Notstromversorgung fuers Haus

Am Tue, 14 Dec 2010 22:24:15 +0100 schrieb Werner Holtfreter:


Evtl. steht der ja extra wegen Hybridfahrzeugen dort.
Mit der Ausrede: "Ich fahre eigentlich gar nicht Auto, ich lade nur den Latentwärmespeicher für meiner Heizung auf" wird es also vermutlich nichts. ;)
--
MfG Knut

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

In der Anfangszeit solcher Anlagen hatte eine grosse kommunale Klaeranlage am Mittelrhein ein BHKW in Betrieb, das aus dem Faulturm gespeist und betrieben wurde.
Das Aggregat stand im Ueberflutungsbereich des Rheins bei hohen Hochwasserpegeln und wurde daher auf einer Plattform mit Raedern installiert.
Gab Mecker wegen versuchter Steuerhinterziehung und es reichte nicht, die Raeder abzuschrauben.
IIRC war das um 1995, 1996 rum.
Gruss, Roman
--
"An MDCCCXII/Mémorable par la campagne contre les Russes/
Sous le préfectura de Jules Doazan."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Roman J. Rohleder wrote:

Ich schau jetzt nicht von wann das Gesetz ist. Auf jeden Fall ist aktuell die Lage klar.
(2) Ortsfest im Sinne dieses Gesetzes sind Anlagen, die während des Betriebes ausschließlich an ihrem jeweiligen Standort verbleiben und nicht auch dem Antrieb von Fahrzeugen dienen.
Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 14.12.10 21:40, schrieb Roman J. Rohleder:

Man sollte solchen Typen mal klar machen, dass sie dem Volk zu dienen haben und nicht dafür angestellt sind, sich immer neue Schikanen gegen ihren Arbeitgeber auszudenken.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Siegfried Schmidt wrote:

Pech für dich, dass er im Gesetz als ortsfest definiert ist
(2) Ortsfest im Sinne dieses Gesetzes sind Anlagen, die während des Betriebes ausschließlich an ihrem jeweiligen Standort verbleiben und nicht auch dem Antrieb von Fahrzeugen dienen.
Das Ding darf sogar Räder haben.
Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Melanie Meyer wrote:

Und was genau hatten sie dagegen, wenn teurer Diesel zur ortsfesten Erzeugung von Strom oder Wärme (was auch mit billigem Heizöl erlaubt wäre) verwendet wurde?
vG
--
"Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Leute begreifen würden, was
hier los _ist_!" (Volker Pispers, "Bis neulich")
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, vermutlich nach Absatz 3 geprüft, ob die Anlage vorschriftsmäßig beim Hauptzollamt angemeldet war.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Pseudo Anonym schrieb:

Nun, das betrifft nur Blockheizkraftwerke. Die wird man bei Stromausfall im Münsterland nicht spontan in Erstbetrieb genommen haben.
An"2KW_Dieselaggregat"dreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, aber wenn sie mit Heizöl laufen, müssen sie angemeldet sein. Und jede Verwendung von Heizöl "unversteuert" berechtigt das Zollamt zur Kontrolle. Ist bei Bauern auch nicht anders, da wird auch gelegentlich in die Fässer geguckt.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Das wird wohl eher umgekehrt sein: Wenn man die spezielle Steuervergünstigung für BHK nutzen will, die ja noch günstiger ist, als für Heizöl, dann muss man das eben vorher anmelden. Wenn man es nicht anmeldet, bleibt es bei der Steuerbelastung wie bei Heizöl.
--
Gruß Werner

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Melanie Meyer schrieb:

Was hat denn die Polizei dort kontrolliert? Ganz abgesehen davon, dass die Polizei für Steuerhinterziehung nicht zuständig ist, ist es völlig legal und legitim einen Stromerzeuger mit Heizöl zu betreiben.
--
Mit freundlichen Grüßen | /"\ ASCII RIBBON CAMPAIGN |
Andreas Bockelmann | \ / KEIN HTML IN E-MAIL |
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, gibs zu, Du hast das Gesetz noch nicht gelesen...
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Naja, du denn? 2005 war es noch nicht erlaubt mit Heizöl Strom zu erzeugen, das ist es erst seit dem 01.08.2006. Von daher liegt es durchaus im Rahmen des Möglichen, dass zu diesem Zeitpunkt kontrolliert wurde und Leute verknackt wurden. Jetzt kann sich aber jeder ein Aggregat in den Keller, Garten oder Wald stellen und damit mit Heizöl Strom erzeugen und damit machen was er will, solange er damit kein Fahrzeug antreibt oder mit laufendem Aggregat durch die Gegend fährt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.12.2010 17:11, schrieb Sönke Gutzlaff:

keine Regel ohne Ausnahme? wie war es damals mit Kraft-Wärme-Kopplung also Dieselmotoren deren Hauptaufgabe die Heizung war? Oder Notstromaggregate? Die dieneten ja nicht der Fortbewegung konnten somit nicht unter das Gesetz fallen. Diesel war aber schon aus technischen Gründen angesagt. Die werden sich dann den Differenzbetrag zum Heizöl dann wohl vom Staat zurückgeholt haben.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Anlagen mit mindestens 60% Jahreswirkungsgrad durften mit steuervergünstigten Kraftstoff betrieben werden.

Es gab eine Laufzeitgrenze, Grössenordnung 20h im Monat.

Das Mineralölsteuergesetz unterschied vor allem zwischen Kraft- und Wärmeerzeugung, Fortbewegung war WIMRE relativ Stulle.

Quark.
tilo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 15.12.2010 20:28, schrieb Tilo Strack:

Dem Diesel werden Zusätze zur Qualitätsverbesserung zugesetzt. Neue Diesel mit Hochleistungseinspritzer vertragen Heizöl nicht gut. Bei alten wars kein Problem da hast du Recht.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler schrieb am 15.12.2010 22:21: ...

Sofern ein Hersteller _Zusätze_ (Additive) einsetzt, ließen sich diese prinzipiell auch ins Heizöl kippen. Sofern wie im Thread besprochen kein Steuerproblem vorliegt, spricht ja nichts dagegen.
/te
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Tilo Strack schrieb:

-nutzungs-, nicht -wirkungs-.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z wrote:

Was gilt die Wette?
Ich habe den Schinken hier nicht mehr zur Hand, aber in dem Punkt bin ich mir *sehr* sicher.
Nicht sicher bin ich mir, ob nicht vielleicht noch zusätzlich ein Jahresnutzungsgrad gefordert war.
tilo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Tilo Strack schrieb:

Du magst rechthaben - habe mir den Begriff gerade zu Gemüte geführt.
(Ein Wirkungsgrad von 60 % erschien mir als völlig überzogen, aber er bezieht sich offenbar auf die abgegebene Wärmemenge und ist folglich sehr bescheiden bzw. eigentlich ziemlich unverständlich, da eine gewöhnliche Kesselanlage unter Nennlast schon über 90 % Wirkungsgrad hat.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.