Standard-Steckdosen (also wo man nicht von hand jeweils einen FI und einen LS zusammen bauen muß)?
Viele Grüße, Andi
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Rolf Bombach" schrieb:

Ich habe mal einen ausgebauten FU gesehen, mehr auch nicht.

Dass er NICHT kommt? Das glaub ich Dir bei modernen Wannen unbesehen. Wie auch? Acrylwanne oder nicht geerdete Stahlwanne, der Fön ohne PE - das wird schwierig. Müsste ich mal ausprobieren. Bei Badewasser, das ja gut leiten sollte, wird der Fehlerstrom über eine Stahlwanne vielleicht doch reichen, die wird wohl "erdfühlig" genug sein. Na, nehm ich mal als Hausaufgabe für heute abend, auf Grund von Wetter und Arbeit (Neubau) sehne ich mich nämlich schon nach der Wanne.

Immerhin bleibt die Hoffnung, dass die Fehlerstromgrenze von 30mA nicht doch einen Tacken zu hoch angesetzt wurde, so dass er bei genügend kräftigem und somit lebensbegrenzendem Schlag auslöst.

Ströme kann man nur durch Impedanzen begrenzen. Ein Sicherungsautomat begrenzt ja auch nicht den Strom, sondern löst nur beim Überschreiten irgendwann mal aus.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, "Ralph A. Schmid, dk5ras" schrieb:

Klar doch...
Weia!
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.